Täglich neue Stellen- und Ausbildungsangebote aus unserer Region bei Bernau LIVE

Besuchen Sie unseren Stellenmarkt!
Anzeige
 
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Wetter am Montag: Mix aus Sonne und einigen Wolken bei bis zu 25 Grad
Verkehr in- und um Bernau: Aktuelle Verkehrshinweise findet Ihr täglich in unseren Morgenbeiträgen.

Willkommen zum Backofenfest in Danewitz am 13. Mai 2023

Veranstaltungstipp

Bernau LIVE präsentiert: Inselleuchten Marienwerder
Nachrichten aus Deutschland und der Welt 2 x am Tag (Testbetrieb)

Bernau / Danewitz: Das Märkische Backofendorf Danewitz lädt am kommenden Samstag, den 13. Mai 2023, zu seinem traditionellen Backofenfest ein.

Jedes Jahr lockt der köstliche Duft von frisch gebackenem Brot und leckerem Blechkuchen zum Rundgang und zur Besichtigung der Feldsteinbacköfen.

Besucher können am Samstag ab 11 Uhr hautnah miterleben, wie nach traditionellen Rezepten in den Backöfen Brot und Kuchen gebacken werden. Traditionell wird beim Brot z.B. nur Roggenmehl, Sauerteigansatz, Salz und Wasser verwendet. Natürlich bietet das Fest auch Spaß und Unterhaltung für die ganze Familie und der Festplatz lädt zum Verweilen ein. Veranstaltet wird es vom Märkischer Backofenverein.

Anzeige
Forum Bernau - Bild kann nicht geladen werden.  

Ursprünglich waren die Backöfen unmittelbar im Haus- und Hofbereich integriert. So wie in anderen Dörfern kam es immer wieder einmal zu Bränden. Jeder Hof, jede Familie hatte ein Backhaus mit individuellen Besonderheiten. Je nach Vermögen gab es Öfen mit oder ohne Schornstein. Der älteste Backofen, der heutige Vereinsbackofen zwischen Kirchengelände und Festplatz gelegen, wird über das Öffnen und Schließen von Tür und seitlichen Luftklappen aufgeheizt, was eine tüchtige Portion Erfahrung erfordert. Er hat die niedrigste Öffnung aller Öfen und wurde ca. 1850 errichtet. Zwei der heute in Betrieb befindlichen Backöfen wurden durch die Besitzer unter Verwendung   alter Materialien vollständig neu errichtet. Dafür erhielt der Backofen der Familie Klockow einen Preis für regionaltypisches Bauen. Es ist der größte der noch nutzbaren 5 von ursprünglich 13 vorhandenen Backöfen, wobei einer damals gänzlich aus Lehm errichtet worden war. Alle noch vorhandenen Backhäuser mussten in den letzten Jahren/ Jahrzehnten mehrmals repariert werden, wobei der Verein sich über finanzielle Unterstützung durch das Amt Biesenthal freuen konnte.

Beim jährlichen Backofenfest können die Besucher neben einer Ruine fünf Backöfen in Aktion erleben und sicher sein, dass das Brot einzigartig ohne Konservierungsstoffe, Enzyme oder Geschmacksstoffe gefertigt wurde.

Das Dorf Danewitz – seit 2003 ein Ortsteil der Stadt Biesenthal – erreicht man über die Bundesstraße 2 aus Richtung Bernau / Rüdnitz oder aus Eberswalde / Biesenthal kommend.

Verwendete Quellen: Heimatverein Märkisches Backofendorf Danewitz e. V.

Anzeige
 
enthält Werbung
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Skip to content