Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Veranstaltung: Bernauer Weihnachtsmarkt von 02.-11. Dezember – Lichterglanz ab 02.12.
Innenstadt: Bernauer Marktplatz bis etwa Mitte Dezember gesperrt – Infos
Aktuelle Verkehrshinweise: Montag bis Freitag in unseren Morgenbeiträgen
Wetter am Mittwoch: Überwiegend wolkig bei bis zu 4 Grad – Kein oder kaum Regen

Lobetal: Flüchtlinge erfolgreich in den Arbeitsmarkt integriert

Diakonisches Bildungszentrum Lobetal übergibt erste ausgebildete Flüchtlinge in den freien Arbeitsmarkt

Bernau: In der vergangenen Woche folgten wir der Einladung der Agentur für Fort- und Weiterbildung des Diakonischen Bildungszentrums Lobetal und besuchten die Absolventen des ersten Pflegebasiskurs für Flüchtlinge.

Anzeige Weihnachtsbäume - Gärtnerei Schubert Grüntal

Voller Stolz empfing uns die sympathische Agenturleiterin Frau Schröder und stellte uns sogleich ihren Schützlingen vor. In den vergangenen Monaten absolvierten die 11 Absolventen, darunter auch 3 Frauen die aus verschiedenen Herkunftsländern stammen, ein straffes Lehrprogramm im Rahmen eines Pflegebasiskurses.

Insgesamt 600 Unterrichtsstunden umfasste der Kurs, in welchem den Absolventen sowohl theoretisches Wissen als auch praktische Grundlagen der Pflege vermittelt wurden. Aber auch der Deutschunterricht kam nicht zu kurz und nahm mit 180 Stunden einen Großteil der Ausbildung ein.

Voller Stolz zeigte sich Frau Schröder, denn 8 ihrer Schützlinge erhalten in diesen Tagen ihr Zertifikat für die erfolgreiche Teilnahme am Pflegebasiskurs. 4 der Absolventen haben bereits einen Arbeitsvertrag als Pflegehilfskraft in der Tasche und freuen sich auf ihr Berufsleben. 4 weitere Absolventen sind auf dem besten Wege ebenfalls einen Arbeitsvertrag in unserer Region zu erhalten um ihr gelerntes Wissen endlich anwenden zu dürfen.

IMG 6461
Foto: Bernau LIVE

Die schnelle Vermittlung hat ihren Grund, in Deutschland herrscht ein großer Fachkräftemangel, vor allem in der Pflege.

So schreibt das Bundesministerium für Gesundheit: „Unter der Annahme, dass die Pflegefallwahrscheinlichkeiten und der Personalbedarf für Pflegebedürftige unverändert bleiben und nur von der demografischen Entwicklung abhängen, könnte allein demografische Wandel dazu führen, dass der Bedarf an Pflegevollkräften (sowohl Fachkräfte als auch Pflegehelfer) bis 2025 um rund 27 Prozent gegenüber 2005 ansteigt. Dies könnte bei konstanter Fortschreibung der Beschäftigungsstruktur zu einer Lücke von ausgebildeten Pflegekräften von rund 200.000 Pflegekräften im Jahre 2025 führen (Studie des statischen Bundesamtes und des Bundesinstitutes für Berufsbildung, Afentakis/Maier 2010). Quelle: http://www.bundesgesundheitsministerium.de

Wir wünschen den Absolventen einen gelungenen Start in ihr Berufsleben in Deutschland und viel Freude im Umgang mit den Menschen. Des Weiteren bedanken wir uns bei Frau Schröder für die interessanten Einblicke und die netten Gespräche.

 

Anzeige Juwelier Gold Engel Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Skip to content