Anzeige  

Fahrverbote für Dieselfahrzeuge in Berlin angeordnet

Ausnahmeregelungen möglich

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Stau und erhebliche Verkehrsbehinderungen. Mehr dazu im Morgenbeitrag
Auf ins neue Rathaus: Wichtige Hinweise zu den Öffnungszeiten und Umzug der Verwaltung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur aktuellen Corona-Verordnung im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Donnerstag: Mix aus Sonne und Wolken bei bis zu 21 Grad

Berlin (Bernau): Wie am heutigen Dienstag vom Verwaltungsgericht entschieden wurde, muss Berlin bestimmt Bereiche für Diesel-Fahrzeuge sperren.

Zwar betrifft die Entscheidung des Berliner Verwaltungsgerichts nicht unmittelbar uns als Barnimer, für Pendler kann das Fahrverbot jedoch einige Unannehmlichkeiten mit sich bringen.

Auch wenn das heute gefallene Urteil noch nicht rechtskräftig ist, geklagt hatte die Deutsche Umwelthilfe, so kann davon ausgegangen werden, dass die gesetzliche Umsetzung bis Ende März erfolgen wird.

Anzeige  

Demnach dürfen dann Dieselfahrzeuge der Schadstoffklassen 1 bis 5, Straßen mit besonders hohen Stickstoffdioxid-Werten nicht mehr nutzen, bzw. befahren. Für Handwerker oder Anwohner könnte es jedoch Ausnahmeregelungen geben.

Vorgeschrieben wurde das Fahrverbot vorerst für 8 Straßen. So unter anderem in der Friedrichstraße, Leipziger Straße oder Alt Moabit. Für 15 weitere Straßenkilometer muss die Verwaltung erneute Prüfungen vorlegen.

Der RBB sendet heute Abend um 20.15 Uhr ein “Diesel-Spezial”. 

Anzeige Kulturherbst Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.