Anzeige  

Ladendieb verletzt unbeteiligtes Kind – Polizei sucht Zeugen

Infos der Polizeidirektion Ost

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Stau und erhebliche Verkehrsbehinderungen. Mehr dazu im Morgenbeitrag
Auf ins neue Rathaus: Wichtige Hinweise zu den Öffnungszeiten und Umzug der Verwaltung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur aktuellen Corona-Verordnung im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Freitag: Bis zum späten Nachmittag meist Regen bei bis zu 16 Grad

Eiche – Gewalttätiger Ladendieb – Zeugen gesucht

In einem Bekleidungsgeschäft in der Landsberger Chaussee wurde der Ladendetektiv am 13.02.2020, gegen 18:15 Uhr, auf ein Pärchen aufmerksam. Er hatte die zwei dabei beobachtet, wie sie Kleidung an ihrem Körper versteckten und den Laden ohne zu bezahlen verließen. Auf die Beobachtung angesprochen, ergriff das Duo die Flucht. Den Mann konnte der Detektiv kurze Zeit am Boden fixieren, der Frau gelang die Flucht. Jedoch dachte der Ertappte nicht daran aufzugeben.

Anzeige  

Er versetzte dem Detektiv Schläge ins Gesicht, zog ein Messer und fuchtelte damit herum. Bei seiner anschließenden Flucht verletzte er ein unbeteiligtes Kind und einen Passanten leicht, indem er sie umschubste.

Die Täter werden wie folgt beschrieben:

Mann:

  • 1,90m groß
  • muskulös
  • kurze Haare
  • blaue Jeans
  • schwarzes T-Shirt
  • beide Unterarme tätowiert

Frau:

  • blonde, lange Haare
  • rote Jacke
  • blaue Jeans
  • schwarze Stiefel

Haben Sie die Tat beobachtet oder können Hinweise zu den Tätern geben? Dann melden sie sich telefonisch bei der Polizeiinspektion Barnim unter 03338 361 0, über die Internetwache unter www.polizei.brandenburg.de oder aber auf jeder anderen Polizeidienststelle.

Schwanebeck – Versuchter Einbruch in Kleintransporter

In der Nacht zum 13.02.2020 versuchten noch Unbekannte, die Schiebetür eines Transporters in der Humboldtstraße aufzuhebeln. Da ihnen dies nicht gelang, zogen sie unverrichteter Dinge davon. Polizisten nahmen eine Anzeige wegen versuchten Fahrzeugeinbruchsdiebstahls auf. Der Schaden ließ sich noch nicht beziffern.

Zepernick – Wohnungseinbruch

Im Zeitraum zwischen 18:00 Uhr und 21:15 Uhr stiegen Einbrecher am 13.02.2020 in ein Haus in der Lahnstraße ein. In den Räumen durchwühlten die Unbekannten zahlreiche Schränke auf der Suche nach Wertvollem. Die Höhe des Schadens und was genau entwendet wurde, ist gegenwärtig noch nicht bekannt. Kriminaltechniker sicherten am Tatort Spuren. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Ahrensfelde – Versuchter Fahrzeugdiebstahl

Ein Fahrzeugdiebstahl scheiterte am frühen Morgen des 14.02.2020 in der Straße „Ahrensfelder Dreieck“. Hier versuchten sich zwei mutmaßliche Fahrzeugdiebe an einem Toyota RAV 4. Sie ließen jedoch in der Folge von dem Fahrzeug ab und verschwanden unerkannt. So blieb der Mann ohne Schaden und die Diebe ohne Fahrzeug. Ersten Erkenntnissen zufolge wollten die Diebe das Fahrzeug über das Keyless-Go-System öffnen.

Fahrzeugdiebe gehen bei PKW mit Keyless-Go-System seit längerer Zeit häufig in gleicher Art und Weise vor:

Sie bewegen sich mit einem Reichweitenverlängerer in die Nähe des Hauses, wo das Gerät die abgestrahlten Signale des Fahrzeugschlüssels aufnimmt und sie verstärkt wiedergibt. Dem Fahrzeug wird so vorgegaukelt, dass sich der Fahrzeugschlüssel (und damit der Fahrer) in seiner Nähe befindet. Das Fahrzeug öffnet sich – die Diebe haben freien Zugang zum PKW. Dies geschieht völlig gewalt- und geräuschlos.

Die Polizei rät Fahrzeugbesitzers, deren PKW über ein Keyless-Go-System verfügen, die Fahrzeugschlüssel so aufzubewahren, dass die abgestrahlten Signale nicht von Reichweitenverlängerern der Fahrzeugdiebe aufgenommen werden können. Das Stichwort ist hier Abschirmung. Im Idealfall bewahren Sie den Fahrzeugschlüssel in einem Behältnis auf, das keinerlei Abstrahlung nach Außen zulässt. Eine weitere Alternative ist die Deaktivierung von Keyless-Go, die gegebenenfalls jedoch nur über eine Fachwerkstatt erfolgen kann.

Bernau – Nach Fahrzeug wird gefahndet

Unbekannte haben in der Nacht zum Freitag in der Niederbarnimallee einen PKW Ford gestohlen. Dem Halter entstand ein Schaden von ungefähr 15.000 Euro. Die Polizeibeamten haben die Fahndung nach dem Fahrzeug eingeleitet.

Quelle: Polizeidirektion Ost

 

Anzeige Kulturherbst Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.