Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
2G – Regel in Brandenburg: Neue Umgangsverordnung ab Montag, den 24.11. – Beitrag
Impfzentrum Bernau: Infos, Termine, Öffnungszeiten – Beitrag
Verkehr: Erneuerung Kreisverkehr Wandlitz – Umleitungen und Vollsperrung der B273. Beitrag
Verkehr: Ab 01. November Vollsperrung der L31 zw. Ladeburg-Lanke – Beitrag
Wetter am Freitag: Mix aus Sonne und Wolken, am späteren Abend Schnee möglich, bis zu 2 Grad

Unwetter Barnim: Gut für die Natur – viel Arbeit für die Feuerwehren

Bernau blieb verschont

Bernau (Barnim): Während wir am heutigen Sonntag eher ruhiges und später sonniges Wetter erwarten, zogen am Samstag teils kräftige Unwetter durch den Barnim.

Bis zum frühen Samstagnachmittag schien die Sonne und Temperaturen von bis zu 30 Grad ließen uns bei schwüler Luft ziemlich schwitzen. Gegen 14 Uhr zog es sich dann langsam zu und es entluden sich teils schwere Gewitter im Landkreis Barnim.

Hierbei kam es bis zum Abend zu zahlreichen Feuerwehreinsätzen in unserer Region. Besonders viel zu tun hatten die Wehren rund um Werneuchen- hier konnte zum Beispiel die Kanalisation in Hirschfelde das Wasser nicht mehr aufnehmen, Eberswalde, Finowfurt, Biesenthal oder der Schorfheide. Hier waren Straßen überflutet, Keller oder Gebäude liefen voll Wasser und umgestürzte Bäume oder abgebrochene Äste versperrten Wege und Straßen. Größere Schadenslagen blieben jedoch zum Glück aus.

Anzeige  

In Eberswalde kam gegen 14 Uhr zudem das Technische Hilfswerk (THW) zum Einsatz. In der Leitstelle Nord Ost stand das Wasser gefährlich hoch und es musste mit viel Aufwand abgepumpt werden.

Hirschfelde FW Werneuchen 1

Um Bernau und seinen Ortsteilen hat das Unwetter beinahe einen Bogen gemacht. Zwar regnete es auch hier heftig, jedoch kam es hier kaum zu Schäden oder Einsätzen der Feuerwehr. Lediglich einmal mussten die Bernauer Einsatzkräfte ausrücken. Gegen 20 Uhr stand mal wieder das Bahnhofsgebäude „unter Wasser“. Vom Bahnsteig lief Regenwasser bis in die Bahnhofshalle.

Nachdem die Unwetter gegen 21 Uhr so langsam abzogen, können wir in den kommenden Tagen mit eher ruhigem Wetter rechnen. Bereits ab heute Mittag zeigt sich die Sonne und wir erwarten sommerliche Temperaturen von bis zu 25 Grad. Am Montag und Dienstag geht es mit viel Sonne und bis zu 26 Grad in die neue Woche.

Video: Momentaufnahme Eberswalde

 

Anzeige  
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"