Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Veranstaltung: Bernauer Lokaltour am Sonntagabend, den 02.10., in der Innenstadt
BBG Bernau: Bis 30.09. Einschränkungen im Linienverkehr der BBG. Alle Infos
Aktuelle Verkehrshinweise: Montag bis Freitag in unseren Morgenbeiträgen
Verkehr: Brückenbauarbeiten der Bahn in Bernau beginnen. Infos
Wetter am Montag: Mix aus Sonne und Wolken bei bis zu 17 Grad

Polizei-Posaunenchor auf dem Dach des Rathauses in Bernau

Musik im öffentlichen Raum

Bernau – Barnim: Am heutigen Vormittag präsentierte sich wieder einmal LIVE Musik von Dach des neuen Bernauer Rathauses, welches aktuell noch eine Baustelle ist.

Unter dem Motto „Musik im öffentlichen Raum“ spielten am heutigen Samstagvormittag der Posaunenchor des Bundespolizeiorchesters Berlin über den Dächern unserer Stadt. Wir hatten das etwa halbstündige Konzert über unseren Facebook-Account LIVE übertragen.

In luftiger Höhe und bei leider stürmischen Wind musizierten Tilo Trittha, Marton Regöczi, Rudi Hermann und Ivan Zaitsev etwa 30 Minuten u.a. Hits wie Yesterday oder Moonriver.

Anzeige Bringmeister Einkauf nach Hause liefern in Bernau

Das heutige Konzert ist eines von vielen, dass dieser Tage an verschiedenen Orten unserer Stadt Bernau zu hören ist. Hierfür werden unterschiedliche Musiker engagiert, um allen BernauerInnen etwas Abwechslung vom Alltag zu bieten. „Pro Woche finden etwa 15 Kurzdarbietungen an verschiedenen Orten in der Stadt, vor allem an Senioreneinrichtungen statt. Die Künstler spielen unter freiem Himmel und wir hoffen, etlichen Bernauern eine Freude zu machen“, so Kulturamtsleiter Christian Schwerdtner. Die Künstler spielen immer für eine halbe Stunde und wechseln dann die Orte.

Die Künstler, die in den nächsten Wochen für Musik in der Stadt sorgen, sind allesamt aus der Region. Etwa 3000 Euro investiert das Kulturamt pro Woche hierfür. „Mit dieser Musikreihe wollen wir nicht nur Freude machen, sondern ein Stück weit auch die Kleinkünstler unterstützen. Die Kulturschaffenden sind vom Veranstaltungsverbot bis zum Ende des Sommers besonders betroffen“, so Bürgermeister André Stahl.

Anbei das Video vom Konzert. Sorry für den teils „stürmischen Ton“.

Mit Informationen der Stadt Bernau.

 

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"