Anzeige  
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Online Tipp: Lasershow und Neujahrsgruss zum Jahreswechsel – Alle Infos
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 09.01.2021 im Land Brandenburg. Beitrag
Hinweis: Termine bei der Stadtverwaltung Bernau nur mit hoher Dringlichkeit und vorherigem Termin: 03338 365-0 oder 365-131. Info
Wetter am Wochenende: Meist trocken zwischen 0 und -6 Grad – Vorsicht Glätte!

Guten Morgen so mitten im (Spät) Herbst meines Lebens –

IMG 0887

Gegen die Zunahme der morgendlichen Körperaufbereitungszeit!

Hilfe, es ist schon wieder Freitag! Man o Man, wo ist die Woche geblieben?

Anzeige  

Eigentlich habt Ihr unheimliches “Glück”, dass ich überhaupt in der Lage bin, diese Zeilen hier zu schreiben. Und gut ist auch, dass keiner sehen kann, in welcher Körperhaltung ich dies tue.

Denn eigentlich bin ich, so glaube ich, schon tot. Zumindest bin ich heute sooooo dermaßen Müde, dass es sich irgendwie so anfühlt. Sämtliche sogenannte Alterserscheinungen haben sich in den letzten Stunden in meinen Körper geschlichen.

Gerade habe ich noch am Brandenburger Tor gestanden und fleissig die Feierlichkeiten zu 25 Jahre Mauerfall dokumentiert und nun haben wir gefühlt schon fast 26 Jahre Mauerfall.

Irgendwie ist die Woche wie im Flug durch die Galaxy an mir vorbeigezogen. Auf dem Weg zahlreiche Termine, Veranstaltungen, Eindrücke und jede Menge Arbeit. Allein gestern/heute habe ich 20 Stunden im Stück im Büro verbracht – bekloppt.

Früher, also damals, hat mich das gar nicht gestört. Man hat Nächte durchgemacht, ist auf Partys unterwegs gewesen und anschliessend gleich von dort auf Arbeit gelandet – so fast putzmunter!

Jetzt sitze, liege, hocke ich hier auf meinen Bürostuhl, überall zwickt und drückt es, meinem Rücken ging es auch schonmal besser und die Augen wollen, gerade heute, auch nicht mehr so richtig.

Und die morgendliche Körperaufbereitungszeit, also die Zeit die ich täglich aufwenden muss um einigermaßen Stadttauglich zu sein, wird auch immer länger, aufwendiger und vor allem teuerer, wegen der vielen kosmetischen Hilfsmittel. Zudem stieg mein Kaffeekonsum in den letzten Monaten dramatisch an. Ich bin sozusagen Grossabnehmer geworden und werden fast direkt ab Werk beliefert.

Man, was ist da los? Bin ich vielleicht schon zu alt dafür? Zu alt für mal 2, 3 Wochen durchackern?

Nun, ich weiss es nicht, auf jeden Fall werde ich, wenn mal Zeit ist, darüber nachdenken und schauen, ob es vielleicht irgendwelche Studien gibt oder Tipps und Tricks um den Herbst des Lebens ein wenig aufzuhalten…

Ich bleibe dran und werde berichten. Erstmal nen Käffchen…

Euer René

PS: Euch einen herbstlich-schönen Freitag!

Foto: Bernau LIVE

Anzeige Stellenangebot Seniorendomizil Bernau

Ähnliche Beiträge

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"