Anzeige
Holland-Park - Bild kann nicht geladen werden.  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Wetter am Samstag: Überwiegend stark bewölkt, windig und Regenschauer bei bis zu 7 Grad
Verkehr in- und um Bernau: Aktuelle Verkehrshinweise findet Ihr täglich in unseren Morgenbeiträgen.

Bernau: Max Bentow liest aus dem „Hexenmädchen“ –

Nachrichten aus Deutschland und der Welt (Testbetrieb)
Bernau LIVE - Dein Stadtmagazin für Bernau bei Berlin

Aus seinem neuen Roman „Das Hexenmädchen“ liest der Bestsellerautor Max Bentow am Sonnabend, dem 25. Oktober, in der Bernauer Stadtbibliothek. Beginn ist 20 Uhr.

Mit „Der Federmann“, „Die Puppenmacherin“ und die „Totentänzerin“, den ersten drei Kriminalromanen um den Berliner Kommissar Nils Trojan, gelang Max Bentow auf Anhieb ein großer Erfolg und eine Platzierung auf der Bestsellerliste. Ende Juli erschien sein vierter Thriller – „Das Hexenmädchen“.

Anzeige
 

Eintrittskarten zur Lesung sind zum Preis von 7 bzw. 5 € (ermäßigt) im Vorverkauf in der Bibliothek, Breitscheidstraße 43 b erhältlich.

Um Vorbestellung unter Tel. (0 33 38) 76 35 20 wird gebeten.

Pressetext zum Roman „Das Hexenmädchen“

Ein neuer Fall für den Berliner Kommissar Nils Trojan:

„Das Hexenmädchen“ erschien am 21. Juli 2014 bei Page & Turner.
Ein alptraumhaftes Szenario erwartet den Berliner Kommissar Nils Trojan, als er mitten in der Nacht zu einem Tatort gerufen wird: Das männliche Opfer wurde in seiner eigenen Küche auf grausame Weise hingerichtet, der Körper ist arrangiert zu einem grotesken Tableau. Noch bevor Trojan Atem holen kann, schlägt der Mörder wieder zu – und wieder trägt die Leiche die unverwechselbare Signatur des Täters.

Trojan hat nicht den geringsten Anhaltspunkt, doch dann verschwindet plötzlich die kleine Sophie, dicht gefolgt von ihrer Freundin Jule, von der ebenfalls jede Spur fehlt. Langsam beschleicht ihn der Verdacht, dass ein Zusammenhang zwischen den Fällen besteht, denn zwei Fragen gehen Trojan nicht aus dem Kopf: Warum haben die Kinder von einer mysteriösen „Hexe“ gesprochen, die sie in Angst und Schrecken versetzt? Und warum fühlte er sich beim Anblick der Mordopfer fatal an ein bekanntes Kindermärchen erinnert?

Kurzvita des Autors

Max Bentow wurde 1966 in Berlin geboren. Nach seinem Schauspielstudium war er an verschiedenen Bühnen als Schauspieler tätig. „Der Federmann“, „Die Puppenmacherin“ und „Die Totentänzerin“, die bisher erschienenen Kriminalromane um den Berliner Kommissar Nils Trojan, waren ein großer Erfolg, alle Bücher standen auf der SPIEGEL-Bestsellerliste.

Weitere Informationen zum Autor: www.max-bentow.de

Foto: Doris Poklekowski

Anzeige Besuchertag der Hoffnungstaler Werkstätten in Biesenthal
enthält Werbung
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Skip to content