Anzeige
Holland-Park - Bild kann nicht geladen werden.  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Wetter am Mittwoch: Mix aus Sonne und Wolken, Anfangs 2- später bis zu 10 Grad
Verkehr in- und um Bernau: Aktuelle Verkehrshinweise findet Ihr täglich in unseren Morgenbeiträgen.

Gute Nachricht kurz vorm Wochenende – Stadtwerke Bernau senken Preise

Strom und Gas werden ab Juni günstiger

Nachrichten aus Deutschland und der Welt (Testbetrieb)

Bernau / Barnim: Kurz vor dem Wochenende warten die Stadtwerke Bernau mit einer guten Nachricht für alle Kunden auf: Die Preise für Strom und Gas werden gesenkt.

Auch wenn wir bis zur Umsetzung noch bis Anfang Juni 2024 warten müssen, so ist zumindest eine spürbare Entlastung in absehbarer Zeit in Sicht. 

Seitens der Bernauer Stadtwerke heißt es hierzu: Zum 1. Juni 2024 senken die Stadtwerke Bernau die Preise für Stromkunden in der Grundversorgung um 15 Prozent und im Sonderprodukt BernauStrom um 26 Prozent. Auch den Erdgaspreis im Sondertarif BernauGas senken die Stadtwerke um 39 Prozent. Die Erhöhung der Mehrwertsteuer für Gas auf 19 Prozent ab April ist dabei bereits berücksichtigt. Die Grundversorgung im Gas wurde bereits zum 1. Februar gesenkt und bleibt, bis auf die Rücknahme der befristeten Mehrwertsteuersenkung von 7 Prozent auf 19 Prozent ab April, unverändert.

Anzeige
 

Detlef Stöbe, Geschäftsführer der Stadtwerke Bernau, erklärt: „Faire Preise sind uns ein wichtiges Anliegen. Deshalb haben wir in den vergangenen Wochen nicht lockergelassen und gemeinsam mit dem Aufsichtsrat Wege gesucht, die Preisanpassung im Sinne unserer Kundschaft umzusetzen.“ Er freue sich, die Kundinnen und Kunden bereits jetzt über die Preissenkung informieren zu können. Er fügt hinzu: „Wie sich die Energiekosten entwickeln werden, ist ein Thema, das unsere Kundinnen und Kunden und auch uns umtreibt. Deshalb kommunizieren wir die Preise möglichst frühzeitig.“ Über die neuen Preise informieren die Stadtwerke Bernau ihre Kundschaft in einem individuellen Briefanschreiben bis spätestens Mitte April. Die Preisanpassung erfolgt automatisch zum 1. Juni.

Strompreise sinken in Grundversorgung und im Sonderprodukt BernauStrom

Ab Juni sinkt der Arbeitspreis für Stromkunden in der Grundversorgung um 7,62 Cent pro Kilowattstunde brutto, im Tarif BernauStrom um 12,65 Cent pro Kilowattstunde brutto. Kunden in der Grundversorgung bezahlen dann 42,36 Cent pro Kilowattstunde inklusive Steuern. Der Arbeitspreis im Sonderprodukt BernauStrom liegt dann bei 34,95 Cent pro Kilowattstunde brutto. Die Grundpreise bleiben unverändert. Ein Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 3.500 Kilowattstunden spart damit im Tarif BernauStrom jährlich rund 440 Euro inklusive Steuern.

Sonderprodukt BernauGas wird günstiger

Der Arbeitspreis im Sonderprodukt BernauGas sinkt um 6,43 Cent pro Kilowattstunde brutto und landet damit bei 9,98 Cent pro Kilowattstunde inklusive Steuern. Detlef Stöbe weist darauf hin, dass zum 1. April die Umsatzsteuer für Gas von 7 Prozent auf 19 Prozent steigt. Er erklärt: „Um den Vergleich realitätsnah zu gestalten, haben wir daher die Gaspreise für den Zeitraum von Anfang April bis Ende Mai mit den Preisen ab Juni verglichen.“ Ein Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 17.500 Kilowattstunden im Sonderprodukt BernauGas hat demnach ab Juni jährlich rund 1.125 Euro mehr im Geldbeutel als in den Vergleichsmonaten April und Mai. Kundinnen und Kunden, die sowohl Gas als auch Strom bei den Stadtwerken Bernau beziehen, profitieren durch das Kombipaket von einem zusätzlichen Rabatt auf den Erdgaspreis. Für sie liegt der Arbeitspreis ab Juni bei 9,74 Cent pro Kilowattstunde inklusive Steuern. Die Grundpreise bleiben unverändert.

Barnim Strom und Barnim Gas ab Juni wieder verfügbar

Die Regionalprodukte Barnim Strom und Barnim Gas sind ab Juni auch wieder für Kundinnen und Kunden außerhalb der Stadtgrenzen Bernaus hinaus verfügbar.

Die neuen Preise und Vertragsunterlagen veröffentlicht der regionale Versorger Mitte April auf der Stadtwerke-Website unter www.stadtwerke-bernau.de.

 

Anzeige
enthält Werbung
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Skip to content