Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Hinweis: In Bernau finden am Samstag Einsatzübungen der Polizei statt. Mehr dazu
Aktuelle Verkehrshinweise: Montag bis Freitag in unseren Morgenbeiträgen
Wetter am Samstag: Am Morgen -4 Grad, im Tagesverlauf vielerorts sonnig bei bis zu 3 Grad

Mit dem Rad und vielen Wunschzetteln zum Weihnachtsmann nach Himmelpfort

Gute Fahrt!

Bernau / Barnim: Unter dem Motto „Kilometer für Kinder“ machen sich am kommenden Samstag wieder zahlreiche Menschen auf den Weg nach Himmelpfort.

Zugunsten der Deutschen Kinderkrebs-Stiftung steigen Mitglieder und Freunde der Vereine „Bernauer Lauffreunde“ und „Kinderlächeln e.V.“ aufs Rad und fahren etwa 80 Kilometer bis zum Weihnachtsmannbüro. Im Gepäck haben sie jede Menge Wunschzettel.

Bereits zum 5. Mal startet die weihnachtliche Tour durch das frostige Brandenburg. Nachdem sich am frühen Samstagmorgen am Bernauer Gaskessel getroffen wird, geht es zum Helios Klinikum nach Berlin-Buch. Von hier aus startet die Tour dann in Richtung Himmelpfort, wo die Wunschzettel der Kinder direkt beim Weihnachtsmann abgegeben werden.

Anzeige Hoffbauer - Erzieher (m/w/d) oder Kindheitspädagogen (m/w/d)

Wie uns die Organisatoren berichten, ist noch jede Menge Platz in den Taschen. Wer also einen Brief mit auf die Reise schicken möchte, der kann dies gerne tun. Legt Euren Brief oder Wunschzettel in einen UNFRANKIERTEN Umschlag und gebt diesen bis Freitag, den 09.12.22, im Fahrrad-Geschäft von Enrico Kübler „Am Rad – Haus“ in Bernau , Bürgermeisterstraße 5 , ab.

Hintergrund

Bereits zum fünften Mal laden Organisator Olaf von den Bernauer Lauffreunden, in Begleitung mit dem Verein Kinderlächeln e.V., zu dieser besonderen Radtour ein. Olaf und seine sympathische Frau Karin sind selbst betroffene Eltern, die viel Zeit auf der kinderonkologischen Station verbringen mussten und so den Förderverein „Kinderlächeln e.V.“ tief in ihr Herz geschlossen haben.

Der Verein kümmert sich ehrenamtlich und mit viel Hingabe um die Bedürfnisse und Wünsche der krebskranken Kinder im Helios Klinikum Berlin-Buch. Bereits 2006 haben Detlef Miel und Robert Koch die Initiative “Kinderlächeln” ins Leben gerufen.

IMG 7783 1

Nach der Fusion mit dem Förderverein für krebskranke Kinder Berlin-Buch e.V., ist ein starkes Team entstanden das den Namen “Kinderlächeln” – Förderverein für krebskranke Kinder Berlin-Buch e.V. trägt. Im Januar 2007 lernte das Kinderlaecheln-Team im Helios Klinikum Berlin-Buch den Förderverein für krebskranke Kinder Berlin-Buch e.V. kennen. Gegründet hatten diesen Verein betroffene Eltern. Aus den eigenen Erfahrungen hatten sich diese Eltern damals das Ziel gesetzt, etwas zu bewirken, um die anwendungsfreien Nachmittage für die kranken Kinder ein wenig bunter zu gestalten.

“Wir geben krebskranken Kindern ein Stück der Kindheit zurück, die sie durch die Diagnose und Behandlung Krebs verloren haben und zaubern ihnen mit unseren Projekten ein “Kinderlächeln” ins Gesicht. Das Lächeln der Kinder ist für uns das schönste Geschenk.” so die kurze Umschreibung des Vereins.

Aus Platzgründen verweise ich an dieser Stelle auf die Vereinsseite. Denn das, was dieser Verein leistet, würde hier niemals in diesen bescheidenen Beitrag hineinpassen. Da sich der Verein Kinderlächeln e.V. ausschließlich über Mitgliederbeiträge oder Firmen-und Privatspenden finanziert, ist natürlich jegliche Hilfe und Unterstützung willkommen!

Also, informiert Euch, helft ein klein wenig mit und schenkt ein Kinderlächeln! Wir wünschen allen Kindern sowie den betroffenen Eltern, dass ihre Wünsche in Erfüllung gehen.

Weihnachtshaus Himmelpfort, Klosterstraße 23, 16798 Himmelpfort

himmelpfort

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Skip to content

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Unkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir zum Teil in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Zudem unterstützen Sie regionale Unternehmen. Werbung von Google etc. können Sie separat über die Cookie-Einstellungen deaktivieren. Werbefrei können Sie Bernau LIVE im Reader-Modus iIhres Browsers oder in unserer App lesen. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.