Anzeige
Anzeige  
Anzeige - Siebenklang Festival Bernau Siebenklang Festival Bernau 2022
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
ÖPNV: Das 9-Euro-Ticket für Juni, Juli und August ist ab heute offiziell überall erhältlich
Flüchtlinge aus der Ukraine: Hinweise zu Hilfsmöglichkeiten – Beitrag
Covid19: Wegfall der meisten Corona-Maßnahmen ab 03. April. Alle Infos
Verkehr: Vollsperrung der L31 zw. Ladeburg-Lanke bis 24. Juni – Beitrag
Wetter am Montag: Mix aus Sonne und einigen Wolken bei bis zu 23 Grad

Zwei Menschen bei Verkehrsunfällen im Landkreis Barnim verstorben

Den Hinterbliebenen viel Kraft

Bernau / Barnim: Zu zwei schrecklichen Verkehrsunfällen kam es am gestrigen Mittwoch innerhalb von nur wenigen Stunden im Landkreis Barnim.

Ein Unfall ereignete sich nahe Biesenthal, der andere nur etwas später in der Nähe von Zerpenschleuse. Zwei junge Menschen verloren hierbei leider ihr Leben. 

Der erste Verkehrsunfall ereignete sich am 23. März gegen 16.40 Uhr zwischen Biesenthal und Grüntal. Wie die Polizei Brandenburg Informiert, geriet ein PKW VW aus bisher unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden PKW. Hierbei war der Aufprall so stark, dass der 33-jährige VW-Fahrer noch an der Unfallstelle verstarb. Der Fahrer des anderen Fahrzeuges blieb hingegen unverletzt.

Anzeige Stellenangebote Maerkisch Edel

Beide Fahrzeuge wurden zur weiteren Unfalluntersuchung von der Polizei sichergestellt. Die Landstraße blieb für etwa drei Stunden voll gesperrt. Neben Rettungsdienst, Notarzt und Polizei, waren Einsatzkräfte der Feuerwehren Biesenthal, Grüntal und Tempelfelde an der Einsatzstelle.

Nur wenige Stunden später kam es auf der B167 zwischen Liebenwalde und Zerpenschleuse ebenfalls zu einem tödlichen Verkehrsunfall. Nach Angaben der Polizei befuhr ein 29-jähriger mit seinem VW Caddy die B167 in Richtung Zerpenschleuse. Nahe des Abzweiges Hammer kam er gegen 20.25 Uhr nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum.

Hierbei verletzte sich der Fahrer so sehr, dass der eingetroffene Notarzt nur noch den Tod des jungen Mannes feststellen konnte. Wie es zu dem Unfall gekommen ist, ist derzeit nicht geklärt – hierzu laufen die Ermittlungen. Die B167 war bis etwa 22.30 Uhr voll gesperrt.

Verwendete Quellen: Polizeidirektion Ost, Feuerwehr Biesenthal

 

Anzeige
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Anzeige
error: Alert: Inhalt ist geschützt !!