Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid-19: Alle Infos zur geänderten Corona-Verordnung ab 24.04.2021 im Land Brandenburg. Beitrag
Hinweis: Termine bei der Stadtverwaltung Bernau nur mit hoher Dringlichkeit und vorherigem Termin: 03338 365-0 oder 365-131. Info
Wetter am Mittwoch: Meist wolkig, teils stürmisch, etwas Sonne bei bis zu 12 Grad

„Geh- und Radweg“ an der L200 in Bernau freigegeben

Gehweg mit Radnutzung

Bernau / Barnim: Noch im Nebel des heutigen Montagmorgens, wurde das Teilstück des Gehweges mit erlaubter Fahrradnutzung an der Schwanebecker Chaussee in Bernau, offiziell für den Verkehr freigegeben.

Hierfür wurde um 9 Uhr symbolisch ein Band von Bürgermeister André Stahl, Knut Albrecht und Marec Breternitz (Straßenmeisterei) sowie von Thomas Philipp, AS+BE und Tony Gerke-Fischbein vom Landkreis Barnim durchschnitten.

Auch wenn es sich hierbei um keinen Radweg im klassischen Sinne handelt, so ist der Weg für Fahrräder freigegeben und ermöglicht bei Bedarf ein sicheres Radfahren entlang der Schwanebecker Chaussee.

Anzeige Stellenangebot Wir für Sie GmbH Bernau

Die Bauabnahme des etwa 660 Meter langen Teilstücks an der L200 erfolgte bereits am vergangenen Freitag. Die Bauarbeiten, die im Auftrag des Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg (NL Ost Biesenthal) durch die Firma AS+BE Asphalt- und Betonstraßenbau GmbH ausgeführt wurden, hatten im vergangenen Herbst begonnen. Aufgrund der Witterung kam es zwischenzeitlich zu Unterbrechungen, wenngleich der Zeitplan dennoch einigermaßen eingehalten werden konnte.

Neben dem Gehweg mit möglicher Radnutzung, sorgte die Stadt Bernau zudem für eine moderne LED Beleuchtung, die nunmehr für mehr Sicherheit für Fußgänger*innen und Radfahrer*innen sorgen wird. Sie kostete rund 150.000 Euro. Ab heute kann man dann zum Beispiel von der Berliner Stadtgrenze über Schwanebeck, entlang der L200 nach Bernau mit dem Fahrrad fahren.

*Bei einem gemeinsam genutzten Geh- und Radweg haben Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrer eine höhere Verantwortung gegenüber den Fußgänger*innen und müssen sich entsprechend rücksichtsvoll verhalten. Die Priorität liegt hier immer bei den Fußgängerinnen, da der Gehweg hier „nur“ zusätzlich für das Radfahren freigegeben wurde.

2021 04 16 1

Geh- und Radweg an der Schönower Chaussee ebenfalls bald fertig

Wie die Stadt Bernau mitteilt, laufen die letzten Bauarbeiten für den beidseitigen Geh- und Radweg zwischen Bernau und Schönow auf Hochtouren. In ca. 14 Tagen soll das Projekt abgeschlossen sein. Etwa 1,3 Millionen Euro investiert die Stadt in das Projekt entlang der Schönower Chaussee. Mehr dazu im Kürze.

Nach der Winterpause gingen dann am Frauentag die im August vergangenen Jahres begonnenen Bauarbeiten auf der gegenüberliegenden Fahrbahnseite weiter. Hier wird in Richtung Schönow der Geh- und Radweg auf dem etwa 760 Meter langen Abschnitt zwischen Potsdamer Straße und Ortseingang komplett neu gebaut. Ein großes Plus: Der neue Weg ist mit drei Metern deutlich breiter als der bisherige. In Höhe der Einkaufsmärkte wurde eine Fußgängerinsel angelegt. Somit ist für viele Kinder auch der Schulweg sicherer geworden. Der neue Geh- und Radweg wird zwischen Ortseingang Schönow und Ahrstraße schon gut genutzt: zu Fuß, per Rad, Skateboard und Rollschuh. Derzeit baut die Strabag den letzten Abschnitt zwischen der Helmut-Schmidt-Alle und der Potsdamer Straße.

Für beide Wege sind Querungsstellen vorgesehen. Im Bereich der Elbestraße wurde bereits ein gesicherter Übergang mit einer Fußgänger-Bedarfsampel errichtet. Zudem wurden die beiden Bushaltestellen an der Elbestraße barrierefrei umgebaut. 42 neue LED-Leuchten sorgen dafür, dass man auch im Dunkeln beide Wege sicher passieren kann. Zudem werden elf Bäume gepflanzt.

„Wir haben eine Top-Baufirma vor Ort, die alle Leistungen koordiniert und zielführend ausführt. Dadurch liegen wir sowohl im Zeitplan als auch im Kostenrahmen, was auch nicht die Norm ist“, lobt Torsten Balk vom Bauamt der Stadt die Strabag aus Neuenhagen. (Quelle: Stadt Bernau)

 

Anzeige  
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"