Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid19 Inzidenz: Landkreis Barnim 654,4 ↑ (+331) RKI 18.01.22
Corona: Infos und Öffnungszeiten der Corona-Test- und Impfzentren – Beitrag
Covid19: Erweiterte Corona-Umgangsverordnung ab 17.01.22 – Beitrag
Verkehr: Vollsperrung der L31 zw. Ladeburg-Lanke – Beitrag
Wetter am Dienstag: Nach einer frostigen Nacht meist sonnig bei bis zu 4 Grad

Bernau bei Berlin: Platz schaffen für den Rathausneubau

Leitungsumverlegungen und Leerzug des alten Gebäudes

Bernau (Barnim): Noch bis Mitte August werden in der Bürgermeisterstraße und der Grünstraße Versorgungsleitungen für den Neubau des Rathauses umverlegt.

Anzeige  

Daher ist die Straße derzeit für den Durchgangsverkehr gesperrt. In der zweiten Augusthäfte wird mit der eigentlichen Baustelleneinrichtung und der Herrichtung der Zufahrt zur sowie der Abfahrt von der Baustelle begonnen. Im Zuge dessen wird die Straße Alte Brauerei für den Verkehr gesperrt. Die notwendigen sogenannten „verkehrstechnischen Erschließungsmaßnahmen“ umfassen unter anderem die Ecke Berliner Straße/Tuchmacherstraße, die Grünstraße und die Mühlenstraße in Höhe des Mühlentors.

Im Juli ist das Haus in der Bürgermeisterstraße 25 von der Verwaltung leergezogen worden. „Wir haben danach gleich mit der Entkernung des Gebäudes angefangen. Sobald diese Arbeiten und die an den Versorgungsleitungen abgeschlossen sind, kann mit dem Abriss des Hauses begonnen werden. Derzeit gehen wir davon aus, dass das ab 28. August passieren wird“, erklärt Baudezernent Jürgen Jankowiak.

Baubüro und Infopunkt in der Bürgermeisterstraße 7

Die Stadtverwaltung hat im Laubenganghaus in der Bürgermeisterstraße 7 in einem ehemaligen Ladengeschäft Räumlichkeiten angemietet. Diese sollen zum einen als Baustellenbüro für die beauftragten Architekten und Baufirmen fungieren. Sie sollen zum anderen aber auch ab September als allgemeiner, zentraler Infopunkt dienen. Dazu erläutert Jürgen Jankowiak: „Es ist uns wichtig, die Bernauerinnen und Bernauer über diese große Baumaßnahme fortlaufend zu informieren. Dafür werden wir die großen Schaufensterflächen nutzen. Der Infopunkt wird außerdem regelmäßig besetzt sein, sodass dort ab Ende August auch Hinweise und Anregungen gegeben werden können.

Anwohner können Parkhaus Waschspüle kostenfrei nutzen

Bereits seit einigen Wochen ist das Parken im Umfeld der Baustelle nicht mehr möglich. Davon betroffen sind insbesondere die Anwohner in der Grünstraße. Nach einem Bürgerhinweis hat die Stadtverwaltung daher allen Personen, die zum Stichtag 31. Mai 2017 in der Grünstraße Inhaber eines Bewohnerparkausweises waren, angeboten, kostenfrei das Parkhaus Waschspüle zu nutzen. „Wir hoffen, dass wir den Anwohnern damit ein Stück weit entgegenkommen können. Denn es ist uns bewusst, dass die Arbeiten am Neuen Rathaus besonders von ihnen Geduld und Nerven fordern werden. Es ist uns deshalb ein Anliegen, die Unannehmlichkeiten in der Bauphase so gering wie möglich zu halten. Das heißt jedoch leider nicht, dass wir für das Parkhaus auch eine Parkgarantie geben können“, so Jürgen Jankowiak. Denn wie bei einem Bewohnerparkausweis auch, könne es vorkommen, dass alle Stellflächen belegt sind.

Bildtext: Das alte Gebäude in der Bürgermeisterstraße 25 wird entkernt und ab Ende August abgerissen. (Foto: Pressestelle Stadt Bernau/fb)

 

Anzeige  
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
error: Alert: Inhalt ist geschützt !!