Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Hinweis: In Bernau finden am Samstag Einsatzübungen der Polizei statt. Mehr dazu
Aktuelle Verkehrshinweise: Montag bis Freitag in unseren Morgenbeiträgen
Wetter am Samstag: Am Morgen -4 Grad, im Tagesverlauf vielerorts sonnig bei bis zu 3 Grad

Bernau: Archäologische Funde bei Bauarbeiten zum Neuen Rathaus

Bernau (Barnim): Spannend zeigen sich zur Zeit die vorbereitenden Baumaßnahmen zum Rathausneubau in Bernau. Hier fand man u.a. etwa 500 Jahre alte Skeletteile. Seitens der Stadt Bernau heisst es:

„Bei den vorbereitenden Baumaßnahmen zum Neuen Rathaus fanden Arbeiter heute Skelette aus dem späten Mittelalter.

Anzeige Hoffbauer - Erzieher (m/w/d) oder Kindheitspädagogen (m/w/d)

Die räumliche Nähe zur St.-Marien-Kirche macht klar: Hier war lange Zeit der Bernauer Friedhof. Die vier Toten, die Stefan Muhr, Mitarbeiter von ABD Dressler, und sein Kollege freilegen, waren im Randbereich des Areals bestattet. Während Muhr das kleinste der Skelette, in Säuglingsgröße, freilegt, erklärt er: „Die Funde hier sind mindestens 500 Jahre alt. Einen der Toten hat man umgebettet, um dem anderen, direkt daneben, Platz zu machen. Das zeigt schon, wie voll der Friedhof geworden war, so dass man ihn im 16. Jahrhundert aus Platzmangel und wegen der Seuchengefahr aufgegeben hat und einen neuen außerhalb der Stadtmauer anlegte.“

Bislang haben die Archäologen bei diesen Arbeiten bereits einen Toten gefunden, aber auch einen Brunnen, einen Keller, Überreste eines Hauses und einen mittelalterlichen Abwassergraben. Die menschlichen Überreste, die heute gefunden wurden, werden bis zum Abend geborgen sein, um mögliche „Souvenirjäger“ gar nicht erst in Versuchung zu bringen. Dann gehen die Bauarbeiten wieder weiter. Bernaus Innenstadt ist in einem permanenten Wandel.“

Foto: Behutsam legt Archäologe Stefan Muhr das Skelett eines Säuglings frei. Auf über 500 Jahre werden die menschliche Überreste geschätzt, die heute bei den Grabungsarbeiten zum Neuen Rathaus gefunden worden sind. (Bild: Pressestelle der Stadt Bernau)

Info via Pressestelle Bernau / André Ullmann

 

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Skip to content

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Unkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir zum Teil in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Zudem unterstützen Sie regionale Unternehmen. Werbung von Google etc. können Sie separat über die Cookie-Einstellungen deaktivieren. Werbefrei können Sie Bernau LIVE im Reader-Modus iIhres Browsers oder in unserer App lesen. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.