Anzeige  

Bernau – Röntgental: Rabiater Fahrgast legte Zugverkehr der S2 lahm

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehrshinweis: Vollsperrung der L200, AS Bernau Süd und Weißenseer Straße ab 19.10. – Beitrag
Auf ins Neue Rathaus: Infos, Bilder und Videos zur Eröffnung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 21.10. im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Mittwoch: Bis zum Mittag Regen, später trocken bei bis zu 15 Grad

Bernau – Zepernick: Am gestrigen Sonntagmittag berichteten wir kurz über die Unterbrechung des Zugverkehrs der S2 am Bahnhof Röntgental. Grund hierfür war ein randalierender Fahrgast.

Wie die Polizei heute mitteilt, belästigte ein 24-jähriger Fahrgast der S-Bahnlinie 2 in Richtung Bernau mehrere Mitreisende.

Anzeige  

“Ein Sicherheitsmitarbeiter der Bahn konnte den Mann überwältigen und ihn am S-Bahnhof Röntgental an Polizeibeamte übergeben. Hier leistete er gegenüber den Polizisten Widerstand und verletzte dabei zwei Beamte leicht. Da sein Verhalten auf den Konsum von Betäubungsmittel zurückzuführen war, erfolgte eine Blutentnahme im Krankenhaus. Zur Verhinderung weiterer Straftaten kam er in das Gewahrsam der Polizei. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern noch an.”

Wie uns ein Zeuge berichtete, musste der Fahrgast südlicher Herkunft vor Eintreffen der Polizei, bzw. der Einfahrt in den Bahnhof, von 3 Personen/Fahrgästen am Boden festgehalten werden nachdem dieser andere Fahrgäste mit Cola beschüttete, sie verbal attackierte, ihnen Dinge wegnahm oder wild um sich schlug.

 

Stellenangebote Bernau LIVE
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.