Anzeige  
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Online Tipp: Lasershow und Neujahrsgruss zum Jahreswechsel – Alle Infos
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 09.01.2021 im Land Brandenburg. Beitrag
Hinweis: Termine bei der Stadtverwaltung Bernau nur mit hoher Dringlichkeit und vorherigem Termin: 03338 365-0 oder 365-131. Info
Wetter am Wochenende: Meist trocken zwischen 0 und -6 Grad – Vorsicht Glätte!

Fahrkartenautomat am S-Bahnhof Bernau – Friedenstal gesprengt

Hoher Sachschaden am Bahnhof Friedenstal

Bernau: Einen sehr hohen Sachschaden verursachte am heutigen Morgen ein gesprengter Fahrkartenautomat auf dem S-Bahnhof Friedenstal.

Zersplitterte Glasscheiben am Bahnhofsgebäude und umherliegende Teile zeugten in den frühen Morgenstunden von brachialer Gewalt, als es Diebe auf den Inhalt eines Fahrkartenautomaten abgesehen hatten und diesen rücksichtslos sprengten.

Anzeige  

Nach ersten uns vorliegenden Informationen, wurde der entstandene Schaden gegen 04.45 Uhr gemeldet. Da der Bahnhof etwa vier Stunden zuvor noch von der Bundespolizei begangen wurde, kann die Tat demnach nur wenige Stunden zurück liegen.

Fahrkartenautomat in Bernau - Friedenstal gesprengt

Kriminaltechniker waren bis in den Vormittag beschäftigt, akribisch nach Spuren zum Tathergang zu suchen.

Zur Höhe des entstandenen Schadens konnten noch keine Angaben gemacht werden. Da sich aus Sicherheitsgründen nur selten viel Geld in solchen Automaten befindet und dieses zum Teil mit Farbpatronen geschützt ist, liegt der verursachte Schaden bei weitem viel höher. Allein ein solcher Fahrkartenautomat kann bis zu 30.000 Euro kosten. Hinzu kommt die Beseitigung der Schäden am Bahnhofsgebäude.

Neben dem entstandenen Sachschaden sorgte der nun nicht mehr nutzbare Fahrkartenautomat auch bei den Bahnreisenden für Verärgerung am Montagmorgen. Denn die mussten sich über Umwege nun um einen Fahrschein kümmern. So etwa an den nächstgelegenen Bahnhöfen Bernau oder Zepernick.

Die Ermittlungen zur Tat hat Landeskriminalamt übernommen.

Wer Hinweise zur Tat geben kann, meldet sich bitte bei der Polizei unter 03338 3610 oder an jede andere Polizeidienststelle.

Fotos: Bernau LIVE

 

Anzeige Stellenangebot Seniorendomizil Bernau

Ähnliche Beiträge

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"