Anzeige  
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Mobilfunk: Im Vodafone-Mobilfunknetz kommt am es am Montagnachmittag teilweise zu erheblichen Störungen und Ausfällen – Techniker arbeiten am Problem
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 02.11. im Land Brandenburg. Beitrag
Auf ins Neue Rathaus: Infos, Bilder und Videos zur Eröffnung. Beitrag
Wetter am Montag: Im Laufe des Tages lässt sich die Sonne blicken und wir erwarten bis zu 8 Grad

Sonntag: LOK BERNAU im Heimspiel gegen ungeschlagenen Tabellenführer

Sonntag, 17 Uhr in Bernau

Bernau (Barnim): Auf die Basketballer der SSV LOK BERNAU wartet an diesem Sonntag in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB ein wahres Topspiel.

Die Bernauer empfangen in der Erich-Wünsch-Halle (Spielbeginn 17.00 Uhr) den bisher ungeschlagenen Tabellenführer EN BASKETS Schwelm.

Viel Zeit blieb LOK-Coch René Schilling nicht, sich lange über die Niederlage vom letzten Sonntag in Oldenburg zu ärgern: „Wir haben das Spiel natürlich analysiert und ausgewertet. Der Blick ging aber schnell nach vorn. Am Wochenende kommt mit Schwelm ein echter Brocken nach Bernau.“

Anzeige  

Am Sonntag gastieren die EN BASKETS Schwelm in der Hussitenstadt. Vom bisherigen Saisonverlauf ausgehend dürften die Gäste zweifellos als Favorit ins Rennen gehen. Vier Spiele, vier Siege – lautet die makellose Bilanz der Westfahlen aus dem südlichen Ruhrgebiet. Nach einen umkämpften 91:86-Sieg gegen die ebenfalls stark gestarteten Düsseldorf Giants hat Schwelm am letzten Wochenende die alleinige Tabellenführung in der ProB Nord übernommen.

Der Erfolg der Schwelmer kommt nicht von ungefähr. Im Umfeld wird seit dem Wiederaufstieg vor zwei Jahren gut gearbeitet und alles für einen Aufstieg in die ProA vorbereitet. Gleiches gilt auch für Trainer Falk Möller, der sein Team im Sommer ganz offensichtlich mit Erfolg neu formiert hat. Nahezu quer aus ganzen Liga kamen die Neuzugänge nach Schwelm. So überzeugt im Spielaufbau Montreal Scott (Bochum) mit starken Auftritten. Fast 20 Punkte pro Spiel sowie noch 7,5 Rebounds und 7 Assists stehen für den 25-jährigen US-Amerikaner zu Buche. Ebenfalls neu im Team der Schwelmer ist Anell Alexis (Schwenningen), Sohn von ALBA BERLIN-Legende Wendell Alexis. Der 28-jährige blickt selbst bereits auf jahrelange Profierfahrung zurück, spielte in mehreren Ligen Südamerikas. Seit 2015 spielt Alexis schon in Deutschland, u.a. in Bremerhaven und Coburg. In Schwelm reiht er sich mit über 18 Punkten pro Spiel und einer starken Feldwurfquote jenseits der 60 Prozent in die Riege der Topscorer ein. Genau wie sein Mannschaftskollege David Knudsen (14,3 Punkte), mit dem sich die Schwelmer einen dänischen Nationalspieler und ausgewiesenen Dreierspezialisten an Bord geholt haben. Dazu gesellen sich noch routinierte und erfahrene Spieler wie Dario Fiorentino und Nikita Khartchenkov, aber eben auch vielversprechende Talente.

Für das junge Bernauer Team ist eine Leistungssteigerung zum Oldenburg-Spiel nötig, um den Schwelmern auf dem Feld Paroli bieten zu können. Schwelm spielt viel über Aussen, hat aber auch einen guten Zug zum Korb.

LOK-Coach René Schilling: „Wir werden uns am Sonntag gegen Schwelm strecken müssen und mannschaftlich geschlossen kämpfen. Nur so werden wir überhaupt eine Chance haben. Zuallererst müssen wir dafür unsere eigenen Fehler auf ein Minimum reduzieren und über die gesamten 40 Minuten konzentriert in der Verteidigung arbeiten. Natürlich hoffen wir dabei auch auf die zahlreiche und lautstarke Unterstützung unserer Fans.“

Das Heimspiel beginnt am Sonntag um 17.00 Uhr in der Erich-Wünsch-Halle (Heinersdorfer Straße 52, Bernau). Tickets für dieses wie auch alle anderen Heimspiel von LOK BERNAU sind online im Ticketshop unter www.ssv-lok-bernau.de/ticketserhältlich.

Premiere in Bernau: Erstes Heimspiel in der Jugend-Bundesliga am Sonntag um 13.00 Uhr vor dem ProB-Spiel

An diesem Wochenende startet das Team der Spielgemeinschaft Bernau Berlin-Nord (BBN) gleich mit zwei Partien in die Jugend-Basketball-Bundesliga (JBBL). Am Samstagnachmittag geht es auswärts gegen den Friedenauer TSC. Einen Tag später spielen die Nachwuchstalente im Vorfeld des ProB-Spiels in der Erich-Wünsch-Halle gegen das U16-Team des DBV Charlottenburg (Spielbeginn 13.00 Uhr).

Die JBBL ist die höchste deutsche Basketballliga für Spieler im Alter von unter 16 Jahren. Im Frühjahr haben die Vereine VfB Hermsdorf, SSV LOK BERNAU und ALBA BERLIN eine Spielgemeinschaft gegründet. Das Team BBN hat sich daraufhin beim Qualifikationsturnier in Braunschweig überzeugt und sich souverän einen Startplatz für diese Saison gesichert. Trainiert wird die JBBL-Mannschaft von Christian Bathelt und Theodoros Tachtsidis.

Redaktion: Ricardo Steinicke

 

Anzeige Stellenangebot Brandenburgklinik Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige