Anzeige  
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Stau und erhebliche Verkehrsbehinderungen. Mehr dazu im Morgenbeitrag
Auf ins neue Rathaus: Wichtige Hinweise zu den Öffnungszeiten und Umzug der Verwaltung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur aktuellen Corona-Verordnung im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Freitag: Bis zum späten Nachmittag meist Regen bei bis zu 16 Grad

Lok Bernau empfängt Tabellennachbarn Iserlohn Kangaroos

Bernau: Nach zuletzt zwei Auswärtsspielen treten die Bernauer Basketballer an diesem Wochenende wieder in heimischer Umgebung an. Der SSV Lok Bernau empfängt in der 2. Basketball-Bundesliga ProB den direkten Tabellennachbarn Iserlohn Kangaroos. Bernau möchte nach der Niederlage in Bochum schnell wieder in die Erfolgsspur zurückkehren. Das Heimspiel beginnt am Samstag um 19.00 Uhr in der Erich-Wünsch-Halle.

Die Iserlohn Kangaroos reisen am Samstag mit einer Bilanz von fünf Siegen und drei Niederlagen als Tabellenvierter nach Brandenburg. Der SSV Lok Bernau rangiert in der Tabelle direkt davor im punktgleichen Führungstrio der ProB Nord. Tabellenführer Artland Dragons, die AstroStars Bochum sowie Lok Bernau haben nach acht Spielen jeweils sechs Siege auf dem Konto. Auch wenn die Gäste aus Iserlohn in fremder Halle noch nicht punkten konnten, warnt der Bernauer Trainer vor dem aggressiven Spiel der Sauerländer, die als Ausbildungsteam mit Bundesligist Phoenix Hagen kooperieren. „Iserlohn gehört definitiv zu den stärksten Teams der Liga, die man auf dem Zettel haben sollte. Und das obwohl sie mit vielen jungen Spieler besetzt sind. Die Niederlagen waren allesamt sehr knapp. Ich rechne von daher auch am Samstag mit einem offenen Spiel auf Augenhöhe“, sagt Lok-Headcoach René Schilling.

Anzeige  

Seit ihrer Rückkehr in die ProB im Jahr 2014 haben die Iserlohn Kangaroos ihre Stärke mit einer beachtlichen Konstanz unter Beweis gestellt. Aufgrund der geografischen Lage spielten die Sauerländer in den letzten Spielzeiten abwechselnd in der Nord- und Südstaffel. Nachdem sie in der Saison 2014/15 als Aufsteiger das Hauptrundentableau im Süden angeführt haben, gingen sie in der letzten Saison auch im Norden als Tabellenerster in die Playoffs. Den wohl größten Anteil am Erfolg der Kangaroos in den letzten Jahren trägt Iserlohns Trainer Matthias Grothe, der bis 2010 noch selbst als Bundesligaprofi für Phoenix Hagen aktiv war. Er durchlief alle Jugendmannschaften in Iserlohn und blieb auch während seiner aktiven Karriere seiner Heimat treu. In der ersten und zweiten Liga spielte Grothe ausschließlich für Hagen oder Iserlohn.

Als Trainer hat er sich nach der Spielerkarriere dem Basketballnachwuchs verschrieben. Im Sommer war er beispielsweise auch als Co-Trainer der A2-Nationalmannschaft unterwegs. Zudem wurde Matthias Grothe in diesem Jahr in den Vorstand der 2. Basketball-Bundesliga gewählt, wo er sich um die Nachwuchsarbeit in der ProA und ProB kümmert. Es verwundert also nicht, dass die Iserlohn Kangaroos mit einem Team aus starken Nachwuchsspielern antreten, die zum Teil schon über mehrere Jahre zusammenspielen.

Auf dem Feld führt das US-Duo, bestehend aus Shooting Guard Terrel Harris und dem Center Moussa Kone, die Mannschaft von Matthias Grothe an. Beide sind die mit Abstand effektivsten „Kängurus“. Harris trifft mit beeindruckender Präzision und kommt mit einer Trefferquote von 58 Prozent im Schnitt auf 21 Punkte pro Spiel. Unter den Körben sammelt sein Landsmann Kone durchschnittlich über elf Rebounds und reiht sich mit 14 Zählern ein. Aber auch die Nachwuchskräfte um Thomas Reuter (12.3 Punkte, 2.8 Assists), Sören Fritze (9.9 Punkte, 2.9 Assists) und Yannick Opitz (8.3 Punkte) sind offensive Optionen, die die Bernauer Defensive kontrollieren muss. Kristof Schwarz ist mit 29 Jahren der älteste Spieler im Iserlohner Kader. Er verteilt mit 3.4 Assists die meisten Vorlagen.

Die Mannschaft um Kapitän Jonas Böhm hofft am Samstag wieder auf die lautstarke Unterstützung der Bernauer Fans. Nach der Niederlage in Bochum, gilt es schnell wieder in die Erfolgsspur zu kommen und die ungebrochene Heimserie zu verteidigen. Dem Bernauer Trainer steht dafür voraussichtlich wieder der komplette Kader zur Verfügung.

Lok-Headcoach René Schilling: „Die Probleme aus dem Spiel in Bochum haben wir aufgearbeitet. Wir wissen, dass wir nur bestehen können, wenn wir in der Defensive wieder besser agieren. Wir sind als Team gefordert und müssen wieder mannschaftlicher spielen als zuletzt.“

Das Heimspiel gegen die Iserlohn Kangaroos beginnt am Samstag wie gewohnt um 19.00 Uhr in der Erich-Wünsch-Halle (Heinersdorfer Straße).

Dank an Ricardo Steinicke für den Vorbericht zum Spiel.

 

Anzeige Kulturherbst Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.