Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Veranstaltung: Bernauer Lokaltour am Sonntagabend, den 02.10., in der Innenstadt
BBG Bernau: Bis 30.09. Einschränkungen im Linienverkehr der BBG. Alle Infos
Aktuelle Verkehrshinweise: Montag bis Freitag in unseren Morgenbeiträgen
Verkehr: Brückenbauarbeiten der Bahn in Bernau beginnen. Infos
Wetter am Montag: Mix aus Sonne und Wolken bei bis zu 17 Grad

Wandlitz/Ahrensfelde: Polizei verfolgt Autodieb mit Hubschrauber

Infos der Polizeidrektion Ost

Bernau (Wandlitz): Wieder einmal setzte die Polizei bei der Täterverfolgung, bzw. zur Tätersuche einen Hubschrauber ein.

Dieses Mal ging es um einen Autodiebstahl in Wandlitz, welcher in Ahrensfelde sein Ende fand.

„Ein Autodieb flüchtete am frühen Morgen des 22.08.2019 mit einem Mercedes, den er von dessen Abstellplatz in der Fliederstraße gestohlen hatte. Was er nicht wusste, war die Tatsache, dass jener Wagen mit einem Ortungssystem ausgerüstet war. So konnte der Mercedes in der Bahnstraße von Ahrensfelde ausgemacht werden.

Anzeige Bringmeister Einkauf nach Hause liefern in Bernau

Der Fahrer stoppte bei Anblick der Polizisten das Auto jäh an einer Bordsteinkante und rannte in ein nahe gelegenes Wäldchen. Für die umgehende Fahndung wurde auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt. Die Suche führte bislang nicht zur Ergreifung des Flüchtigen. Die Ermittlungen dauern an“, so die Polizeidirektion Ost in ihrer Mitteilung.

In den vergangenen Wochen berichteten wir bereits mehrmals über die Tätersuche unter Einsatz eines Polizeihubschraubers. Wir hoffen, dass sich dies unter den Kriminellen rumsprechen wird und gerade Diebstähle hierdurch weniger werden.

https://bernau-live.de/bernau-polizei-sucht-einbrecher-mit-hubschrauber-und-faehrtenhund/

https://bernau-live.de/eberswalde-erfolgreiche-taetersuche-mit-polizeihubschrauber/

Weitere Meldung der Polizei

Panketal – Nazisymbol hinterlassen

Am 21.08.2019 wurde der Polizei gemeldet, dass noch Unbekannte auf den  Kunstrasen eines Sportplatzes in der Straße der Jugend ein Hakenkreuz in den Ausmaßen von 3×3 Metern eingekratzt hätten. Auch sei auf dem Platz obszöne Graffiti hinterlassen worden. Kriminalisten der Direktion Ost ermitteln nun zu den Tätern.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"