Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid-19: Alle Infos zur geänderten Corona-Verordnung ab 16. Juni 2021 im Land Brandenburg. Beitrag
Hinweis: Bernauer Stadtverwaltung wieder im Regelbetrieb. Beitrag
Wetter am Wochenende: Meist blauer Himmel und Sonne bei bis zu 30 Grad

Meldungen der Polizei für Bernau und den Barnim

Info der PD Ost / PI Barnim

Bernau / Barnim: Während die meisten von uns die Osterfeiertage genossen haben, so gab es für die Polizei im Landkreis Barnim einiges zu tun.

Wir haben für Euch einige regionale Meldungen vom Wochenende sowie vom heutigen Dienstag  zusammengetragen.

Ahrensfelde – Bei Verkehrsunfall schwer verletzt worden

Anzeige  

Am Abend des 03.04.2021 wurden Rettungskräfte und Polizei nach Neu-Lindenberg gerufen. An der Ecke Birkholzer Allee/Lindenberger Chaussee waren zuvor ein VW Golf und ein Peugeot 206 zusammengestoßen. Die 29 und 31 Jahre alten Fahrzeugführer sind dabei schwer verletzt worden. Beide kamen mit Rettungswagen in Berliner Krankenhäuser.

Nach ersten Erkenntnissen befuhr der 29-jährige Mann mit seinem Peugeot die Birkholzer Allee in Richtung Neu-Lindenberg, während der VW-Fahrer auf der Lindenberger Straße aus Richtung Ahrensfelde unterwegs gewesen war. An der Kreuzung prallten die Autos dann zusammen und der VW überschlug sich. Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die Unfallstelle für rund 1,5 Stunden voll gesperrt werden.

Bernau b. Berlin – Ermittlungen laufen

Am Abend des 03.04.2021 betraten eine Frau und ein Mann einen Einkaufsmarkt in der Börnicker Chaussee. Da der Mann keinen vorgeschriebenen Mund-Nase-Schutz trug, sprach ihn ein Security-Mitarbeiter an. Doch verweigerte der Angesprochene immer noch das Aufsetzen einer derartigen Maske und ging sein Gegenüber verbal an. Der sprach ein Hausverbot aus, was anfangs noch beachtet wurde.

Kurze Zeit darauf kehrte der Mann jedoch zurück, rief eine Naziparole und zeigte den sog. „Hitlergruß“. Anschließend entfernte er sich mit einem BMW. Nach ersten Überprüfungen ist ein 42 Jahre alter Barnimer in den Fokus der Ermittler geraten. Er wird nun Einiges zu erklären haben.

Bernau b. Berlin – Graffiti geschmiert

Wie der Polizei am Morgen des 06.04.2021 angezeigt wurde, haben Schmierfinken an einer Fassade der Grundschule in der Dorfstraße von Schönow Graffiti hinterlassen. Kriminalisten der Inspektion Barnim ermitteln nun, wer sich da betätigte.

Eberswalde – Ermittlungen nach Verkehrsunfall

Am 03.04.2021, gegen 15:35 Uhr, wurden Polizisten in die Heegermühler Straße gerufen. Gegenüber dem Busbahnhof waren kurz zuvor ein VW Polo und ein Range Rover zusammengeprallt. Dabei erlitten sowohl die 80 Jahre alte Polofahrerin als auch der 55-jährige Fahrer des Range Rovers leichte Verletzungen. Ihre Autos erwiesen sich als nicht mehr fahrbereit.

Wie sich bei der Unfallaufnahme aber auch herausstellte, war der Polo gar nicht mehr zugelassen. Die Fahrerlaubnis der Frau ist außerdem bereits behördlich entzogen worden. Ihr Führerschein wurde daraufhin sichergestellt und die zuständige Führerscheinstelle informiert. Kriminalisten der Inspektion Barnim ermitteln nun in dem Zusammenhang.

BAB 11 – Verkehrsunfall verursachte hohen Sachschaden

Am 06.04.2021, gegen 06:15 Uhr, wurde der Polizei ein Verkehrsunfall gemeldet. Zwischen den Anschlussstellen Finowfurt und Lanke war in Fahrtrichtung Berlin ein Sattelzug gegen die Leitplanke geprallt. Daraufhin blockierte die Sattelzugsmaschine die Fahrbahn, während der Auflieger neben der Fahrbahn zum Stehen kam. Der 62-jährige Fahrer des Gespanns blieb glücklicherweise unverletzt. Jedoch entstand ein Sachschaden von rund 50.000 Euro.

Kameraden der Feuerwehr pumpten Diesel aus dem Fahrzeug ab und kümmerten sich um bereits ausgelaufenen Kraftstoff. Alkohol hatte bei dem Geschehen keine Rolle gespielt. Der Fahrer pustete bei einem Atemalkoholtest 0,00 Promille. Für die Bergungsarbeiten muss die Autobahn gegen Mittag voll gesperrt werden.

Marienwerder, Schönerlinde – Diebstahl von Bootsmotoren

In der Nacht von Freitag zu Samstag wurden durch unbekannte Täter 4 Bootsmotoren von einem Firmengelände in Schönerlinde entwendet. Hierzu haben die Täter sich gewaltsam Zugang zum Firmengelände verschafft. Die Ermittlungen wurden durch die Kriminalpolizei aufgenommen.

Eberswalde – Versuchter Wohnungseinbruch

In den frühen Morgenstunden des Samstags versuchten Täter in eine Doppelhaushälfte in Finow in der John-Schehr-Straße einzubrechen. Die Geschädigten wurden durch einen lauten Knall an der Eingangstür wach und fanden diese offenstehend vor. Einbruchsspuren waren erkennbar. Offensichtlich wurden aber die Täter bei der Tatbegehung gestört. Entwendet wurde nichts. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Bernau – Einbruch in die AWO, Seniorenresidenz

Unbekannte Täter verschafften sich in den Morgenstunden des 04.04. gewaltsam Zugang zum Verwaltungstrakt der Seniorenresidenz in der Weinbergstraße in Bernau und versuchten unter Zuhilfenahme einer Sackkarre einen 80kg schweren Tresor zu entwenden. Bei Eintreffen der Polizei konnte dieser noch auf dem Gelände stehend gesichert werden. Die Täter waren flüchtig. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Ahrensfelde, Eiche – Diebstahl eines E-Bikes

Am Sonntag konnte ein Fahrraddieb eines hochpreisigen E-Bikes festgestellt und gestoppt werden. Das mittels GPS-Sender versehene Fahrrad wurde zuvor in Berlin entwendet und konnte durch den Eigentümer gezielt lokalisiert werden, sodass ein Zugriff durch die Polizei unproblematisch erfolgen konnte. Die Polizei verweist an dieser Stelle auf die probate Sicherung mittels GPS-Track. Für den Täter steht nun ein Strafverfahren wegen besonders schweren Fall des Diebstahls an.

Verwendete Quellen: Polizeidirektion Ost / Polizeiinspektion Barnim. Um Fehlformulierungen zu vermeiden, haben wir die einzelnen Meldungen im Wortlaut belassen. 

 

Anzeige Bahnhofs-Passage Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"