Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Ab 11.10.21 Bauarbeiten auf der L30 – Schönower Chaussee. Beitrag
Covid-19: Corona-Tests ab Montag, den 11.10.21, kostenpflichtig. Beitrag
Verkehr: Ab 04. Oktober Sperrung der B2 in Richtung Berlin – Beitrag
 Covid 19: Aktualisierte Corona-Umgangsverordnung ab 13. Oktober – Beitrag
Wetter am Freitag: Meist stark bewölkt, zum Nachmittag Regen bei bis zu 12 Grad

Meldungen der Polizei für Bernau und Barnim vom Wochenende

Info der PD Ost / PI Barnim

Bernau / Barnim: Viel zu tun gab es am Wochenende für die Polizei in Bernau und dem Landkreis Barnim.

Anbei einige Meldungen der Polizeidirektion Ost / Polizeiinspektion Barnim für unsere Region.

Alle Meldungen findet Ihr auch auf den Seiten der Polizei Brandenburg.

Anzeige  

Bernau b. Berlin – Ermittlungen zum Verdacht der Volksverhetzung

Am Nachmittag des 16.01.2021 erschein ein Mann in den Räumen einer Bankfiliale in der Börnicker Chaussee. Da der 51-Jährige dort mit einem Hausverbot belegt ist, wurde er von einem Mitarbeiter aufgefordert, die Räumlichkeiten zu verlassen. Der Delinquent kam der Aufforderung jedoch nicht nach. Vielmehr beleidigte er den 62 Jahre alten Mann rassistisch und drohte ihm mit Gewalt. Erst hinzugerufene Polizisten brachten den Wütenden zur Räson. Gegen ihn wird nun wegen Volksverhetzung sowie Bedrohung und Hausfriedensbruches ermittelt.

Biesenthal – Nach Ladendiebstahl geflüchtet

Am späten Vormittag des 16.01.2021 betraten zwei Männer einen Einkaufsmarkt in der Bahnhofsstraße und nahmen Spirituosen an sich. Damit verschwanden sie dann aus den Geschäftsräumen, ohne die Waren bezahlt zu haben. Nach ersten Erkenntnissen war das diebische Duo mit einem roten Chevrolet Kalos unterwegs gewesen. Kriminalisten der Inspektion Barnim ermitteln nun in dem Fall.

Wandlitz/Stolzenhagen – Geschlagen und getreten

Am 15.01.2021 erschien ein 57 Jahre alter Mann bei der Polizei und brachte ein Geschehen vom Vortag zur Anzeige. Demnach war er gegen 15 Uhr mit seinem Hund in der Seepromenade unterwegs gewesen, als er an einer Parkbank vorbeikam. Dort saßen drei Männer, die sich offensichtlich von dem Hund belästigt fühlten. Einer der Männer trat nach dem Hund, was dessen Besitzer wiederum veranlasste, seinen Vierbeiner handgreiflich zu verteidigen. Er setzte so den Angreifer auch außer Gefecht, wurden nun jedoch von dessen Kumpels zu Boden geschlagen und getreten. Anschließend flüchteten die beiden Schläger und ließen ihren Kumpan zurück. Ein Arzt stellte später bei dem Hundebesitzer Verletzungen am gesamten Körper fest. Kriminalisten der Inspektion Barnim ermitteln nun zum Geschehen und wer die drei von der Parkbank gewesen waren.

Werneuchen OT Schönfeld – Strohballen brannten

Am Nachmittag des 16.01.2021 wurden Feuerwehr und Polizei in die Alte Beiersdorfer Straße gerufen. Dort waren ca. 60 Strohballen in Brand geraten, die unter einer Überdachung lagerten. Der betroffenen Firma entstand so ein Schaden von rund 2.500 Euro. Nun ermitteln Kriminalisten der Inspektion Barnim zur genauen Ursache des Geschehens. Brandstiftung wird nicht ausgeschlossen.

(Bernau LIVE Beitrag)

BAB 11 – Unter Drogeneinfluss gefahren

Am frühen Morgen des 18.01.2021 hielten Polizisten auf dem Rastplatz Buckowsee Ost einen VW Polo zu einer Kontrolle an. Der Fahrer des Wagens hatte offensichtlich berauschende Mittel zu sich genommen. Diesen Verdacht bestätigte dann auch ein Drogenvortest. Der 29-Jährige musste den Wagen stehen lassen und im Klinikum Eberswalde eine Blutprobe lassen. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts des Fahrens unter dem Einfluss berauschender Mittel ein Verfahren geführt.

Wildunfall bei Bernau bei Berlin

Am 16.01.2021, gegen 13:45 Uhr, wurde die Polizei über einen Wildunfall auf der Landesstraße 304 bei Waldfrieden informiert. Eine Pkw-Fahrerin war hier mit einem Wildschwein zusammengestoßen. Das Wildschwein wechselte die Fahrbahn. Die Pkw-Fahrerin konnte eine Kollision nicht mehr vermeiden. Das Tier verendete an der Unfallstelle. Der zuständige Jagdpächter wurde über den Sachverhalt informiert. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von 2.000 Euro. Das Fahrzeug war aufgrund der Beschädigungen nicht mehr fahrbereit. Es wurde im weiteren Verlauf von der Unfallstelle abgeschleppt.

Verwendete Quelle im Wortlaut: Polizeidirektion Ost / Polizeiinspektion Barnim. Um Fehlformulierungen zu vermeiden, belassen wir es bei den Originalmeldungen.

 

Anzeige Highland Blast in Eberswalde
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"