Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Ab 11.10.21 Bauarbeiten auf der L30 – Schönower Chaussee. Beitrag
Covid-19: Corona-Tests ab Montag, den 11.10.21, kostenpflichtig. Beitrag
Verkehr: Ab 04. Oktober Sperrung der B2 in Richtung Berlin – Beitrag
 Covid 19: Aktualisierte Corona-Umgangsverordnung ab 13. Oktober – Beitrag
Wetter am Freitag: Meist stark bewölkt, zum Nachmittag Regen bei bis zu 12 Grad
Häufig gelesen

Erneut leblose Person in Bernau bei Berlin aufgefunden

Meldungen der Polizei

Bernau / Barnim: Erneut ist eine leblose Person in Bernau bei Berlin aufgefunden worden.

Nach Angaben der Polizeidirektion Ost, wurde die Person bereits am vergangenen Freitagnachmittag durch einen Spaziergänger, bzw. dessen Hund im Pankepark an der Albersthofer Chaussee entdeckt.

Bei dem Toten handelt es sich um einen älteren Mann, der mit einem weißen T-Shirt bekleidet gewesen war. Bislang liegen keine Hinweise auf ein Verbrechen vor. Geprüft wird, ob es sich bei dem Mann um einen seit Juni 2021 vermissten 69-jährigen Barnimer handeln könnte, so die Polizei.

Anzeige  

Anmerkung der Redaktion: Erst vor wenigen Tagen wurde ebenfalls eine leblose Person im Wallgraben aufgefunden. Beitrag Zudem wurde eine leblose Person am heutigen Montag auf den Gleisen zwischen Zepernick und Bernau entdeckt – Informationen hierzu liegen noch nicht vor.

Weitere Meldungen

Bernau b. Berlin – In Brand gesetzt – Zeugen gesucht

„Am frühen Morgen des 19.09.2021 entdeckten Anwohner der Nuthestraße mehrere Jugendliche, die eine Papiertonne in Brand setzten und dann auf Fahrrädern flüchteten. Weitere Ermittlungen ergaben, dass auch in der Weichsel- und der Welsestraße Papiertonnen sowie zwei Holzpaletten und gebündelte Wochenzeitungen Feuer fingen. Jetzt ermitteln Kriminalisten der Inspektion Barnim zu den Tätern und bitten weitere Zeugen, die sich bislang noch nicht mit der Polizei in Verbindung gesetzt haben, dies nun unter der Rufnummer

03338 3610 zu tun. Sie können die Ermittler auch über die Internetwache www.polizei.brandenburg.de kontaktieren.

Bernau b. Berlin – Staubsaugerautomaten aufgebrochen

In der Nacht zum 18.09.2021 begaben sich noch Unbekannte zu einer Waschstraße in der Johann-Friedrich-A.-Borsig-Straße. Dort brachen sie insgesamt fünf Staubsaugerautomaten auf und verließen mit dem darin aufgefundenen Bargeld den Ort des Geschehens. Kriminalisten der Inspektion Barnim ermitteln nun, wer sich da betätigte.

Eichhorst – Polizei an der Seerandstraße

Am Sonntag zwischen 9 Uhr und 15 Uhr kontrollierte die Polizei am Werbellinsee, in der Seerandstraße die Geschwindigkeiten der Fahrzeuge in beide Fahrtrichtungen.
Von 446 Fahrzeugen wurden die Geschwindigkeiten gemessen, davon waren 52 zu schnell unterwegs. Die Seerandstraße ist auf 60 km/h begrenzt. 34 PKW- Fahrer und 18 Motorradfahrer nahmen die Geschwindigkeitsbegrenzung nicht so ernst und wurden gestoppt. Einen Motorradfahrer war mit ganzen 151 km/h und ein PKW- Fahrer 98 km/h unterwegs. Sie werden Post von der Zentralen Bußgeldstelle erhalten.“

Verwendete Quellen: Polizeidirektion Ost / Polizeiinspektion Barnim. Um Fehlformulierungen zu vermeiden, haben wir die  Meldungen im Wortlaut belassen.

 

Anzeige Highland Blast in Eberswalde
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"