Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Aktuelle Verkehrshinweise: Montag bis Freitag in unseren Morgenbeiträgen
Wetter am Dienstag: Am Morgen Frost bei -8 Grad – später vielerorts sonnig bei bis zu 2 Grad
Häufig gelesen

Falscher Kriminalbeamter bestahl 87-Jährige in Bernau

Info der Polizei

Bernau / Barnim: Die Gutgläubigkeit einer 87-jährigen nutzte ein falscher Kriminalpolizist in Bernau aus.

Wie die Polizei informiert, kam die ältere Dame gerade vom Einkaufen zurück und wurde an ihrer Wohnung von einem falschen Polizeibeamten der Kriminalpolizei erwartet. Dieser gaukelte ihr vor, dass in ihre Wohnung eingebrochen worden sei und prüfen möchte, ob noch ein Täter in ihrer Wohnung sei.

Daraufhin überließ sie dem falschen Polizisten ihre Wohnungsschlüssel und betraten gemeinsam ihre Wohnung. Nach einem Wohnungsdurchgang verließ der falsche Polizist die Wohnung und äußerte, dass bald nochmals die Polizei erscheinen werde um eventuelle Spuren zu sichern, da man die Täter gefasst hätte. Nachdem der falsche Kriminalbeamte gegangen war, stellte die Geschädigte das Fehlen von Bargeld in nicht unerheblicher Höhe fest. Ein Ermittlungsverfahren wurde eröffnet.

Anzeige Hoffbauer - Erzieher (m/w/d) oder Kindheitspädagogen (m/w/d)

Insbesondere bei Polizeibeamten in bürgerlicher Kleidung sollte man sich im Zweifelsfall den Dienstausweis zeigen lassen. Alternativ besteht auch die Möglichkeit, sich zeitnah telefonisch an die Polizeiinspektion zu wenden, so die Polizeiinspektion Barnim in Bernau.

Weitere Meldungen aus Bernau

Brandstiftung in Schönow

Am Donnerstagmorgen geriet aus bislang ungeklärter Ursache ein Komposthaufen auf einem Firmengelände in Brand. Das 3×3 Meter große Feuer konnte durch die Feuerwehr gelöscht werden. Die Kriminalpolizei ermittelt im Strafverfahren wegen Brandstiftung.

Sachbeschädigung eines PKW in Bernau

Unbekannte Täter schlugen die Seitenscheibe der Beifahrertür eines PKW ein. Bei dem PKW handelt es sich um ein Firmenfahrzeug. Zum Motiv des Einschlagens konnten keine Erkenntnis erlangt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro. Eine Strafanzeige wurde aufgenommen.

Verwendete Quellen: Polizeiinspektion Barnim. Um Fehlformulierungen zu vermeiden, haben wir die  Meldungen im Wortlaut belassen.

 

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Skip to content

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Unkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir zum Teil in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Zudem unterstützen Sie regionale Unternehmen. Werbung von Google etc. können Sie separat über die Cookie-Einstellungen deaktivieren. Werbefrei können Sie Bernau LIVE im Reader-Modus iIhres Browsers oder in unserer App lesen. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.