Anzeige
Anzeige  
Anzeige - Siebenklang Festival Bernau Siebenklang Festival Bernau 2022
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
ÖPNV: Das 9-Euro-Ticket für Juni, Juli und August ist offiziell überall erhältlich. Infos
Flüchtlinge aus der Ukraine: Hinweise zu Hilfsmöglichkeiten – Beitrag
Verkehr: Vollsperrung der L31 zw. Ladeburg-Lanke bis 24. Juni – Beitrag
Wetter am Mittwoch: Mix aus Sonne und Wolken ⛅️ bei Temperaturen von bis zu 21 Grad

Blitzmarathon in Brandenburg – 7.469 Fahrzeuge zu schnell!

Meldungen der Polizeidirektion Ost

Bernau (Brandenburg): Wie wir bereits informierten, beteiligte sich die Brandenburger Polizei sowie der Landkreis Barnim am gestrigen europaweiten Blitzmarathon.

Im Fokus standen Prävention sowie die Einhaltung der Geschwindigkeit – denn noch immer zählt zu hohes Tempo zu den Hauptunfallursachen im Land Brandenburg. Trotz öffentlicher Ankündigung fuhren knapp 7.500 Fahrzeuge zu schnell!

Am heutigen Freitag zog die Brandenburger Zeit eine kurze Bilanz:

Anzeige Stellenangebote Maerkisch Edel

7.469 Geschwindigkeitsüberschreitungen stellte die Polizei des Landes Brandenburg am 24. März 2022 fest. An mehr als 200 Kontrollstellen kontrollierten 424 Beamte die Einhaltung der Geschwindigkeit. 140.785 Fahrzeuge wurden durch automatisierte Messtechnik und mit Handlasermessgeräten angemessen.

Dabei richteten sich die Augen der Polizistinnen und Polizisten mit Handlasergeräten vornehmlich innerhalb geschlossener Ortschaften auf besonders schutzwürdige Örtlichkeiten wie Schulen, Kindertagesstätten, Seniorenheime und auf 30er Zonen. Alleinig 1.200 Verstöße wurden mit Handlasergeräten festgestellt.

„Die Ergebnisse zeigen, dass trotz Ankündigung der Kontrollen sehr viele Geschwindigkeitsverstöße festgestellt wurden. Das zeigt uns, dass bei einem Teil der Fahrzeugführenden die erforderliche Akzeptanz und Einsicht für die Einhaltung der Geschwindigkeit nicht vorhanden sind. Unsere Kontrolltätigkeit werden wir zum Schutz aller Verkehrsteilnehmer auf hohem Niveau fortsetzen“, so Ute Döpke, Leiterin des Sachbereichs Verkehrsangelegenheiten im Polizeipräsidium.

Weitere Meldungen

Einbrecher in Panketal gestellt

In vergangener Zeit kam es im Bereich der Kleingartenanlage Buchenallee immer wieder zu Einbrüchen in Gartenbungalows. Dies nahm die Polizei zum Anlass, Maßnahmen zu ergreifen, um den Tätern auf die Schliche zu kommen.

Tatsächlich konnten in Zivil operierende Beamte am frühen Morgen des 25.03.2022 einen 32 Jahre alten Deutschen auf frischer Tat stellen. Er hatte sich gewaltsam Zutritt zu einem Bungalow verschafft, um darin zu übernachten. Der bereits wegen Diebstahlsdelikten bekannte Delinquent wird nun Einiges zu erklären haben.

Exhibitionist an der Autobahn 11 – Zeugen gesucht

Um einen wohl nicht ganz alltäglichen Zeugenaufruf geht es bei der Bernauer Polizei.

Wie die Polizei informiert, befuhr ein Fahrzeugführer von der Anschlussstelle Bernau Nord kommend am 12. März gegen 16 Uhr die Autobahn A11 in Richtung Wandlitz. Etwa 300 Meter hinter der AS Bernau Nord entdeckte der Fahrer am angrenzenden Waldgebiet einen schlanken Mann mit dunklen Haaren, der sein Geschlechtsteil entblößte. Er war augenscheinlich zwischen 40 und 50 Jahren alt und ungefähr 1,75 Meter groß.

Wer hat den Mann am 12. März auch an der A11 gesehen? Wem ist der beschriebene Mann an anderen Orten aufgefallen?

Ihre Hinweise nimmt die Polizei in Bernau, Tel. 03338/3610 entgegen. Schriftliche Hinweise können auch über die Internetwache Brandenburg abgegeben werden.

Verwendete Quellen: Polizeidirektion Ost / Polizei Brandenburg

 

Anzeige
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Anzeige
error: Alert: Inhalt ist geschützt !!