Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Sperrung der Autobahnbrücke Bernau Nord in Richtung Innenstadt bis 24.10.
 Covid 19: Aktualisierte Corona-Umgangsverordnung ab 16. September – Beitrag
Wetter am Dienstag: Meist bewölkt, am Abend Regen möglich bei bis zu 15 Grad

16-jährige in Bernau ausgeraubt – Polizei bittet um Mithilfe

Info der Polizeidirektion Ost

Bernau / Barnim: Am 19. November 2020 war eine Sechzehnjährige mit dem Fahrrad zwischen Zepernick und Bernau auf einem unbefestigten Radweg parallel zur Elbestraße unterwegs.

Sie wurde von einem unbekannten Mann (Phantombild) angehalten und in akzentfreiem Deutsch angesprochen. Er packte sie am Arm, drückte sie gegen einen Zaun und verlangte, dass sie Wertgegenstände herausgeben solle. Da sie nichts bei sich hatte, verlangte der Unbekannte, dass sie am 23. November wieder hier erscheinen solle und ihm 250 Euro übergeben solle. Da sie keinen anderen Ausweg sah, übergab sie am 23. November eine dreistellige Summe. An beiden Tagen entfernte sich der unbekannte Mann in Richtung S- Bahnhof Zepernick.

Er war zwischen 20 und 30 Jahre alt und ca. 1,80 bis 1,90 Meter groß. Er trug schwarze Kleidung und dunkle Haare, die an den Seiten sehr kurz rasiert waren.

Anzeige  

Hinweise zum Täter nimmt die Polizei in Bernau, Tel. 03338/3610 entgegen. Schriftliche Hinweise können auch über die Internetwache www.polizei.brandenburg.de abgegeben werden.

Weitere Meldungen vom Wochenende

Eberswalde – Ermittlungen nach exhibitionistischen Handlungen

Am Nachmittag des 25.07.2021 wurden Polizisten in dem Ammonpark gerufen. Dort war nahe eines Spielplatzes ein Mann aufgefallen, der, auf einer Bank sitzend, exhibitionistische Handlungen an sich vornahm. Als Zeugen dann die Polizei informierten, entfernte er sich vom Ort des Geschehens, konnte aber in der Brunnenstraße gestellt werden. Wie dabei herausbekam, hatte man es mit einem 65-Jährigen zu tun, der bislang nicht polizeilich in Erscheinung getreten war. Er erhielt einen Platzverweis und muss sich nun für sein Handeln verantworten.

Werneuchen – Kradfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt worden

Am 25.07.2021 wurde der Polizei gegen 17:15 Uhr ein Verkehrsunfall gemeldet. Auf der B158 waren zuvor zwischen Hirschfelde und Tiefensee ein Skoda Fabia und eine Suzuki zusammengestoßen. Dabei erlitt der 28-jährige Kradfahrer schwere Verletzungen. Der Mann musste mit einem Rettungshubschrauber nach Berlin ausgeflogen werden. Auch die 31 Jahre alte Fahrerin des Skodas ist bei dem Geschehen leicht verletzt worden. Jetzt ermitteln Kriminalisten der Inspektion Barnim zur genauen Unfallursache.

BAB 11 – Verdacht des Fahrens unter Drogeneinfluss

Am frühen Morgen des 26.07.2021 besahen sich Polizisten auf dem Parkplatz Ladeburger Heide einen Dacia samt Fahrer einmal etwas näher. Der Mann machte keinen wirklich nüchternen Eindruck und gab auch an, Drogen konsumiert zu haben. Ein entsprechender Test fiel dann tatsächlich positiv aus, so dass eine Fahrt zu einem Arzt notwendig wurde. Der entnahm dem 37-Jährigen eine Blutprobe, die nun als endgültiger Beweis im anhängigen Verfahren wegen Fahrens unter dem Einfluss berauschender Mittel dienen wird. Im Fahrzeug fanden sich darüber hinaus Utensilien zum Drogenkonsum, die allesamt sichergestellt wurden. Daraus ergab sich eine weitere Anzeige, in diesem Fall wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

BAB11, AS Bernau Nord – Von der Straße abgekommen

Der Fahrer eines PKW Toyota wollte am Montag, gegen 7 Uhr, auf die BAB 11 in Richtung Berlin auffahren. Doch er verlor die Gewalt über seinen PKW und kam von der Straße ab. Der Toyota überschlug sich mehrfach. Der Fahrer kam mit leichter Verletzung nach Berlin Buch ins Krankenhaus. Sein PKW war nicht mehr betriebstüchtig und musste abgeschleppt werden. Der Schaden liegt bei 5.000 Euro.

Diebstahl aus PKW – Bernau – Jupiterstraße

Unbekannte Täter drangen in der Nacht von Freitag zu Samstag in einen PKW Mercedes-Benz ein und entwendeten aus diesem, darin befindliche elektronische Gegenstände des Geschädigten. Strafanzeige wurde aufgenommen und Ermittlungen dazu werden durch die Kriminalpolizei geführt.

Versuchter Besonders schwerer Fall des Diebstahls – Werneuchen-Landsberger Straße

Am Samstagmittag musste der Besitzer eines Wohnwagens feststellen, dass Unbe- kannte seinen Wohnwagen mit dem Ziel aufbockten, diesen zu entwenden. Der Geschädigte hatte jedoch als Diebstahlschutz eine Kralle angebracht, weshalb der Diebstahl misslang. Das Ermittlungsverfahren bearbeitet die Kriminalpolizei.

Sachbeschädigung – Schwanebeck- Eichenring und umliegende Straßen

Durch einen bislang unbekannten Täter wurden in der Nacht zum Sonntag 20 geparkte PKW/Fahrzeuge beschädigt. Neben Dellen und Lackkratzern wurden auch eingeschlagene Scheiben festgestellt. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich weitere Geschädigte bei der Polizei melden werden. Die Kriminalpolizei tätigt die Ermittlungen zu den Strafanzeigen.

Diebstahl – Ahrensfelde – Kaufpark Eiche

Eine weibliche Tatverdächtige entwendete am späten Samstagabend aus einem Supermarkt 139 Tafeln Schokolade. Da sie bei der Tat beobachtet wurde, konnte sie gestellt werden und muss sich nun einem Strafverfahren stellen.

Versuchter Besonders schwerer Fall des Diebstahls Eberswalde – Leibnizviertel

Ein bislang unbekannter Täter versuchte, die Hauseingangstür eines Mehrfamilien- hauses in der Nacht von Samstag zu Sonntag gewaltsam zu öffnen. Die Anwohner wurden durch Beschädigungen an der Tür darauf aufmerksam und verständigten die Polizei. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen dazu übernommen.

Fahren ohne Fahrerlaubnis Finowfurt

Zwei jugendliche Mopedfahrer wurden am Samstagabend einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei musste festgestellt werden, dass beide nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis sind. Aus diesem Grunde wurde die Weiterfahrt untersagt. Ermittlungen gegen die Fahrer als auch die Halter der Mopeds werden durch Kriminalpolizei geführt.

Verwendete Quellen: Polizeidirektion Ost / Polizeiinspektion Barnim. Um Fehlformulierungen zu vermeiden, haben wir die  Meldungen im Wortlaut belassen.

Auch interessant

Verkehrssicherheit und Prävention – Kradkontrollen in Barnim

 

Anzeige Dr. Sabine Buder Tierarztpraxis
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"