Anzeige Eisbahn im Holland-Park
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr Bernau: Parkhaus Ladeburger Chaussee hat eröffnet. Kostenfrei parken bis Ende März 2024. Info
Bahn: Zugausfall des RE3 zwischen Bernau – Berlin am Wochenenden 24./25. Februar
Wetter am Freitag: Mix aus Sonne und Wolken, überwiegend trocken bei bis zu 9 Grad
Verkehr in- und um Bernau: Aktuelle Verkehrshinweise findet Ihr täglich in unseren Morgenbeiträgen.

Drei Fraktionen für mehr Verkehrssicherheit am Panke-Park in Bernau

Stadtverordnetenversammlung Bernau

Willkommen zum Oster Kloster Fest

Bernau / Barnim: Die Fraktionen SPD, Bündnis90/Grüne und BVB / FREIE WÄHLER stellen in der Bernauer Stadtverordnetenversammlung einen gemeinsamen Antrag, der konkrete Maßnahmen zur Verbesserung der Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer in der Pankstraße, der Albertshofer Chaussee und im Panke-Park beinhaltet.

Seit einigen Jahren werden die Straßen Albertshofer Chaussee, Pankstraße, Am Pankeborn und Am Panke-Park von immer mehr Verkehrsteilnehmern frequentiert. Denn durch den Neubau vieler Häuser, unter anderem des Wohngebiets Pankebogen, benutzen immer mehr Anwohner die Schul- und Einkaufswege sowie die Wege in die Innenstadt. Die aktuelle Baustellensituation in Bernau verschärft die Situation zusätzlich. Die einreichenden Fraktionen erachten es als mittlerweile unbedingt notwendig, zusätzliche Maßnahmen zur Verkehrssicherheit für alle Verkehrsteilnehmer in den genannten Straßen umzusetzen.

Cassandra Lehnert, SPD-Fraktion: „Im Mobilitätskonzept 2030+ der Stadt Bernau ist zwar der Hinweis enthalten, dass für den Bereich Am Panke-Park und Pankstraße Handlungsbedarf zur Reduzierung von Konfliktstellen besteht, es sind jedoch keine konkreten Maßnahmen aufgeführt. Wir machen mit unserem Antrag Vorschläge für solch konkrete Maßnahmen und fordern deren Umsetzung. Insbesondere die schwächeren Verkehrsteilnehmer, die Fußgänger und Radfahrer, sollen mit unseren geforderten Verbesserungen geschützt werden. Gerade in den Morgenstunden sind viele Schulkinder auf den hiesigen Straßen und Gehwegen unterwegs. Unser Anliegen ist es, eine sichere und familienfreundliche Mobilität in diesem Wohngebiet zu gewährleisten.“

Anzeige
Holland-Park - Bild kann nicht geladen werden.  

Jonathan Etzold, Bündnis90/Grüne: „Wir einreichenden Stadtverordneten hatten bei der Begehung des Gebiets um den Pankebogen das Ansinnen, dass alle Verkehrsteilnehmer in Bernau gleichberechtigt sein müssen. Jeder Bürger soll mit dem Verkehrsmittel seiner Wahl sicher und zügig an seinem Ziel ankommen. Mit diesem Ziel vor Augen haben wir uns gemeinsam Gedanken gemacht und unsere Ideen und Vorschläge in einem Antrag gebündelt.“

Der Antrag beinhaltet die folgenden Forderungen:

  • Die Aufstellung von leuchtenden Displays mit dem Schriftzug „Achtung Radfahrer“ auf der Albertshofer Chaussee vor der Einmündung in den Panke-Park.
  • Die Errichtung eines Fußgängerüberwegs in der Pankstraße in der Nähe der Kreuzung Am Pankeborn.
  • Die Absenkung des Bordsteins auf der Pankstraße gegenüber der Ausfahrt des Netto-Marktes, damit die Straße überquert werden kann.
  • Die Geschwindigkeitsreduzierung auf Tempo 30 auf der gesamten Pankstraße.
  • Das Aufstellen von Verkehrsschildern mit Vorfahrtsregeln in der Straße Am Panke-Park und an ihren Kreuzungen.

Péter Vida, Fraktion BVB / FREIE WÄHLER: „BVB / FREIE WÄHLER setzt sich seit jeher für die verstärkte Nutzung von Fahrrädern in Bernau und Umgebung ein, damit der Verkehr in Bernau deutlich entlastet wird. Mit diesem Antrag kann dieses Vorhaben wieder ein Stück weiter realisiert werden. Wir hoffen auf eine Mehrheit in der Stadtverordnetenversammlung und werden die Umsetzung danach engmaschig begleiten.“

Lesen Sie den Antrag hier:

https://sessionnet.krz.de/bernau-bei-berlin/bi/vo0050.asp?__kvonr=3938129

 

> Informationen von Parteien und Fraktionen gibt Bernau LIVE im Wortlaut wieder <

 

Stellenmarkt Bernau LIVE
enthält Werbung
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Skip to content