Anzeige
Anzeige  
Anzeige - Inselleuchten Marienwerder 2022 Inselleuchten Marienwerder 2022

Person von Zug erfasst und weitere Meldungen der Polizei Barnim

 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Seit 28. Juni 2022 – Nur noch Tempo 30 in der Bernauer Breitscheidstraße
Verkehr: L31 zwischen Ladeburg und Lanke nach 8 Monaten Bauzeit wieder offen
Verkehrshinweis: Sperrung der L 200 in Richtung Bernau zwischen Autobahnausfahrt Bernau-Süd und Birkholzer Straße-  Info
ÖPNV: Das 9-Euro-Ticket für Juni, Juli und August ist erhältlich. Infos
Flüchtlinge aus der Ukraine: Hinweise zu Hilfsmöglichkeiten – Beitrag
Verkehr: Vollsperrung der L31 zw. Ladeburg-Lanke bis 24. Juni – Beitrag
Wetter am Wochenende: Meist sonnig – Samstag bis 26- und Sonntag bis zu 30 Grad

Eberswalde – Unterbrechung des Bahnverkehrs

Am 12.03.2017 kam es ab 20:05 Uhr zu einer dreistündigen Unterbrechung des Bahnverkehrs auf der Strecke Berlin-Stralsund.

Anzeige Barnim Pflege Michels Kliniken

Auf Höhe einer Kanalbrücke war eine 47-jährige Frau von einem Zug erfasst und tödlich verletzt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen ist nicht von einem Einwirken Dritter auszugehen. Das Zugpersonal erhielt psychologische Betreuung, drei Fahrgäste aus umliegenden Ortschaften wurden durch Kameraden der Feuerwehr nach Hause gebracht.

Eberswalde – Beifahrer wurde bereits gesucht

Einen Volltreffer landeten Polizisten bei einer Verkehrskontrolle im Brandenburgischen Viertel am Abend des 12.03.2017. Sie hatten einen PKW Ford angehalten und dabei festgestellt, dass an dem Beifahrer des Wagens die Staatsanwaltschaft Frankfurt (Oder) lebhaftes Interesse zeigte. War doch gegen den 28-Jährigen ein Haftbefehl ausgestellt worden. Jetzt wird er seine zehnmonatige Freiheitsstrafe absitzen müssen. Er wurde festgenommen und in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Eberswalde – Kellerverschläge aufgebrochen

Im Verlauf des 12.03.2017 wurden der Polizei mehrere Kelleraufbrüche angezeigt. So gelangten Einbrecher in einen Verschlag in der Blumenwerderstraße sowie einen weiteren in der Britzer Straße. Aus Letzterem verschwand ein Fahrrad.

Außerdem verschafften sich noch Unbekannte Zutritt zu 22 Kellerverschlägen in der Rudolf-Virchow-Straße. Hier nahmen die Täter dann zwei Fahrräder mit sich.

Eberswalde – Skoda verschwunden

In der Nacht zum 12.03.2017 verschwand von seinem Abstellplatz in der Friedrich-Engels-Straße ein Skoda Octavia im Wert von 25.000 Euro.

 

Groß Schönebeck – Skoda Fabia kam von der Straße ab

Der Fahrer eines Skoda Fabia fuhr am 13. März, gegen 6.45 Uhr, von Groß Schönebeck nach Eichhorst. Er fuhr bereits in Schlangenlinien, kam ca. 100 Meter vor dem Gut Sarnow nach links von der Straße ab und stieß gegen einen Baum. Mit einem Schock wurde der Fahrer des Skoda in das Forßmann-Krankenhaus gefahren. Sein PKW wurde abgeschleppt. Der Schaden beträgt geschätzte 6.000 Euro.

Werneuchen – Schuppenbrand

Am 11.03.2017, gegen 02:00 Uhr, brach auf einem Grundstück in der Lindenstraße ein Feuer aus. Betroffen davon war ein Schuppen, welcher durch den Brand leicht beschädigt wurde. Schlimmeres verhinderten Löscharbeiten der Freiwilligen Feuerwehr des Ortes. Auch der Grundstückseigentümer hatte noch versucht, die Flammen zu löschen, erlitt dabei aber Verletzungen durch das Einatmen von Rauchgasen. Er kam zur Untersuchung in das Bernauer Krankenhaus.

Jetzt prüfen Kriminalisten der Inspektion Barnim, wie es zu den Geschehnissen kommen konnte. Brandstiftung wird nicht ausgeschlossen.

Bernau – PKW beschädigt

In der Nacht zum 12.03.2017 beschädigten noch Unbekannte auf einem Parkplatz im Schwarzen Weg einen VW und einen Anhänger. Am PKW wurden die Frontscheibe sowie Seitenscheiben eingeschlagen. Außerdem zerstörten die Täter einen Reifen. Am Anhänger beschädigten die Täter die Plane sowie drei Reifen.

Ahrensfelde – Graffitischmierer gefasst

Am 12.03.2017, gegen 21:50 Uhr, beobachtete ein Zeuge in der Gudrunstraße, wie zwei offensichtlich Jugendliche ein Trafohäuschen und einen Stromverteilerkasten mit Graffiti beschmierten. Sofort alarmierte Polizisten konnten einen der daraufhin flüchtenden Schmierfinken stellen. Bei ihm handelte es sich um einen 17-jährigen Berliner, welcher mehrere Spraydosen sowie weiteres szenetypisches Equipment mit sich führte. Der junge Mann wurde seinen Erziehungsberechtigten übergeben und hat nun ein Ermittlungsverfahren zu erwarten. Mittlerweile ist auch sein Komplize namentlich bekannt.

Eberswalde – schwerverletzter Kradfahrer bei Verkehrsunfall

Der 30-jährige Fahrer eines Pkw Ford befuhr am Freitagabend die Eisenbahnstraße in Richtung Finowfurt und bog an der Kreuzung Grabostraße nach links ab. Dabei übersah er das entgegenkommende Kraftrad Suzuki, sodass beide Fahrzeuge zusammenstießen. Bei der Kollision erlitt der 37-jährige Kradfahrer schwere Verletzungen. Der Pkw-Fahrer wurde leicht verletzt. Beide Eberswalder mussten im Krankenhaus medizinisch versorgt werden.

Da beide Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit waren, musste sie vom Unfallort abgeschleppt werden. Für die Unfallaufnahme war es erforderlich, den Kreuzungsbereich Eisenbahnstraße/ Grabowstraße für ca. 2 Stunden voll zu sperren. Der Sachschaden beträgt ca. 10.000€.

Schönow – Diebstahl aus Pkw

In der Nacht von Samstag zu Sonntag entwendeten Unbekannte aus einem Pkw Mercedes Benz persönliche Gegenstände eines 38-jährigen Berliners. Das Fahrzeug parkte in der Bergstraße in Schönow.

Wie die Täter in das Fahrzeug gelangten ist unklar. Die Schadenssumme bläuft sich auf ca. 1200€.

Eberswalde – Papiercontainer brannte

Unbekannte setzten in der Nacht zum Sonntag einen Großraumpapiercontainer in der Havellandstraße in Brand. Ein Anwohner bemerkte das Feuer, versuchte es zu löschen, was jedoch misslang. Durch die Feuerwehr Eberswalde konnte der Brand dann gelöscht werden. Es entstand ein Schaden von ca. 350€.

Werneuchen – Verkehrsschild zerstört

In der Nacht zum Samstag zerstörten Unbekannte in der Ahornallee das Verkehrsschild „Zulässige Höchstgeschwindigkeit 70 km/h“. Anwohner bemerkten gegen 00:50 Uhr einen lauten Knall und am Morgen das beschädigte Verkehrszeichen. Vermutlich zündeten Unbekannte Sprengmittel am Schild, welche das Verkehrsschild zerstörten. Die Schadenshöhe konnte noch nicht ermittelt werden.

Meldungen und Infos via Polizeidirektion Ost / Polizeiinspektion Barnim

 

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Anzeige