Anzeige  

LKW Fahrer in Schlangenlinien und mit 2,36 Promille unterwegs

Zum Glück Schlimmeres verhindert

 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Ab 1. bzw. 04. Oktober Sperrung der B2 in Richtung Berlin – Beitrag
 Covid 19: Aktualisierte Corona-Umgangsverordnung ab 16. September – Beitrag
Wetter am Dienstag: Meist dicke Wolken, hier und da etwas regen möglich bei bis zu 17 Grad

Bernau (Chorin): Ein Zeuge benachrichtigte am Nachmittag des 11.09.2017 die Polizei, als er vor sich einen LKW in Schlangenlinien fahren sah.

Zwischenzeitlich drohte das Fahrzeug sogar von der Fahrbahn abzukommen. Die Polizisten konnten die Sattelzugmaschine samt Auflieger auf der L 200 zwischen Serwest und Klein Ziethen stoppen.

Anzeige  

Tatsächlich hatte dessen Fahrer dem Alkohol zugesprochen. Ein entsprechender Test erbrachte den Wert von 2,36 Promille! Führerschein und Fahrzeugschlüssel durfte der 36-Jährige gleich aushändigen. Während er den Schlüssel nach Ausnüchterung wieder abholen kann, dürfte sich die Sache mit dem Führerschein wohl noch etwas hinziehen. Auch um die Abgabe einer Blutprobe im Eberswalder Krankenhaus kam der Delinquent nicht herum.

Kriminalisten der Inspektion Barnim ermitteln gegen ihn nun wegen Trunkenheit im Verkehr.

Dank an den Zeugen, der mit seiner umsichtigen Reaktion wahrscheinlich Schlimmeres verhindert hatte!

Info und Meldung via Polizeidirektion Ost

Anzeige  
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"