Anzeige  

LKW Fahrer in Schlangenlinien und mit 2,36 Promille unterwegs

Zum Glück Schlimmeres verhindert

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Reisen: Der “Kleine Grenzverkehr” nach Polen ist nun ohne Quarantänepflicht erlaubt. Beitrag
Verkehrshinweis: Vollsperrung der L200, AS Bernau Süd und Weißenseer Straße aufgehoben. Beitrag
Auf ins Neue Rathaus: Infos, Bilder und Videos zur Eröffnung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 21.10. im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Montag: Meist dicke Wolken, teils etwas regen bei bis zu 14 Grad

Bernau (Chorin): Ein Zeuge benachrichtigte am Nachmittag des 11.09.2017 die Polizei, als er vor sich einen LKW in Schlangenlinien fahren sah.

Zwischenzeitlich drohte das Fahrzeug sogar von der Fahrbahn abzukommen. Die Polizisten konnten die Sattelzugmaschine samt Auflieger auf der L 200 zwischen Serwest und Klein Ziethen stoppen.

Anzeige  

Tatsächlich hatte dessen Fahrer dem Alkohol zugesprochen. Ein entsprechender Test erbrachte den Wert von 2,36 Promille! Führerschein und Fahrzeugschlüssel durfte der 36-Jährige gleich aushändigen. Während er den Schlüssel nach Ausnüchterung wieder abholen kann, dürfte sich die Sache mit dem Führerschein wohl noch etwas hinziehen. Auch um die Abgabe einer Blutprobe im Eberswalder Krankenhaus kam der Delinquent nicht herum.

Kriminalisten der Inspektion Barnim ermitteln gegen ihn nun wegen Trunkenheit im Verkehr.

Dank an den Zeugen, der mit seiner umsichtigen Reaktion wahrscheinlich Schlimmeres verhindert hatte!

Info und Meldung via Polizeidirektion Ost

Stellenangebote Bernau LIVE
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.