Anzeige  

Gefahrgut-Übung der Feuerwehr & Antiterror-Übung – Biowaffenangriff

Großübungen der Feuerwehr und Polizei

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Reisen: Der “Kleine Grenzverkehr” nach Polen ist nun ohne Quarantänepflicht erlaubt. Beitrag
Verkehrshinweis: Vollsperrung der L200, AS Bernau Süd und Weißenseer Straße aufgehoben. Beitrag
Auf ins Neue Rathaus: Infos, Bilder und Videos zur Eröffnung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 21.10. im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Montag: Meist dicke Wolken, teils etwas regen bei bis zu 14 Grad

Oranienburg – Berlin: Viel Blaulicht und fragende Gesichter zahlreicher Passanten gestern Abend am Bahnhof in Oranienburg.

Gegen 17.45 Uhr wurde der Feuerwehr Oranienburg ein Güterzug gemeldet, dessen Kesselwagen Benzin verliert. Zudem galt es, eine verletzte Person vom Dach des Kesselwagens zu bergen. Keine leichte Aufgabe für die etwa 33 KameradInnen der Feuerwehren Oranienburg, der FF Sachsenhausen, Zehlendorf und Friedrichsthal.

Anzeige  

Um sich vor möglichen Kontaminationen zu schützen, wurde der Einsatz unter Atemschutz und mit Chemikalienschutzanzügen durchgeführt.

Fü solche Übungen unterhält die Deutsche Bahn extra hierfür präparierte Fahrzeuge, bzw. Kesselwagen. Der Ausbildungszug Gefahrgut gehört zum Ausbildungszentrum Notfallmanagement der Deutschen Bahn AG und dient zur Weiterbildung von Berufs- und Freiwilligen Feuerwehren, die praxisbezogen auf eventuelle Einsätze im Zusammenhang mit Gefahrgut so gut wie möglich vorbereitet werden sollen. Solche Ausbildungszüge besten in der Regel aus 3 Wagen: Schulungswagen, Armaturenwagen, Leckagewagen.

Aktion “Wunderbaum” – Großübung der Polizei

Zur Zeit findet, abseits der Öffentlichkeit, in der Berliner Charlottenburger Chausse, eine Großübung zur Terror-Bekämpfung mit biologischen Waffen satt. Hierfür sind mehrere hundert Polizisten, BKA Mitarbeiter, Beobachter und Mediziner vom Robert-Koch-Institut oder der Charité dabei.

Das Szenario: In Berlin gab es einen Terror-Anschlag mit BIO Waffen mit ersten Toten und einem Tatverdächtigen. Dieser hat sich in einem weitläufigen Wohngebiet verschanzt. In der Übung soll die Festnahme geprobt werden.

Hierbei stürmten Spezialeinheiten ein fiktives Chemiewaffen-Labor. Ein als verdächtig geltender Mann zeigte bei der Festnahme Krankheitssymptome und für alle Einsatzkräfte war höchste Vorsicht geboten. Während im Anschluss Notfallsanitäter des Infektions-Rettungswagens Brandenburg den Transport des Verletzten vorbereiteten, wurde dieser von den Einsatzkräften noch zu Tat & Krankheitssymptomen befragt. Zudem wurde vor der Wohnanlage ein Dekontaminationszelt für die übrigen Anwohner von der Feuerwehr Berlin aufgebaut.

Beobachtet wurde die Bioterrorismus-Übung unter anderem von Berlins Polizeipräsident Klaus Kandt und der Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung Dilek Kolat.

Die Übung dauert zur Zeit noch an. Später mehr dazu.

Fotos: Diday Media für Bernau LIVE

Stellenangebote Bernau LIVE
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.