Anzeige  

Osterbesuch mit Schatzsuche im Barnim Panorama Wandlitz

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehrshinweis 09:45 Uhr: Unfall Kreuzung August-Bebel / Jahnstraße in Bernau
Verkehrshinweis: Vollsperrung der L200, AS Bernau Süd und Weißenseer Straße ab 19.10. – Beitrag
Auf ins Neue Rathaus: Infos, Bilder und Videos zur Eröffnung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 11.10. im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Montag: Mix zwischen Sonne und Wolken, kein Regen um die 12 Grad

Wandlitz (Barnim) Nachdem wir bereits über die Osterveranstaltungen im Kloster Chorin oder über das Oster-Kloster-Spektakel mit Spilwut berichteten, haben wir noch einen kleinen Beitrag zum Barnim Panorama.

Unter dem Motto, „Ei, Ei, Ei – Osterzeit im Barnim Panorama Wandlitz“ lud das Agrarmuseum von Karfreitag bis zum gestrigen Ostermontag zu einem Besuch in das wunderschön gelegene Haus ein.

Anzeige  

Beim bunten Osterprogramm wurde Kreativität groß geschrieben und so wartete auf die Gäste eine Bastelwerkstatt, in der die kleinen Besucher Küken und Osterhasen gestalten konnten, während die Großen sich Anregungen für die Gestaltung von wunderschönem Osterschmuck holten. Hierzu lud der Verein für Volkskunst und Kultur, Schatzhüter e.V., in einer Ausstellung für selbstgemachte Osterdekoration zum Nachahmen und Mitnehmen ein.

Wer die Zeit lieber im Freien verbringen wollte, um einen der leider seltenen Sonnenstrahlen zu genießen, der kam bei einer spannenden Schatzsuche rund um den Entdeckerpfad des Museums, auf seine Kosten. Mit einer Schatzkarte bewaffnet, galt es sieben Tiere auf dem abwechslungsreichen Gelände zu finden. Dabei versteckten sich die Auserwählten nicht nur im hohen Schilf, sondern auch auf Bäumen oder dem gemütlichen Baumhaus, welches so manchem Besucher ein schützendes Dach vor Regenschauern bot. Wer überglücklich seine ausgefüllte Karte beim Abschied abgeben konnte, bekam eine kleine, lehrreiche Überraschung in Form eines Büchleins mit nach Hause! Vielen Dank für diese schöne Idee!

Neben dem bunten Ostertrubel lud das Museum natürlich auch zum gemütlichen Verweilen ein und so stand so mancher Gast, versunken in Erinnerungen, vor Landmaschinen, Werkzeugen oder wunderschönen Bildern aus einer längst vergangenen Zeit. Wir empfehlen Euch unbedingt einen Besuch der aktuellen Sonderausstellung: „Landmaschinenbau in Ostdeutschland – gestern & heute“, welche noch bis zum 28. Oktober 2017 zu sehen ist.

Die Sonderausstellung bietet einen Überblick zur Entwicklungsgeschichte der ostdeutschen Landmaschinenindustrie seit 1946. Fotos, Modelle und Traktoren aus der landtechnischen Museumssammlung veranschaulichen, wie sich Produkte und Betriebe in der DDR entwickelt haben, welche Firmen heute noch bestehen bzw. neu entstanden sind und wie sich die Produktion bis heute verändert hat. Die Ausstellung ist ein Projekt des Fördervereins Agrarmuseum Wandlitz e.V.

Das Projekt wurde gefördert vom Landkreis Barnim und finanziell unterstützt von der Gemeinde Wandlitz.“

Alle Informationen zu dieser Ausstellung und einem Besuch im Barnim Panorama in Wandlitz, findet ihr unter: http://www.barnim-panorama.de

Wir bedanken uns für die herzliche Gastfreundschaft und freuen uns auf unseren nächsten Besuch!

PS.: Das Barnim Panorama Wandlitz lädt am 21. Mai 2017 in der Zeit von 11 – 17 Uhr zum großen Museumsfest ein. Schaut einfach mal vorbei!

Fotos: Bernau LIVE

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

 

Stellenangebote Bernau LIVE
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.