Anzeige  

Daniel Kurth – Die ersten Tage als neuer Landrat in Barnim

Etwa 800 Mitarbeiter*innen begrüßt

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Stau und erhebliche Verkehrsbehinderungen. Mehr dazu im Morgenbeitrag
Auf ins neue Rathaus: Wichtige Hinweise zu den Öffnungszeiten und Umzug der Verwaltung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur aktuellen Corona-Verordnung im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Freitag: Bis zum späten Nachmittag meist Regen bei bis zu 16 Grad

Eberswalde (Barnim): Am 1. August 2018 begann die offizielle Dienstzeit von Daniel Kurth (SPD) in seinem Amt als neuer Landrat des Landkreises Barnim.

Nachdem Daniel Kurth am 30. Juli seinen Amtseid ablegte, begann die Amtszeit gleich mit zahlreichen Terminen und viel Zeit zum Eingewöhnen blieb nicht.

Anzeige  

„Meine Mitarbeiter hatten bereits gut vorgearbeitet und zahlreiche Termine für mich organisiert“, erklärt er. So habe er sich gleich an seinem ersten Tag in zwei Dezernaten gemeinsam mit dem jeweiligen Dezernenten einem Großteil der insgesamt rund 800 Mitarbeiter persönlich vorgestellt. Das Sozialdezernat folgte dann am Freitag. Der Eindruck, den der neue Landrat bei seinem Rundgang gewonnen habe, ist durchweg positiv. „Die Kollegen sind motiviert und bringen viele kluge Ideen ein“, weiß er zu berichten.

Auch die erste Dienstberatung war gleich in den ersten Tagen geplant – und dauerte lang. Das lag vor allem daran, dass neben dem üblichen Kennenlernen gleich zahlreiche schwierige Themen auf der Tagesordnung standen. So beriet der 44-Jährige mit seinen Dezernenten etwa über die anhaltende Trockenheit und die möglichen Folgen für den Landkreis. „Die Hitze macht nicht nur den Landwirten zu schaffen, auch die Kameraden der Feuerwehr sind wegen zahlreicher Brände im Dauereinsatz“, sagt er.

Der Landrat ließ sich aber auch über die Vorbereitungen für das beitragsfreie Kitajahr informieren und über den Stand der Bauarbeiten in den Schulen des Landkreises. „Bildung ist ein Thema, das uns im Landkreis am Herzen liegt. Es ist uns wichtig, dass der Unterricht möglichst reibungslos und unter guten räumlichen Bedingungen stattfinden kann“, macht Daniel Kurth deutlich.

Am Freitagabend stand dann noch ein entspannter Termin auf dem Programm. Die Feuerwehr in Altenhof feierte am vergangenen Wochenende ihren 90. Geburtstag und hat den Landrat dazu eingeladen.

Mit Infos des Landkreis Barnim / Oliver Köhler

Anzeige Kulturherbst Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.