Anzeige  

Daniel Kurth als neuer Barnimer Landrat vereidigt – Dienstantritt am 1. August

Daniel Kurth tritt am 1. August offiziell seinen Dienst an

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Auf ins neue Rathaus: Wichtige Hinweise zu den Öffnungszeiten und Umzug der Verwaltung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur aktuellen Corona-Verordnung im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Mittwoch: Meist sonnig bei bis zu 18 Grad

Bernau (Eberswalde – Barnim): Daniel Kurth (SPD) ist am Montagabend offiziell in seinem Amt als neuer Landrat des Landkreises Barnim vereidigt worden.

Bereits am 1. August tritt der 44-Jährige nun seinen Dienst in der Kreisverwaltung im Eberswalder Paul-Wunderlich-Haus an. Er folgt auf Bodo Ihrke, der sich nach 28 Jahren an der Spitze der Barnimer Kreisverwaltung nicht mehr zur Wahl stellte.

Anzeige  

„Ich schwöre, das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland, die Verfassung des Landes Brandenburg und die Gesetze zu wahren und meine Amtspflichten gewissenhaft zu erfüllen“, so lautete der Eid, den der Vorsitzende des Barnimer Kreistages, Prof. Alfred Schultz, dem neuen Landrat bei seiner Vereidigung abnahm. Zuvor hatte Schultz noch einmal auf die hohe Verantwortung, die das Amt des Landrates mit sich bringt hingewiesen. „Der Landrat ist Wahlbeamter auf Zeit. Er dient dem ganzen Volke und hat unparteiisch zu sein“, sagte er.

Daniel Kurth bedankte sich im Anschluss an den Eid für das entgegengebrachte Vertrauen. Er freue sich auf die Aufgabe und wolle ein Landrat für alle Barnimerinnen und Barnimer sein, sagte er.

Der scheidende Landrat Bodo Ihrke übergab Kurth symbolisch einen Schlüssel für Haus und wünschte dem Eberswalder „ein glückliches Händchen“ bei seinen Entscheidungen.

Barnim: Daniel Kurth wurde heute zum neuen Landrat gewählt
Foto: Bernau LIVE

Daniel Kurths erste Amtshandlung wird am Mittwoch darin bestehen, sich bei allen Mitarbeitern der Kreisverwaltung sowie der Personalvertretung persönlich vorzustellen. In den kommenden Tagen will er dann die nachgeordneten Einrichtungen und kreiseigenen Gesellschaften besuchen. Im Anschluss sind Vorstellungsrunden mit den Fraktionsvorsitzenden der Barnimer Kreistagsfraktionen sowie mit den Bürgermeistern und Amtsdirektoren geplant.

Daniel Kurth wurde Anfang Juli durch den Barnimer Kreistag im ersten Wahlgang zum neuen Landrat gewählt. Zuvor hatte er bereits beide Wahlgänge in der Direktwahl für sich entscheiden können. Allerdings verfehlte er beide Male das in Brandenburg vorgeschriebene Quorum, so dass schlussendlich der Kreistag entscheiden musste.

Verwendete Quelle: Landkreis Barnim / Oliver Köhler / Foto: Landkreis Barnim – Torsten Stapel

Daniel Kurth will sich u.a. für mehr Mobilität (ÖPNV), gerade auch in den ländlichen Regionen, einsetzen, Lehrer anwerben und für mehr Kita-Plätze sorgen, sich für schnelles Internet stark machen oder sich für ein Schulamt in Barnim einsetzen.

“Ich bin ein NachBAR, denn ich bin hier groß geworden und lebe mit meiner Familie hier. Und ich möchte Ihnen zeigen, dass Vieles mit mir machBAR ist und ich mich für unseren Landkreis einsetzten werde” so Daniel Kurth in einem Statement während des Wahlkampfes.

Bernau LIVE
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.