Anzeige  

Chinesische Experten zu Gast bei den Stadtwerken Bernau

 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Sperrung der Autobahnbrücke Bernau Nord aufgehoben
 Covid 19: Aktualisierte Corona-Umgangsverordnung ab 16. September – Beitrag
Wetter am Montag: Meist dicke Wolken, später Regen möglich bei bis zu 21 Grad

Stadtwerke Bernau öffnen Pumpwerk und Kläranlage für chinesische Delegation aus der Provinz Innere Mongolei – fachlicher Austausch zu Abwasserentsorgung in Siedlungen

Bernau: Wie organisiert die Innere Mongolei in Zukunft ihre Abwasserentsorgung? Vielleicht nach Bernauer Vorbild: Zu Gast im Pumpwerk sowie in der Kläranlage war jetzt eine 12-köpfige Delegation aus der chinesischen Provinz. Per Dolmetscher informierten Abwassernetzmeister Siegfried Lieke und Anika Paschiller vom Technischen Management der Stadtwerke Bernau die Besucher über Technik und Verbandsstruktur der Wasserwirtschaft. Auf dem Programm stand zunächst die Kläranlage in Lobetal: Dort wird das Abwasser der 2.700 Haushalte aus Lobetal und Rüdnitz aufbereitet. Pro Jahr reinigt sie rund 135.000 Kubikmeter Wasser von Schwebstoffen und Rückständen und führt es zurück in den Wasserkreislauf.

Anzeige  

Das Abwasser von ganz Bernau sowie Biesenthal, Melchow und Panketal wird nicht vor Ort aufbereitet, sondern in das Klärwerk Schönerlinde der Berliner Wasserbetriebe geleitet. Rund 2,8 Millionen Kubikmeter Abwasser gelangen über ein ausgeklügeltes Pumpensystem nach Schönerlinde. „Wie wir die Abwasserentsorgung für Bernau per Abwasserdruckleitung organisieren, war für die chinesischen Experten besonders interessant“, erklärt Anika Paschiller von den Stadtwerken Bernau. Station Zwei der Besichtigung war deshalb das Pumpwerk im Bernauer Stadtteil Viehtrift. Es ist eines von drei Hauptpumpwerken in Bernau und gleichzeitig Sitz der zentralen Leitwarte: Von dort aus können außerdem das Pumpwerk Mainstraße sowie das in Rehberge reguliert werden.

Die Stadtwerke Bernau kümmern sich im Auftrag des Wasser- und Abwasserverbands „Panke/Finow“ (WAV) im Landkreis um die Trinkwasserversorgung und die Abwasserentsorgung. Insgesamt sind rund 46.000 Haushalte im Verbandsgebiet an die Wasserversorgung angeschlossen.

Bildunterschrift: Zu Besuch im Pumpwerk: Siegfried Lieke (links), Abwassernetzmeister der Stadtwerke Bernau, erklärt den Besuchern aus der chinesischen Provinz Innere Mongolei, wie das Abwasser aus Bernau über ein Pumpensystem ins Klärwerk Schönerlinde transportiert wird. Von der Empore aus begutachten sie die graue Druckwasserleitung mit weißem Druckflussmengenmessgerät.

Stadtwerke: Chinesische Experten zu Gast bei den Stadtwerken Bernau
Foto: Stadtwerke Bernau

Infos via Stadtwerke Bernau / Bettina Römisch.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

 

Anzeige  
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"