Anzeige  

Betrüger ergaunerte Ersparnisse – Vorsicht vor dubiosen Handwerkern

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Reisen: Der “Kleine Grenzverkehr” nach Polen ist nun ohne Quarantänepflicht erlaubt. Beitrag
Verkehrshinweis: Vollsperrung der L200, AS Bernau Süd und Weißenseer Straße ab Samstag, 24.10., 09 Uhr aufgehoben. Beitrag
Auf ins Neue Rathaus: Infos, Bilder und Videos zur Eröffnung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 21.10. im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Wochenende: Oftmals sonnig, kein Regen, Temperaturen von bis zu 16 Grad

 

Finowfurt – Ersparnisse ergaunert  (mit Phantombild)

Anzeige  

Ein unbekannter Mann wollte alte Pelzmäntel aufkaufen. Über eine Annonce in einer kostenfreien Zeitung warb er mit guten Preisen.

Am 19. April kam es dann zu einem telefonisch vereinbarten Termin. Doch der Käufer hatte ganz andere Absichten. In einem Gespräch gewann er das Vertrauen der Rentnerin und macht ihr dann weis, dass Geldscheine der Jahre 2002 und 2003 bald nichts mehr wert seien. Sie solle doch einmal nachschauen, ob sie solche Scheine in der Wohnung habe. Die Frau brachte ihre Ersparnisse und übergab sie dem Fremden, der sie im Auto überprüfen wollte. Doch er verschwand mit dem Geld und die alten Pelzmäntel blieben in der Wohnung der Rentnerin.

Panketal – „Handwerker“ zockten ab

Wie der Polizei am 04.07.2017 angezeigt wurde, haben angebliche Handwerker eine Familie um einen erheblichen Geldbetrag gebracht.

Die Männer hatten eine Dachsanierung für eine geringe Summe angeboten und dabei die später Geschädigten mit einem Wortschwall regelrecht überrumpelt. Die Arbeiten wurden auch sofort begonnen. Als die Männer dann vom Dach stiegen, hatte sich ihre Forderung plötzlich verzehnfacht. Tatsächlich wechselte der Betrag dann auch den Besitzer und erfolgte erst anschließend eine Anzeige.

Eberswalde – Radfahrer gestürzt

Am Abend des 05.07.2017 war ein Radfahrer an der Bahnhofsbrücke stadteinwärts unterwegs gewesen.

Gegen 20:15 Uhr kam er an die Lichtzeichenanlage des Bahnhofsrings, als ein PKW Hyundai dort nach rechts abbog. Dessen Fahrer bemerkte augenscheinlich den Radler nicht, welcher eine Gefahrenbremsung einleitete und dabei stürzte. Der 49-Jährige verletzte sich dabei schwer und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Autofahrer setzte seinen Weg trotz des Geschehens fort. Jetzt wird wegen des Verdachts der Unfallflucht ermittelt.

Infos und Meldungen via Polizeidirektion Ost / Polizeiinspektion Barnim.

 

Stellenangebote Bernau LIVE
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.