Anzeige
Anzeige  
Anzeige - Inselleuchten Marienwerder 2022 Inselleuchten Marienwerder 2022
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Ab 24.06. – 10 Uhr Freigabe der L31 zwischen Ladeburg und Lanke
Verkehrshinweis: Sperrung der L 200 in Richtung Bernau zwischen Autobahnausfahrt Bernau-Süd und Birkholzer Straße-  Info
ÖPNV: Das 9-Euro-Ticket für Juni, Juli und August ist erhältlich. Infos
Flüchtlinge aus der Ukraine: Hinweise zu Hilfsmöglichkeiten – Beitrag
Verkehr: Vollsperrung der L31 zw. Ladeburg-Lanke bis 24. Juni – Beitrag
Wetter am Freitag: Sommerlich schön bei Temperaturen von bis zu 32 Grad

Zu Fuß mit über 120 Tonnen von Lanke nach Ladeburg (Video)

Bernau: Wie wir dieser Tage bereits einige Male berichteten, begleiten wir den Windradaufbau in Ladeburg und waren auch gestern hierfür unterwegs.

Eigentlich waren wir ja bereits am Donnerstag mit den Männern des Transportunternehmens Hofmann aus Paderborn zum Transport einer über 30 Meter langen Röhre verabredet. Auf Grund dichten Nebels in unserer Region, wurde der Termin jedoch auf den gestrigen Freitag verlegt.

Anzeige

Insofern schlugen wir am gestrigen Morgen in Lanke auf. Hier war man gerade dabei, ein 30 meter langes Windrad-Segment von einem Tieflader auf einen 560 PS starken und selbstfahrenden Tieflader mit 8 Achsen, welcher per Fernbedienung gesteuert wird, zu verladen.

img_1121Als dies ohne Probleme klappte, ging es dann, zusammen mit der Brandenburger Polizei, auf die Straße. Im Schritttempo und vielen verwunderten Autofahrern die warten mussten, lenkten die Mitarbeiter der Firma Hofmann Kranvermietung GmbH den 120 Tonnen – Koloss vorsichtig und im Schritttempo durch Lanke in Richtung Ladeburg. Knapp 8 km galt es hier ohne Schäden zu bewältigen.  

Als wir dann kurz vor Ladeburg in einen Waldweg abbiegen mussten, gab mit einmal der Boden nach und das Ungetüm frass sich mit seinen Rädern in den weichen Waldboden. Die Röhre stand hierbei quer über der Straße und die sonst so besonnenen Fahrer wurden leicht unruhig. Nachdem einige vorsichtige „Befreiungs-Manöver“ fehl schlugen, nahte die Rettung von einem Begleitfahrzeug, das in der Lage war, mittels Seilen, das tonnenschwere Fahrzeug aus seiner Misslage zu befreien.

Die restlichen etwa 2 km ging es dann ohne Zwischenfälle durch den Wald zum Aufbauplatz wo zur Zeit eine 141 Meter hohe Windkraftanlage der NORDEX AG aufgebaut wird.

Bereits am 11. November wurden auf die gleiche Art und Weise die Rotorblätter transportiert. Wir berichteten im Video. Hier unser Artikel vom 22. November.

Wir sind die nächsten Tage noch einmal vor Ort und werden Euch noch ausführliche Infos und Bilder nachliefern.

Wir danken der Firma PLAN 8 aus Eckernförde, der Firma Hofmann Kranvermietung GmbH sowie der Polizei Brandenburg für die Genehmigung und Unterstützung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Anzeige