Anzeige  
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehrshinweis 31.10. – 09:30 Uhr: Unfall auf der A11 zw. Bernau Nord und Bernau Süd in Ri. Dreieck Barnim – Vollsperrung
Auf ins Neue Rathaus: Infos, Bilder und Videos zur Eröffnung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 02.11. im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Wochenende: Meist dicke Wolken und regnerisch bei bis zu 15 Grad

Weihnachtsmarkt in Bernau vor wenigen Minuten offiziell eröffnet

Bernau: Schnee lag zwar nicht, aber dies tat der Stimmung keinen Abbruch, als gegen 14 Uhr der diesjährige Weihnachtsmarkt in der Bernauer Kirchgasse offiziell eröffnet wurde.

Nachdem Bürgermeister André Stahl und Stadtwerke Bernau – Geschäftsführerin Bärbel Köhler mit einigen Worten den Markt eröffneten, stimmten die Kinder des Kindergartens “Kreatives Freizeit Zentrum” musikalisch die Weihnachtszeit ein.

Anzeige  

Zu großen Freude der Kleinen schaute der Weihnachtsmann höchstpersönlich vorbei und verteilte kleine Geschenke zum Advent.

Der Bernauer Weihnachtsmarkt ist von heute bis einschließlich Sonntag täglich ab 12 Uhr geöffnet und bietet, neben zahlreichen kleinen Ständen, ein umfangreiches Rahmenprogramm.

Weihnachtsmarkt in Bernau vor wenigen Minuten offiziell eröffnet
Foto: Bernau LIVE

Info

Am Donnerstag, dem 8. Dezember, beginnt um 12 Uhr der alljährliche Weihnachtsmarkt in Bernau. Den offiziellen Auftakt machen die Kinder der Kita “Kreatives Freizeit Zentrum” um 14 Uhr, zusammen mit Bürgermeister André Stahl und Moderator TomTom. Vier Tage währt der Markt – auf dem Marktplatz, in der Bürgermeisterstraße, auf dem Kirchplatz und erstmals auch in der Brauerstraße und in der Louis-Braille-Straße.

In der stimmungsvoll beleuchteten Innenstadt werden rund 60 Händler und Gastronomen ihre Stände aufbauen und von Glühwein und Crêpes bis hin zu Thüringer Glaslichtschmuck vieles anbieten, was einen Weihnachtsmarkt ausmacht. Auf dem Marktplatz werden vor allem Kinderherzen schneller schlagen, denn rund um den großen Weihnachtsbaum wird sich der Rummel mit Karussell und Miniachterbahn befinden.

Geruhsamer geht es auf dem Kirchplatz rund um die altehrwürdige St.-Marien-Kirche zu. In beschaulichen Holzhütten werden Kunsthändler und Handwerker Weihnachtliches anbieten. Kleine Geschenke aus Holz, Filz und Keramik gibt es dort ebenso wie Baumschmuck, Naschwerk und Selbstgebasteltes. Rund um die Linde schlagen die Bernauer Briganten ihr Lager auf und lassen alte Handwerkstechniken aufleben. Am Schmiedefeuer entstehen kleine Kunstwerke und in der gemütlichen mongolischen Jurte können Weihnachtsmarktbesucher bei Tee und Geschichten dem Winterwetter entfliehen.

Begleitet wird das bunte Markttreiben von einem vielfältigen Programm für Groß und Klein. Auf der Bühne vor dem ehemaligen Lateinschulhaus in der Kirchgasse leisten kleine Künstler aus Kitas, Schulen und Horten an allen Tagen ihren Beitrag zur Weihnachtsstimmung.

Am Donnerstag gastieren außerdem das Vokalensemble Bernau, Theos Bläserquintett und erstmals auch die Schüler der Ballettschule „La Sylphide“ sowie im Ratssaal die „Fugeros“ mit ihrer weihnachtlichen Jonglage.

Der Freitag bringt den Besuchern den AWO-Chor, erneut das Bläserquintett, das Zuckertraumtheater mit einer Komödie für die Kleinsten am Nachmittag sowie gegen Abend mitreißender Poeticpop mit der Tom Walter Band. Im Ratssaal führen die Schauspielkinder der FRAKIMA das Stück „Der Teufel mit den drei goldenen Haaren“ auf.

Am Samstag zeigt Gaukler Pan Panazeh den Kleinsten seine verrückte Adventsküche, der Bläserchor der St.-Marien-Kirche spielt weihnachtliche Weisen und abends lässt Pan Panazeh in seinem Konzert zauberhafte Klangwelten entstehen. Am Sonntag lädt die Tanzgruppe der Bernauer Briganten zu einer kleinen Zeitreise ins Mittelalter ein und Trivium öffnet seine phantastische Märchenkiste. Am Nachmittag lässt „Flamme e Fabulee“ Musik aus der Fabelwelt erklingen. An allen vier Weihnachtsmarktagen wird die Galerie aNdereRSeiTs zur gemütlichen Bastelstube und auch der Weihnachtsmann ist an allen Tagen auf dem Markt unterwegs – am Samstag sogar mit seinem Rentier.

Parallel zum Weihnachtsmarkt öffnet der Kunstraum Innenstadt in der Alten Goethestraße 3 seine Pforten. Die Skulpturen aus der Waldsiedlung können am Donnerstag und Freitag zwischen 10 und 17 Uhr, am Samstag zwischen 10 und 18 Uhr sowie am Sonntag von 10 bis 17 Uhr besucht werden. Am Freitag eröffnet um 18 Uhr die Ausstellung „Heimkino“ über die innenstädtische Umgestaltung Bernaus im Kantorhaus und ist am Samstag und Sonntag jeweils von 15-19 Uhr zu besichtigen. Die Tourist-Information in der Bürgermeisterstraße 4 ist an Donnerstag und Freitag von 10 bis 18 Uhr und am Wochenende von 12 bis 18 Uhr geöffnet. (Programm via Stadt Bernau / Ullmann)

 

Bahnhofs-Passage Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.