Anzeige
Anzeige  
Anzeige - Siebenklang Festival Bernau Siebenklang Festival Bernau 2022
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
ÖPNV: Das 9-Euro-Ticket für Juni, Juli und August ist ab heute offiziell überall erhältlich
Flüchtlinge aus der Ukraine: Hinweise zu Hilfsmöglichkeiten – Beitrag
Covid19: Wegfall der meisten Corona-Maßnahmen ab 03. April. Alle Infos
Verkehr: Vollsperrung der L31 zw. Ladeburg-Lanke bis 24. Juni – Beitrag
Wetter am Montag: Mix aus Sonne und einigen Wolken bei bis zu 23 Grad

Timajh Parker-Rivera erster US-Import für Lok Bernau

US-Import für die Lok in der ProB

Bernau: Der SSV Lok Bernau sichert sich mit Timajh Parker-Rivera die Dienste des ersten Importspielers. Der 22-jährige US-Amerikaner kommt von der Towson University aus der Nordamerikanischen College-Liga NCAA1 und ist beim SSV als Flügel- und Centerspieler eingeplant.

2,01m misst das neue Kraftpaket der Lok unter den Körben. Für Timajh Parker-Rivera ist Bernau die erste Auslandsstation nach seinem Studium. Der 22 Jahre alte Amerikaner ging in den letzten vier Jahren in der NCAA Division I für die Towson University in Maryland auf Korbjagd. Mit genau 75 Siegen während seiner vier Jahre ist er als Spieler mit den meisten gewonnenen Spielen in die Towson-Geschichte eingegangen. Das Sieger-Gen wurde dem Bernauer Neuzugang bereits früh in die Wiege gelegt.

Anzeige Stellenangebote Maerkisch Edel

Bereits in der Highschool holte der in Connecticut aufgewachsene Parker-Rivera zwei Staatsmeisterschaften. In seiner letzten letzten Spielzeit am College kam Timajh Parker-Rivera auf durchschnittlich 6,7 Punkte und 6,6 Rebounds pro Spiel. In einem breit aufgestellten Team war Parker-Rivera zweitbester Rebounder seiner Mannschaft. In der CAA-Conference belegte Towson den dritten Platz. Eine der Stärken des neuen Bernauer US-Boy liegt in der Verteidigung, was ihm die Nominierung in das All-Defense Team seiner Conference einbrachte. Zudem wurde er in den letzten drei Jahren jeweils mit der Berufung in das All-Academic Team für Spieler mit sehr guten akademischen Leistungen ausgezeichnet.

Timajh Parker-Rivera erster US-Import für die Lok Bernau in der ProB
Foto: Ricardo Steinicke

Lok-Headcoach René Schilling ist glücklich über die Zusage von Timajh Parker-Rivera, der Anfang August zum Trainingsauftakt in Bernau eintrifft. „Mit seiner sehr guten Athletik und der effektiven Verteidigung wird er uns schnell helfen können. Offensiv können wir uns auch auf spektakuläre Abschlüsse freuen. Am meisten hat uns seine Intensität und Arbeitseinstellung imponiert, so dass er perfekt in unser Team passt“, sagt Schilling über die Verpflichtung.

Timajh Parker-Rivera freut sich bereits auf seine erste Basketball-Station in Europa: „Das Trainergespann und die Fans können von mir jederzeit 100 Prozent Einsatz erwarten. Ich bin bereit mich in den Dienst der Mannschaft zu stellen, um an die letzte sehr erfolgreiche Saison anzuknüpfen. Ich denke, es wird für mich eine großartige Erfahrung sein für Lok Bernau zu spielen.“

Sebastian Fülle wechselt zum MBC Weißenfels

Unterdessen wird Sebastian Fülle in der neuen Saison nicht mehr für den SSV Lok Bernau auflaufen. Der Berliner hat die Chance bekommen mit dem MBC Weißenfels in der ProA um den direkten Wiederaufstieg in die Basketball-Bundesliga zu kämpfen. Der SSV Lok Bernau wünscht Sebastian Fülle für die Herausforderung alles Gute und bedankt sich für seinen Einsatz in der letzten Saison. Fülle selbst schreibt auf seiner Facebook-Seite dazu: „Wir haben erreicht, was kaum ein Team geschafft hat und können darauf stolz sein. Wünsche Euch viel Glück für die kommende Saison und werde Euch die Daumen drücken.“

Der Kader des SSV Lok Bernau sieht momentan wie folgt aus: Nino Valentic, Jonas Böhm, Timajh Parker-Rivera

Foto und Infos via Ricardo Steinicke

 

Anzeige
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Anzeige
error: Alert: Inhalt ist geschützt !!