Anzeige  

Stadtwerke Bernau: Fernwärme liefert wieder warmes Wasser

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehrshinweis 31.10. – 09:30 Uhr: Unfall auf der A11 zw. Bernau Nord und Bernau Süd in Ri. Dreieck Barnim – Vollsperrung
Auf ins Neue Rathaus: Infos, Bilder und Videos zur Eröffnung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 02.11. im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Wochenende: Meist dicke Wolken und regnerisch bei bis zu 15 Grad

Stadtwerke Bernau, Barnim, Fernwärme Bernau, Bernau LIVE, BernauStadtwerke Bernau: Die Stadtwerke Bernau haben die neuen Fernwärmeleitungen erfolgreich in ihr Netz integriert.

Bereits seit Donnerstag, 2. Juli, werden weite Teile Bernaus wieder über das reguläre Fernwärmenetz versorgt – und damit einen Tag früher als geplant: „Die Arbeiten sind reibungslos gelaufen“, informiert Bärbel Köhler, Geschäftsführerin der Stadtwerke Bernau.

Anzeige  

„Mein Dank gilt den beteiligten Unternehmen und allen Mitarbeitern, die die Baumaßnahme zügig und gewissenhaft fertiggestellt haben.“ Deshalb konnten bereits am Mittwoch die Rohre wieder befüllt werden. Die Versorgung der gesamten Stadt über die neuen Leitungen wird voraussichtlich am Freitagabend, 3. Juli, wieder hergestellt sein.

Bis dahin sei auch in Gieses Plan das Warmwasser wieder da, informiert die Geschäftsführerin. Dort wird noch der Rohrbruch an einem Hausanschluss behoben. Gemerkt haben die Bernauer vom Umschalten auf Normalbetrieb wenig. Denn die Stadtwerke haben sie seit Baubeginn am vergangenen Freitag über eine Ersatzlösung mit Warmwasser versorgt. Das habe auf Anhieb in weiten Teilen Bernaus geklappt, führt die Geschäftsführerin aus: „An manchen Stellen mussten wir zunächst die hydraulischen Verhältnisse verbessern, damit alle warmes Wasser hatten.

Die Bürger Bernaus haben uns dabei Verständnis entgegengebracht“, bedankt sich Bärbel Köhler. Das Aufstellen der Heizcontainer als Ersatzlösung sei für die Stadtwerke selbstverständlich gewesen: „Als Energiedienstleister ist uns guter Service wichtig. Das gilt auch für die Mitarbeiter aus dem technischen Bereich, wie in diesem Fall bei der Fernwärme-Umbindung.“

Umgehungsstraße für Fernwärme

Insgesamt investierten die Stadtwerke Bernau in die Erneuerung der Fernwärmeleitungen rund 1,6 Millionen Euro. Das war von langer Hand vorbereitet: Bei routinemäßigen Kontrollen waren im vergangenen Jahr an dem nun stillgelegten Leitungsabschnitt Korrosionsschäden festgestellt worden. Daraufhin wurde etwa 200 Meter im Bereich der Bahndammquerung Albertshofer Chaussee neue Leitungen als eine Art Umgehungsstraße verlegt. Mit einer spektakulären 52-Stunden-Baustelle unterquerten die Stadtwerke Bernau dort bereits im November 2014 die Bahngleise und schlossen so die Verlegearbeiten für die Umleitung ab. „Für das eigentliche Umbinden haben wir den Sommer abgewartet, um die Auswirkungen für die Bevölkerung möglichst gering zu halten“, betont Bärbel Köhler. Denn in dieser Jahreszeit sei der Wärmebedarf wesentlich geringer. Über den nun erneuerten Leitungsabschnitt wird fast ganz Bernau mit Fernwärme beliefert.

Versorgungssicherheit genießt hohe Priorität

Im Netzgebiet des Bernauer Energieversorgers verlaufen gut 30 Kilometer Fernwärmeleitung. Darüber werden rund 20.000 Haushalte in Bernau mit Wärme versorgt, die in effizienten Blockheizkraftwerken erzeugt wird. „Die zuverlässige und sichere Versorgung unserer Kunden mit Strom, Gas und Wärme hat für uns hohe Priorität. Deshalb bilden wir kontinuierlich Rücklagen für die Erneuerung und Modernisierung unsere Netze“, betont die Geschäftsführerin.

Foto: Bernau LIVE

Bahnhofs-Passage Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.