Anzeige  
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehrshinweis: Aktuell, Freitag – 15:45 Uhr, ist der Bahnübergang an der Albertshofer Chaussee in Bernau gesperrt
Online Tipp: Lasershow und Neujahrsgruss zum Jahreswechsel – Alle Infos
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 09.01.2021 im Land Brandenburg. Beitrag
Hinweis: Termine bei der Stadtverwaltung Bernau nur mit hoher Dringlichkeit und vorherigem Termin: 03338 365-0 oder 365-131. Info
Wetter am Donnerstag: Oftmals zeigt sich die Sonne bei bis zu 2 Grad – Vorsicht Glätte!

Grundhafter Ausbau der Krimhildstraße – 4 Monate Vollsperrung

Bauarbeiten ab Montag, 1. April

Bernau (Barnim): Etwa 550.000 Euro investiert die Stadt Bernau in den Grundhaften Ausbau der Krimhildstraße in Bernau Nibelungen.

Für die ab kommenden Montag, den 01. April, beginnenden Bauarbeiten muss die Straße für etwa vier Monate voll gesperrt werden, bevor sie dann an die Börnicker Chaussee angebunden wird.

Mit dem Ausbau soll das Nibelungenviertel verkehrstechnisch besser erschlossen werden. Daher erhält die Krimhildstraße einen vollwertigen Straßenkörper mit Asphaltdecke, einen Gehweg mit moderner LED-Beleuchtung sowie 28 PKW-Stellplätze.

Anzeige  

In der Bauphase werden die Stadtwerke zudem das Leitungsnetz in diesem Bereich erneuern und erweitern. Im Herbst werden abschließend noch 15 Straßenbäume gepflanzt.

Das städtische Bauamt bittet alle Anwohner und sonstigen Betroffenen um Verständnis für die anstehenden Bauarbeiten. Info der Stadt Bernau.

Hintergrund

Der Ausbau der Krimhildstraße wurde im vergangenen Jahr von der Stadtverordnetenversammlung beschlossen. Nicht alle Anwohner oder Anlieger waren hiervon begeistert.

Zwar wird auch seitens der Anlieger ein genereller Ausbau begrüßt, allerdings befürchten diese die Zunahme des Verkehrs in der bisher relativ ruhigen Straße, die nun eine direkte Anbindung an die Börnicker Chaussee erhalten soll…

Anbei unser Beitrag vom Juni 2018. 

Anzeige Stellenangebot Seniorendomizil Bernau

Ähnliche Beiträge

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"