Anzeige  
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 02.11. im Land Brandenburg. Beitrag
Auf ins Neue Rathaus: Infos, Bilder und Videos zur Eröffnung. Beitrag
Wetter am Dienstag: Frost am Morgen, später meist sonnig bei bis zu 7 Grad

Sonntag, viel Sonne und allen Müttern einen schönen Muttertag

Infos für den Tag

Bernau – Barnim: Am heutigen Sonntag ist Muttertag und wir können uns über einen sonnigen Tagesstart und “Frühstücks-Terrassenwetter” in und um Bernau freuen.

Mit etwas Wind in der Luft, erwarten wir im besten Fall bis zu 25 Grad in der Region, bevor mit Beginn der Eisheiligen am morgigen Montag, die Temperaturen nur noch bei etwa 10 Grad liegen werden. Spätestens am Montag soll es zudem regnen.

Allen Müttern einen entspannten und stressfreien “Feiertag” und Euch allen einen sonnigen Sonntag.

Anzeige  

“Der Muttertag ist ein Tag zu Ehren der Mutter und der Mutterschaft. Er hat sich seit 1914, beginnend in den Vereinigten Staaten, in der westlichen Welt etabliert. Im deutschsprachigen Raum und vielen anderen Ländern wird er am zweiten Sonntag im Mai begangen.

In Deutschland wurde der Muttertag 1922/23 vom Verband Deutscher Blumengeschäftsinhaber mit Plakaten „Ehret die Mutter“ in den Schaufenstern etabliert und – betont unpolitisch – als Tag der Blumenwünsche gefeiert. Mit Plakaten in Schaufenstern, kleineren Werbekampagnen und Veranstaltungen bis hin zu Muttertagspoesie wurde dem ersten deutschen Muttertag am 13. Mai 1923 durch den Vorsitzenden des Verbandes, Rudolf Knauer, der Weg bereitet.

Nach Angaben des HDE gibt jeder Deutsche im Schnitt 25 Euro für Muttertagsgeschenke aus. Obwohl der Trend hin zu Sachgeschenken geht, werden immer noch größtenteils Blumen verschenkt. So werden in der Muttertagswoche nach Angaben der Zentralen Markt- und Preisberichtsstelle in Deutschland bis zu 130 Millionen Euro Umsatz mit Schnittblumen erzielt… Infos und Quelle via Wikipedia.

Wohin am Sonntag

Auch wenn noch keine Veranstaltungen stattfinden dürfen, haben bereits jetzt viele Museen oder Ausstellungen geöffnet. Zudem bieten viele Gastro-Betriebe einen Ausser-Haus-Verkauf an, wer z.B. mit dem Rad unterwegs, wird unterwegs genug Möglichkeiten zur Rast finden. Anbei ein kleiner Tipp für eine Radtour.

Ebenfalls geöffnet ist z.B. der Bootsverleih im Waldbad Liepnitzsee. Hier möchte man die ersten Gäste der Saison begrüßen und hält hierfür zahlreiche Ruderboote, Wassertreter, Kanus oder SUPs (Stand Up Paddling) bereit. Geöffnet ist täglich von 10 – 17 Uhr.

Wie uns Badleiter René Poppel mitteilte, wird rund um den Bootsverleih auf die strikte Einhaltung der Hygieneregeln und Verordnungen des Landkreises geachtet und das Baden sowie die Nutzung der Liegewiesen sind absolut tabu.

Was gestern geschah – Polizeimeldungen der Polizeiinspektion Barnim

Einbruch in einen Hofladen in Brodowin

Am 10.05.2020 gegen 08:45 Uhr wurde die Polizei nach Brodowin gerufen. Hier waren bislang Unbekannte in einen dortigen Hofladen eingebrochen.

Die Tatzeit erstreckt sich über die Nacht von Samstag zu Sonntag. Die unbekannten Täter verschafften sich gewaltsamen Zugang zu den Innenräumen, entleerten die Kasse der Verkausfeinrichtung und entwendeten wahrscheinlich diverse Lebensmittel. Die vorläufige Schadenshöhe beläuft sich auf circa 500 €. Hinweise auf die Identität der Tatverdächtigen liegen derzeit noch nicht vor. Zur Sicherung des vorhandenen Spurenmaterials kam der kriminaltechnische Tatortdienst zum Einsatz. Die Kriminalpolizei in Eberswalde hat die Ermittlungen übernommen.

Körperliche Auseinandersetzung in Bernau

In den Abendstunden des 09.05.2020 wurden Polizeibeamte der Polizeiinspektion Barnim in die Merkurstraße in Bernau gerufen. Hier war es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen gekommen.

Ein 42-Jähriger hatte sich vor einer dortigen Verkaufseinrichtung mit einem 27- jährigen gestritten. Daraus resultierte eine körperliche Auseinandersetzung, welche im weiteren Verlauf auch in der Verkaufseinrichtung ausgetragen wurde. Bei Eintreffen der Polizeibeamten flüchteten mehrere Beteiligte. Ein Tatverdächtiger konnte vor Ort gestellt werden. Der 42-Jährige erlitt Verletzungen, welche im Anschluss ärztlich versorgt wurden. Mehrere Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet. Die Kriminalpolizei in Bernau hat die Ermittlungen übernommen.

Entwendetes Motorrad in Panketal festgestellt

Am 10.05.2020 um 08:30 Uhr wurden Polizeibeamten nach Panketal OT Zepernick gerufen. Hier hatte ein Anwohner ein „herrenloses“ Motorrad auf der Thalestraße festgestellt und die Polizei informiert.

Wie sich herausstellte wurde das Motorrad kürzlich seinem Eigentümer entwendet. Das Lenkradschloss wurde beschädigt, um das Motorrad schieben zu können. Hinweise auf die Täter gibt es bislang nicht. Die Schadenshöhe beträgt circa 1.000 €. Im weiteren Verlauf wurde der Eigentümer über die Feststellung informiert und das Motorrad an ihn übergeben. Eine Spurensicherung am Fahrzeug erfolgte.

Motorradkontrollen am Werbellinsee

Am gestrigen Samstag führte die Polizei Motorradkontrollen am Werbellinsee durch. Im Fokus standen hier unter anderem Geschwindigkeitsverstöße an Unfallgefahrenstellen. Einen ausführlichen Beitrag gibt es am Montag. Quellen: PD Ost / PI Barnim

 

Verkehr zum Wochenanfang in- und um Bernau

Bernau

Seit Montag, den 4. Mai 2020, wird die Ladeburger Chaussee in Bernau für mehrere Wochen teilweise gesperrt sein. Wie die Stadt Bernau mitteilt, dauern die Bauarbeiten an der Kreuzung in der Nähe der Evangelischen Grundschule bis voraussichtlich Ende Juni an. Link

Seit Montag, den 4. Mai werden in der Oranienburger Straße in Höhe der Konrad-Zuse-Straße, die Bushaltestellen beidseitig ausgebaut. Hierfür wird am Montagmorgen wieder die Baustellenampel in Betrieb genommen und der Verkehr einspurig vorbeigeleitet. Von der Konrad-Zuse-Straße (Netto) kommt man bis zum Ende der Bauarbeiten nicht auf die Oranienburger Straße.

Siedlungsstraße An der Panke gesperrt

Von Dienstag, dem 5. Mai bis Freitag, dem 5. Juni wird die Siedlungsstraße „An der Panke“ im Stadtteil Schönow auf der Höhe der Hausnummer 17 voll gesperrt sein. Für die Sperrung ist die Errichtung eines Schmutzwasseranschlusses für ein Wohnhaus verantwortlich. Die Stadt bittet alle hiervon betroffenen Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis.

Zepernick (Schönower Straße)

Wie die Deutsche Bahn mitteilt, kommt es im Bereich der Eisenbahnbrücke Schönower Straße und dem angrenzenden S- Bahnhof Zepernick vom 04. – 14. Mai zu einer Vollsperrung der Schönower Straße, sowie der Ladestraße und dem P+R-Parkplatz. Pendler werden gebeten, auf die umliegenden P+R-Parkplätze in Bernau und Buch auszuweichen. Fußgänger können die Baustelle während der Arbeiten so lang, wie es die Tätigkeiten auf der Baustelle zulassen, gemäß der beschilderten Fußgängerführung weiterhin durchqueren.

Übersicht der Lockerungen in der kommenden Woche

Seit Samstag, dem 9. Mai

  • werden die Spielplätze wieder geöffnet.
  • werden die bisherigen Kontaktbeschränkungen auf die häusliche Gemeinschaft bzw. eine andere Person geändert. Vorgesehen ist, dass sich nun zwei Hausstände treffen können.
  • wird die Verkaufsbeschränkung von 800 m2 Verkaufsfläche aufgehoben.

Ab Montag, dem 11. Mai

  • sind, unter Einhaltung der Hygieneauflagen, körpernahe Dienstleistungen wie z. B. Fußpflege oder Kosmetik wieder gestattet, auch wenn es sich um medizinisch nicht notwendige Behandlungen handelt.
  • entfallen die vorübergehend geschaffenen Möglichkeiten zum Verkauf an Sonn- und Feiertagen.

Ab Freitag, dem 15. Mai

  • können Restaurants, Cafés und Kneipen innen und außen unter Auflagen wieder öffnen. Ausgenommen sind Bars. Zu den Auflagen gehören Abstandsregeln, Zugangsbeschränkungen und eingeschränkte Öffnungszeiten.
  • sind Dauercamping und Wohnmobilcamping wieder möglich, sofern ein autarkes Sanitärsystem gewährleistet ist.
  • können Außen-Sportanlagen wieder öffnen. Das gilt z. B. für Marinas und Bootsverleih oder den Flugsport.
  • kann der Trainingsbetrieb in Sportvereinen ohne Wettkämpfe wiederaufgenommen werden. Das Training soll möglichst kontaktlos erfolgen. Zu Wettkämpfen wie zum Beispiel Fußball gibt es noch keine Festlegungen.

Mund-Nasen-Bedeckung

Seit dem 27. April ist in Brandenburg für alle Personen ab dem vollendeten sechsten Lebensjahr das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in Verkaufsstellen des Einzelhandels sowie für Fahrgäste im öffentlichen Personennahverkehr Pflicht.

  • Beschäftigte in Verkaufsstellen und Einrichtungen zur Erbringung von Dienstleistungen, die keinen direkten Kundenkontakt haben oder wenn an ihrem Arbeitsplatz die Ausbreitung übertragungsfähiger Tröpfchenpartikel durch geeignete technische Vorrichtungen wirkungsvoll verringert wird, brauchen keine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Corona Fallzahlen

Die heutigen aktuellen Corona-Fallzahlen liegen im Augenblick noch nicht vor. Daher hier die Links für das Land Brandenburg sowie Bernau und den Landkreis Barnim.

Kürzliche Beiträge

 

Anzeige Stellenangebot Brandenburgklinik Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige