Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid-19: Alle Infos zur geänderten Corona-Verordnung ab 16. Juni 2021 im Land Brandenburg. Beitrag
Hinweis: Bernauer Stadtverwaltung wieder im Regelbetrieb. Beitrag
Wetter am Dienstag: Viel Sonne und sommerliche Temperaturen von bis zu 28 Grad

Schwerer Verkehrsunfall auf der A11 in Höhe Bernau-Süd

Bernau: (Nachtrag) Wie bereits vorhin kurz von uns berichtet, kam es am heutigen späten Nachmittag, gegen 16.50 Uhr, zu einem Verkehrsunfall auf der A11 in Fahrtrichtung Berlin.

Nach ersten Angaben der Autobahnpolizei Bernau, befuhren im dichten Rückreiseverkehr 2 Fahrzeuge die linke Spur der A11 in Richtung Berlin. Hierbei fuhr ein PKW VW Golf aus bisher noch ungeklärter Ursache einem davor fahrenden Kleinbus Opel Vivaro auf, in welchem sich eine Familie mit 4 Kindern befand.

Anzeige WOBAU Bernau
Schwerer Verkehrsunfall auf der A11 in Höhe Bernau-Süd
Foto: Bernau LIVE

Der 19-jährige Fahrer des VW Golf verletzte sich hierbei so stark, dass er zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus verbracht werden musste. Sein Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste durch einen Abschleppdienst vom Unfallort entfernt werden.

Glück im Unglück hatten dagegen die Insassen des Opel Vivaro. Hier klagten 2 der Kinder „lediglich“ über Kopfschmerzen. Da das Fahrzeug noch fahrbereit war, entschieden sich die Eltern selbst ein Krankenhaus aufzusuchen.

Der Gesamtschaden wurde vorerst mit etwa 10.000 Euro bemessen. Neben der Autobahnpolizei waren der Rettungsdienst Barnim sowie 12 Kameraden der Feuerwehr Bernau, Löschzug Stadt, vor Ort um die Unfallstelle abzusichern.

Auf Grund des hohen Rückreiseverkehrs kam es zu erheblichen Stau in Richtung Berlin.

Allen Unfallbeteiligten gute Besserung!

 

Anzeige  
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"