Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Corona-Testzentrum: Nun auch in Lobetal an 7 Tage pro Woche – Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur geänderten Corona-Verordnung ab 19.04.2021 im Land Brandenburg. Beitrag
Hinweis: Termine bei der Stadtverwaltung Bernau nur mit hoher Dringlichkeit und vorherigem Termin: 03338 365-0 oder 365-131. Info
Wetter am Mittwoch: Anfangs sonnig – später bewölkt bei bis zu 17 Grad

Reit- und Springturnier Ladeburg mit großem Zuspruch

Reit- und Springturnier Ladeburg

Bernau: Drei Tage lang ging es am vergangenen Wochenende in Ladeburg bei Bernau, auf dem Gelände der Reitanlage Verworner, ausschließlich um den Reitsport. Insgesamt 22 Prüfungen in Dressur und Springen standen im Zeitplan. Das waren mehr als vierhundert Starts in beiden Disziplinen. Nach der einjährigen Turnierpause konnte der Ländliche Reit-und Fahrverein Ladeburg in seinem 20. Jubiläumsjahr Reiter von drei Kontinenten  begrüßen.

Der Vereinsvorsitzende Udo Verworner freute sich über das ungebrochene mediale Interesse. Das Ostdeutsche Fernsehen ODF war ebenso vertreten wie zahlreiche Journalisten und Fotografen aus dem Print- und Internetbereich. Das lag vor allem an den vielen hochkarätigen Startern, die in Ladeburg um Schleifen, Ehrenpreise und Siegerdecken ritten.

Anzeige  
Reit- und Springturnier Ladeburg mit großem Zuspruch
Foto: : Anja Duhnsen – Hendrick Haacke mit Sacre de l‘ Est – Die Sieger der M-Dressur

Am Freitag standen traditionell die Prüfungen für den Nachwuchs der Dressur- und Springpferde im Programm. In der Dressurpferdeprüfung Klasse L siegte der ehemalige Landesmeister Hendrik Haacke auf dem fünfjährigen Trakehner-Hengst Tudor. Anne Wendler vom Zepernicker Pferdesportzentrum belegte mit Sternentänzer und Quintano die Plätze drei und vier. In der höchsten Klasse der Springpferde siegte Hannes Prehl von der Pferdesportgemeinschaft Gut Angermünde auf dem sechsjährigen Holsteiner Hengst Zarin mit der Note 8,2.

Reit- und Springturnier Ladeburg mit großem Zuspruch
Foto: Anja Duhnsen – Der Sieger Lars Rau mit den Sponsoren Udo Verworner und Franziska Ehrich

Die höchste Dressurklasse auf M-Niveau konnte ebenfalls Hendrik Haacke auf Sacre de l‘ Est für sich entscheiden. Knapp dahinter platzierte sich Franziska Ehrich mit Stelando für den LRFV Ladeburg. Das Highlight des Turniers war der Große Preis am Sonntag. In dieser Springprüfung der Klasse S* mit Siegerrunde konnte Lars Rau auf Cordula den Sieg davontragen. Rang zwei ging an Frank Krückel, der Canderel gesattelt hatte vor Christoph Lehrmann mit Queen Quality.

Udo Verworner bedankte sich zum Ende des Turniers bei den vielen Sponsoren und Helfern. „Ohne euch wäre ein solches Turnier in den heutigen Zeiten nicht mehr möglich“, so der Vereinsvorsitzende.

Und weiter: „Wir werden auch im nächsten Jahr wieder ein Turnier auf diesem hohen Niveau veranstalten.“

Infos/Text via Jan-Pierre Habicht – Bilder: Anja Duhnsen

 

 

Anzeige  
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"