Anzeige
Anzeige  
Anzeige - Inselleuchten Marienwerder 2022 Inselleuchten Marienwerder 2022
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Seit 28. Juni 2022 – Nur noch Tempo 30 in der Bernauer Breitscheidstraße
Verkehr: L31 zwischen Ladeburg und Lanke nach 8 Monaten Bauzeit wieder offen
Verkehrshinweis: Sperrung der L 200 in Richtung Bernau zwischen Autobahnausfahrt Bernau-Süd und Birkholzer Straße-  Info
ÖPNV: Das 9-Euro-Ticket für Juni, Juli und August ist erhältlich. Infos
Flüchtlinge aus der Ukraine: Hinweise zu Hilfsmöglichkeiten – Beitrag
Verkehr: Vollsperrung der L31 zw. Ladeburg-Lanke bis 24. Juni – Beitrag
Wetter am Donnerstag: Mix aus Sonne und Wolken, am Nachmittag Regen möglich, bis 27 Grad

Matts, Jette und Senta – Alle guten Dinge sind Drei!

Drillinge erblicken Anfang März im Bucher Klinikum gesund das Licht der Welt

Matts, Jette und Senta dürfen heute nach Hause

Anzeige Barnim Pflege Michels Kliniken

Sehr munter zeigen sich die am 2. März 2016 im HELIOS Klinikum Berlin-Buch geborenen Drillinge. Die Eltern von Matts, Jette und Senta haben sich heute Vormittag auf der Frühchenstation herzlich verabschiedet und auch beim Team der Geburtshilfe für die persönliche, kompetente Betreuung der Hebammen, Krankenschwestern und Ärzten bedankt.

Gleich die erste Ultraschalluntersuchung zu Beginn der Schwangerschaft hatte es gezeigt: Andrea (35) und René Albe (38) bekommen Drillinge. „Diese Herausforderung nehmen wir an“, waren sich beide einig. Schon frühzeitig nahm die werdende Mama den Rat ihrer betreuenden Ärztin an und Kontakt zu einem Perinatalzentrum mit der höchsten Versorgungsstufe Level 1 auf. „Jeden Monat fuhr ich einmal zum HELIOS Klinikum nach Berlin-Buch, ab Dezember dann alle zwei Wochen“, berichtet die Drillingsmama. Stationär aufgenommen wurde sie Anfang Februar.

„Bei einer Mehrlingsschwangerschaft zählt wirklich jeder Tag, den die Babys noch im Bauch der Mutter bleiben können. Sie dort so lange gedeihen zu lassen ist bei Mehrlingen nicht immer einfach“, sagt Dr. med. Annette Isbruch, Leitende Oberärztin der Geburtshilfe. Am 2. März kamen Matts um 8.12 Uhr mit 1.710 Gramm und 46 Zentimetern, Jette um 8.13 Uhr mit 1.480 Gramm und 42 Zentimetern sowie Senta einige Sekunden später mit 1.720 Gramm und 44 Zentimetern gesund zur Welt.

Dr. med. Andreas Höck, Oberarzt der Frühchenstation (Neonatologie), berichtet: „Alle drei Babys trinken jetzt alleine und gedeihen prächtig. Mein Team und ich wünschen den Eltern und ihren Kindern alles Gute.“, so in einer Mitteilung des Klinikums.

Ein großes Dankeschön gab es von Familie Albe auch für das Team im Bucher Ronald McDonald Haus. „Dieses Zuhause auf Zeit so nahe am Klinikum hat es ermöglicht, dass wir uns ganztags und sehr intensiv um unsere Kinder kümmern konnten.“ Die junge Familie freut sich nun auf ihr Zuhause in Fredersdorf (Landkreis Märkisch-Oderland).

„Sicher und individuell“ ist das Motto der geburtshilflichen Abteilung im HELIOS Klinikum Berlin-Buch. Neben einer modernen Geburtshilfe bietet das Klinikum auch eine umfassende Versorgung von Risikoschwangerschaften, Mehrlingsgeburten und Frühgeborenen. Im zertifizierten Perinatalzentrum Level 1, der höchsten Versorgungsstufe, können auch Frühgeborene unter 1.500 Gramm Geburtsgewicht versorgt werden.

Die intensive interdisziplinäre Zusammenarbeit mit der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin und der Klinik für Kinderchirurgie garantiert eine optimale Versorgung von Mutter und Kind rund um die Uhr und sorgt dafür, dass es auch den Kleinsten an nichts fehlt.

Jeden 1., 2. und 3. Dienstag im Monat (außer an Feiertagen) um 17.30 Uhr finden Informationsabende der Geburtshilfe statt.

Klinikkontakt:

HELIOS Klinikum Berlin-Buch

Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe

Chefarzt und Leiter Brustzentrum: Prof. Dr. med. Michael Untch

Klinik für Kinder- und Jugendmedizin

Chefarzt und Leiter Perinatalzentrum: Prof. Dr. med. Lothar Schweigerer

Schwanebecker Chaussee 50, 13125 Berlin

Geburtsanmeldung: Tel. (030) 94 01-533 45

Zur HELIOS Kliniken Gruppe gehören 111 eigene Akut- und Rehabilitationskliniken inklusive sieben Maximalversorger in Berlin-Buch, Duisburg, Erfurt, Krefeld, Schwerin, Wuppertal und Wiesbaden, 72 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), fünf Rehazentren, 17 Präventionszentren und 15 Pflegeeinrichtungen. HELIOS ist damit einer der größten Anbieter von stationärer und ambulanter Patientenversorgung in Deutschland und bietet Qualitätsmedizin innerhalb des gesamten Versorgungsspektrums. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

HELIOS versorgt jährlich mehr als 4,7 Millionen Patienten, davon rund 1,3 Millionen stationär. Die Klinikgruppe verfügt insgesamt über mehr als 34.000 Betten und beschäftigt rund 70.000 Mitarbeiter. Im Jahr 2015 erwirtschaftete HELIOS einen Umsatz von rund 5,6 Milliarden Euro. Die Klinikgruppe gehört zum Gesundheitskonzern Fresenius.

Bildunterschrift: Dr. med. Annette Isbruch (Leitende Oberärztin der Geburtshilfe) hält Jette, Dr. med. Andreas Höck (Oberarzt der Neonatologie) den kleinen Matts und Susann Knöfel (Leitende Hebamme) Senta (i.B.v.r.).

Fotocredit: HELIOS/Thomas Oberländer – Infos via Helios Klinikum Buch

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Anzeige