Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid-19: Alle Infos zur geänderten Corona-Verordnung ab 16. Juni 2021 im Land Brandenburg. Beitrag
 Covid 19: Neue Corona-Umgangsverordnung ab 01. August – Beitrag
Wetter am Freitag: Meist sonnig mit einigen Wolken bei bis zu 25 Grad

Knapp 200 Judoka beim „Skoda Judo Cup“ in Bernau – JSV Bernau

Bernau: Wo sonst der Bernauer Basketball zu Hause ist, präsentierte am vergangenen Samstag der Judo Sportverein Bernau, den diesjährigen „Skoda Judo Cup“ in der Erich-Wünsch-Halle.

198 Kämpfer aus bundesweit 23 Vereinen zeigten in verschiedenen Altersgruppen und Disziplinen ihr Können in einer japanischen Kampfsportart, deren Ursprung bis in die Nara-Zeit 710–784 zurück reicht.

Anzeige  

Nicht ganz so alt ist der Bernauer Verein. Dessen Geschichte begann 1990 als Polizeisportverein Bernau e.V. (PSV Bernau). Am 6. Oktober 2014 beschloss die Mitgliederversammlung die Umbenennung des PSV Bernau in den Judo Sportverein Bernau e.V. (JSV Bernau). Durch die Namensänderung sollte die Sportart Judo weiter in den Fokus der öffentlichen Wahrnehmung gerückt- und eine stärkere Eigenständigkeit demonstriert werden. Von Anfang an hatte der Kinder- und Jugendsport einen sehr hohen Stellenwert, so der Verein auf seiner Homepage.

Der JSV Bernau e.V. zählt z.Zt. 250 aktive Mitglieder (Stand: November 2015). Alle 8 Vorstandsmitglieder und die derzeit 20 aktiven Trainer und Übungsleiter arbeiten ehrenamtlich.

„Unser Bestreben ist es, sozialverträgliche und familienfreundliche Mitgliedsbeiträge von unseren Mitgliedern zu erheben, um jeden den Judosport zu ermöglichen. Wir trainieren an den Trainingsorten Bernau, Zepernick und Biesenthal.“

Mitglied im Verein kann im Übrigen jeder werden, der Lust am Wettkampfsport Judo hat und sich sportlich betätigen will. Der Verein ist offen für alle Altersklassen, für Anfänger aber auch für Wiedereinsteiger…

Ermöglich wurde der Wettkampf am Wochenende durch das Skoda Auto(h)aus Europa. Um die kleinen Kampf-Wehwehchen kümmerten sich Frau Schulz und Frau Lange von der DLRG.

Alle Infos zum Wettkampf findet Ihr auf der Homepage des Vereins.

Wir danken Sigrun für die Schnappschüsse vom Samstag!

Anzeige Bahnhofs-Passage Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"