Anzeige  
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid-19: Alle Infos zur Corona-Verordnung ab 23.01.2021 im Land Brandenburg. Beitrag
Hinweis: Termine bei der Stadtverwaltung Bernau nur mit hoher Dringlichkeit und vorherigem Termin: 03338 365-0 oder 365-131. Info
Wetter am Dienstag: Etwas Sonne in Sicht, kaum Niederschlag – Temperaturen zwischen -1 und 2 Grad

Ju Jutsu Verein Bernau erhält Grünes Band vom Olympischen Sportbund

Auszeichnung mit dem “Grünen Band” für vorbildliche Talentförderung

Bernau: Über die wohl höchste Auszeichnung im Nachwuchsleistungssport, durfte sich am vergangenen Freitagabend der 1. Ju Jutsu Verein in Bernau freuen, welcher im AWO Treff an der Stadtmauer feierlich mit vielen Gästen übergeben wurde. Zusammen mit der Prämierung konnte sich der Verein über eine Förderprämie in Höhe von 5.000 Euro freuen, die laut dem Vereinsvorsitzenden Andreas Lietz, in die Jugendarbeit fließen sollen.

In einer Laudatio, welche wir hier gern im Wortlaut wiedergeben wollen, wurde noch einmal deutlich auf die besonderen Leistungen des Vereins hingewiesen:

Anzeige  

“Wenn sich aktive, junge Sportasse persönlich schon um ihre Nachfolger kümmern und ihr Knowhow als Trainer weitergeben, ist der Ausbildungseffekt oft besonders groß. Ein gutes Beispiel: Charlotte Wittich, die seit ihrem siebten Lebensjahr im 1. Ju-Jutsu-Verein Bernau trainiert. Zu ihren Erfolgen zählen unter anderem der Junioren-Weltmeistertitel 2009 und die Junioren-Vizeweltmeisterschaft 2011, mehrere EM-Bronzemedaillen sowie Deutsche Meistertitel. Seit Jahren kämpft Wittich im Nationalteam, landete international ebenfalls schon auf dem Siegerpodest. Da wäre beispielsweise WM-Bronze 2015 mit dem Team. Sie trainiert hart für den persönlichen Erfolg. Doch das ist ihr nicht genug: Ihr Wissen und ihre Erfahrung gibt sie inzwischen auch als Trainerin an die Jüngsten im Verein – die Kids der U8 – weiter. Ihre Begeisterung für Ju-Jutsu steckt alle an. Doch sie ist kein Einzelfall: Viele weitere junge Topkämpfer engagieren sich ebenfalls im Jugendbereich der Brandenburger, deren Nachwuchskonzept seit Jahren aufgeht – wofür sie nun erstmals das ‚Grüne Band für vorbildliche Talentförderung’ erhalten.

18 Medaillen bei den Deutschen Nachwuchs-Meisterschaften zwischen 2013 und 2015 haben die Bernauer altersklassen-übergreifend erkämpft. Neben Charlotte Wittich waren im selben Zeitraum auch Paul Lietz und Fridolin Fach unter den Medaillengewinnern bei Junioren-EM und -WM. Übrigens sind beide ebenfalls als Coach im Nachwuchsbereich erfolgreich – auch bei den Deutschen Titelkämpfen im Juniorenbereich 2016. Neun Lizenztrainer sind für die tollen Leistungen auf der Matte verantwortlich. Und für die bei der Talentsichtung: Zum Zeitpunkt der Bewerbung waren 90 der 145 Mitglieder Kinder und Jugendliche. 20 hatten sich 2015 neu angemeldet. Auch ihnen ist freilich nicht entgangen, dass der Verein zur selben Zeit zwölf Landes- und fünf Bundeskader vorzuweisen hatte.

Bei allen Erfolgsambitionen hat das Bernauer Konzept nicht nur den Spitzensport im Fokus, sondern auch die natürliche, gesunde Entwicklung der Kids. Trainer, Eltern, Kämpfer – in Bernau verstehen sich alle als Einheit. Sie haben verinnerlicht, dass sie mit Ju-Jutsu eine Philosophie verbindet, die als Selbstverteidigungsform im Alltag wie auch im Wettkampf gelebt werden will. Und das hat viel mit Verantwortungsbewusstsein zu tun.” (besser hätten wir es nicht schreiben können)

Ju Jutsu Verein Bernau erhält Grünes Band vom Olympischen Sportbund
Foto: Bernau LIVE

Auch Bernaus Bürgermeister André Stahl lobte die Arbeit des Vereins und zeigte sich sichtlich Stolz auf die bisherigen Erfolge. Über großes Lob sowie einen Blumenstrauß der Stadt Bernau, durfte sich zudem Alexa Frei freuen. Sie wurde im September 2016 beim U15- World Cup in Zypern Zweite.

Info vom DSOB

Seit 1986 fördern die Commerzbank AG und der Deutsche Olympische Sportbund über die Initiative „Das Grüne Band für vorbildliche Talentförderung im Verein“ Kinder und Jugendliche.  Das „Grüne Band“ belohnt konsequente Nachwuchsarbeit im Leistungssport, unabhängig von der Vereinsgröße oder der Popularität der Sportart. Für das „Grüne Band“ können sich Vereine oder einzelne Abteilungen bis Ende März jeden Jahres bei ihren Spitzenverbänden bewerben. Die Bewertungskriterien ergeben sich aus dem Nachwuchsleistungssport-Konzept des DOSB und schließen unter anderem die Trainersituation, die Zusammenarbeit mit Institutionen wie Schulen oder Olympiastützpunkten, die Doping-Prävention sowie pädagogische Aspekte der Leistungsförderung mit ein.

Die Jury prämiert jedes Jahr 50 Vereine oder Vereinsabteilungen aus den förderungswürdigen olympischen und nicht olympischen Spitzenverbänden des Deutschen Olympischen Sportbundes. Voraussetzung für die Vereine ist, dass sie aktive Talentsuche und -förderung von Jugendlichen sowie aktive Dopingprävention betreiben.

Das „Grüne Band“ von Commerzbank und dem Deutschen Olympischen Sportbund ist mit einer Förderprämie von je 5.000 Euro für die leistungssportliche Nachwuchsarbeit der ausgezeichneten Vereine verbunden.”

Alle Infos zum 1. Bernauer Jujutsu Verein und dessen Jugendarbeit, findet Ihr auf der Vereinshomepage.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

 

Anzeige Stellenangebot Seniorendomizil Bernau

Ähnliche Beiträge

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"