Anzeige  
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Bahn: Am Wochenende wird Nachts zwischen Bernau und Zepernick teils lärmintensiv gebaut.
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 15.02.2021 im Land Brandenburg. Beitrag
Hinweis: Termine bei der Stadtverwaltung Bernau nur mit hoher Dringlichkeit und vorherigem Termin: 03338 365-0 oder 365-131. Info
Wetter am Wochenende: Mix aus Sonne und Wolken bei bis zu 10 Grad

Toll: Baubeginn für schnelles Internet in Bernau durch die Telekom

13,5 Kilometer Glasfaser und 17 neue Verteiler

Bernau: Für unseren Bürgermeister André Stahl und wahrscheinlich sehr viele Bernauer, gab es heute einen ganz besonderen Termin. Denn um 13 Uhr stand am heutigen Montag der offizielle Baubeginn für ein schnelles Internet auf dem Programm.

Los ging es jetzt in der Puschkinstraße in Bernau mit den ersten Tiefbauarbeiten. Insgesamt wird die Telekom rund 13,5 Kilometer Glasfaser verlegen und 17 Verteiler mit moderner Technik aufstellen. Das neue Netz wird so leistungsstark sein, dass Telefonieren, Surfen und Fernsehen gleichzeitig möglich sind.

Anzeige  

Auch das Streamen von Musik und Videos oder das Speichern in der Cloud wird bequemer. Das maximale Tempo beim Herunterladen steigt auf bis zu 100 Megabit pro Sekunde (MBit/s) und beim Hochladen auf bis zu 40 MBit/s. Das hohe Tempo hat allerdings seinen Preis: Das Verlegen von Glasfaser kostet rund 70.000 Euro pro Kilometer. Von dem Glasfaser-Ausbau profitieren fast 2000 Haushalte ab Ende des Jahres.

„Ich freue mich, dass die Arbeiten in Bernau nun starten“, sagt Bürgermeister Andre Stahl. „Die Deutsche Telekom wertet mit der geplanten Investition nicht nur unsere Stadt, sondern jedes einzelne Grundstück im Ausbaugebiet auf. Ein schneller Internet-Anschluss gehört heute zu den wichtigsten Forderungen, die von jungen Familien und mittelständischen Unternehmen an die Politik gestellt werden.“

„Die Planungen sind abgeschlossen, jetzt wird gegraben“, sagt Henry Lange, Regiomanager der Deutschen Telekom im Landkreis Barnim. „Wir werden die Beeinträchtigungen für die Anwohner so gering wie möglich halten. Wir gehen immer in überschaubaren Bauabschnitten vor.“

So kommt das schnelle Netz ins Haus

Toll: Baubeginn für schnelles Internet in Bernau durch die Telekom
Grafik: Foto: Deutsche Telekom

Auf der Strecke zwischen der örtlichen Vermittlungsstelle und dem Verteiler wird das Kupfer- durch Glasfaserkabel ersetzt. Das sorgt für erheblich höhere Übertragungsgeschwindigkeiten. Die Verteiler werden zu Multifunktionsgehäusen (MFG) umgebaut. Die großen grauen Kästen am Straßenrand werden zu Mini-Vermittlungsstellen. Im MFG wird das Lichtsignal von der Glasfaser in ein elektrisches Signal umgewandelt und von dort über das bestehende Kupferkabel zum Anschluss des Kunden übertragen. Um die Kupferleitung schnell zu machen, kommt Vectoring zum Einsatz. Diese Technik beseitigt elektromagnetische Störungen. Dadurch werden beim Hoch- und Herunterladen höhere Bandbreiten erreicht. Es gilt die Faustformel: Je näher der Kunde am MFG wohnt, desto höher ist seine Geschwindigkeit.

Weitere Informationen

Wer mehr über Verfügbarkeit, Geschwindigkeiten und Tarife der Telekom erfahren will, kann sich im Internet oder beim Kundenservice der Telekom informieren: www.telekom.de/schneller

Neukunden: 0800 330 3000 (kostenfrei)

Telekom-Kunden: 0800 330 1000 (kostenfrei)

Und natürlich beraten die Mitarbeiter in den Telekom Shops gerne:

Telekom Shop Bernau, Börnicker Chaussee 1, 16321 Bernau bei Berlin

Infos und Bilder via Telekom

 

Anzeige Stellenangebot Seniorendomizil Bernau

Ähnliche Beiträge

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"