Anzeige  
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Auf ins Neue Rathaus: Infos, Bilder und Videos zur Eröffnung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 02.11. im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Wochenende: Meist dicke Wolken und regnerisch bei bis zu 15 Grad

Edeka Bürgermeisterstraße: Nun auf fast 800qm mit über 4.000 Artikeln

Vergrößerung nach Umbau

Bernau: Sichtlich stolz zeigte sich am heutigen Vormittag Astrid Heinze als wir sie in ihrem Edeka-Markt in der Bernauer Bürgermeisterstraße getroffen haben.

Vor fast genau zwei Jahren übernahm die Unternehmerin, die auch einen Edeka-Markt in der Puschkinstraße betreibt, die fast leeren Räume des ehemaligen “Nah und Gut” Marktes in der Bürgermeisterstraße. Der damalige Betreiber musste aus wirtschaftlichen Gründen schließen.

Anzeige  

Gemeinsam mit der WOBAU Bernau und der EDEKA Zentrale fand man in Frau Hinz einen verlässlichen Nachfolger, des, gerade für die älteren Mitbürger so wichtigen Standortes in der Bernauer Innenstadt.

Am 25. September 2014 war es dann soweit: Auf gut 420qm bot der kleine Edeka – Markt nun ein breites Sortiment an Waren des täglichen Bedarfs. Im Laufe der Zeit wurde es jedoch eng und man war nur bedingt in der Lage, eine größere Produktvielfalt zu bieten. Gerade im Bereich von z.B. Drogerieartikeln, bot der kleine Laden einfach zu wenig Platz. Zudem fehlte es an Lagermöglichkeiten oder an vernünftigen Sozialräumen.

Insofern versuchte man mit der Vermieterin, der WOBAU Bernau, eine Lösung zu finden um den Markt zu erweitern. Ein großes Problem bestand Anfangs in der baulichen Umsetzung der Erweiterung. Denn es stellte sich heraus, dass die neuen Räumlichkeiten etwaigen Umbauten und der anschliessenden Nutzung nicht standhalten könnten. Gemeinsam mit dem Bernauer Planungsbüro Ganter sah man sich gezwungen, das Gebäude im Untergrund zu stabilisieren. Nicht nur eine technische Herausforderung, sondern auch eine sehr teure Angelegenheit, die allein von der Marktbetreiberin nicht zu stemmen war.

Hier erwies sich die WOBAU Bernau als guter Partner und griff der Betreiberin erheblich unter die Arme. Gut vier Monate wurde, neben dem normalen Tagesbetrieb, gewerkelt was das Zeug hält. Entstanden ist ein moderner Supermarkt der auf fast 800qm Fläche erweitert wurde und nun gut 4.000 Artikel für seine Kunden bereit hält. Neben der bisher vermissten Auswahl an Drogerieartikeln gibt es zudem eine vernünftige Lagerfläche oder Sozialräume für die sieben MitarbeiterInnen. Investiert wurden hier etwa 300.000 Euro!

Edeka Bürgermeisterstraße: Nun auf fast 800qm mit über 4.000 Artikeln
Foto: Bernau LIVE

Wie uns WOBAU Geschäftsführerin Antje Mittenzwei mitteilte, sei sie Stolz, dass die WOBAU hier in diesem Umfang helfen konnte und gemeinsam mit Frau Heinze sehr viel erreicht hat. Schließlich sei es ihr wichtig, dass die Innenstadt belebt werde und umliegende Mieter der WOBAU eine adäquate Einkaufsmöglichkeit in ihrem Umfeld haben. Zudem stellte sie fest, daß eine belebte Innenstadt nicht nur von den ansässigen Händlern lebe. Vielmehr sei es wichtig, dass jeder über sein Konsumverhalten nachdenkt und mit seinem Einkaufsverhalten dazu beiträgt, ein florierende und attraktive Innenstadt mitzugestalten.

Wir wollen uns dem anschließen und wünschen Astrid Heinze viel Erfolg und zahlreiche Kunden!

Info: Die WOBAU ist ein Unternehmen der Stadt Bernau bei Berlin und wurde 1968 gegründet. Im Bestand befinden sich ca. 4.400 Wohnungen, knapp hundert Gewerbeflächen und 340 Stellplätze. Vermietet werden zudem auch Garagen, Gärten sowie Werbeflächen. Der Wohnungsbestand besteht zu 2 % aus in den letzten Jahren errichteten Neubauten, 79 % sind komplett saniert, 17 % teilsaniert.

 

Bahnhofs-Passage Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.