Anzeige  
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 09.01.2021 im Land Brandenburg. Beitrag
Hinweis: Termine bei der Stadtverwaltung Bernau nur mit hoher Dringlichkeit und vorherigem Termin: 03338 365-0 oder 365-131. Info
Wetter am Dienstag: Meist Grau mit Regen bei zwischen 1 und 4 Grad

Däumelinchen und Radio Eins- Lesungen in der Galerie Bernau

Puppentheater in der Galerie Bernau
Foto: Galerie Bernau

Däumelinchen und Lesungen von Radio Eins in der Galerie Bernau 

Am Sonntag, 13. März, bereits um 10.30 Uhr, spielt das Theater Maskotte aus Buchholz (Mecklenburg) in der Galerie Bernau. Fräulein Wilhelmine Hutfilz erzählt frei nach Hans Christian Andersen „Däumelinchen“ für Kinder ab vier Jahren.

Anzeige  

Die liebenswerte, aber schrullige Wilhelmine Hutfilz hat eine große Leidenschaft: Sie fotografiert gern. Zusammen mit einer Schwalbe fängt sie dabei die unglaublichsten Geschichten ein. Die unglaublichste aber handelt von einer Frau, die sich sehr ein Kind wünschte. Eine alte Hexe gab ihr ein Korn aus dem eine Tulpe erwuchs. Als sich die Blüte öffnete, lag darin ein kleines Mädchen – Däumelinchen. Doch eines Nachts als Däumelinchen schlief, kam eine garstige Kröte und nahm das kleine Kind mit sich fort. So beginnt die abenteuerliche Reise des kleinen Däumelinchens…

Eine halbe Stunde vor der Vorstellung beginnt der Einlass zum Naschbuffet für Kinder. Eintrittskarten zum Preis von vier Euro sind in der Galerie Bernau, Bürgermeisterstraße 4 und unter Tel. (0 33 38) 80 68 erhältlich. Mit einer Familienkarte kann die ganze Familie (oder vier Nasen) drei Vorführungen ihrer Wahl zum Sonderpreis miterleben.

Um Anmeldung unter Telefon (0 33 38) 80 68 oder E-Mail: galerie@best-bernau.de wird gebeten.

Die Galerie Bernau lädt am 17. März 2016 zu einer Lesung, mit radioeins-Moderator Volker Wieprecht ein.

Volker Wieprecht liest aus »Zwischen Kreisel und Kleistpark« in der Galerie Bernau

Der beliebte Moderator hat für dieses Buch prägende Orte aus seiner Vergangenheit besucht, die entlang der Strecke vom Steglitzer Kreisel bis zum Kleistpark liegen und für ihn schöne, lustige, aber auch sehr erschütternde Erfahrungen bereithielten.

Er hat mit Menschen gesprochen, die heute dort leben und wirken, sich erinnert und die vergangenen Jahrzehnte mit seinem heutigen Blick auf die Welt erneut betrachtet. Entstanden ist ein sehr persönliches Buch, das die Vergangenheit und Gegenwart entlang der Achse Steglitzer Kreisel bis Kleistpark vereint. Erschienen ist das Buch in der Reihe „Berliner Orte“ im be.bra.verlag 2014.

Mehr Infos und weitere Termine findet Ihr in unserem Kalender oder auf der Homepage der Galerie Bernau.

Anzeige Stellenangebot Seniorendomizil Bernau

Ähnliche Beiträge

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"