Anzeige
Anzeige  
Anzeige - Inselleuchten Marienwerder 2022 Inselleuchten Marienwerder 2022
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Seit 28. Juni 2022 – Nur noch Tempo 30 in der Bernauer Breitscheidstraße
Verkehr: L31 zwischen Ladeburg und Lanke nach 8 Monaten Bauzeit wieder offen
Verkehrshinweis: Sperrung der L 200 in Richtung Bernau zwischen Autobahnausfahrt Bernau-Süd und Birkholzer Straße-  Info
ÖPNV: Das 9-Euro-Ticket für Juni, Juli und August ist erhältlich. Infos
Flüchtlinge aus der Ukraine: Hinweise zu Hilfsmöglichkeiten – Beitrag
Verkehr: Vollsperrung der L31 zw. Ladeburg-Lanke bis 24. Juni – Beitrag
Wetter am Donnerstag: Mix aus Sonne und Wolken, am Nachmittag Regen möglich, bis 27 Grad

Bernau: Rosen für die Frauen unserer Stadt

Glück hatten alle Frauen, die am heutigen Frauentag durch die Innenstadt schlenderten. Mit zwei dicken Blumenkübeln in den Armen, überraschten die beiden Mitarbeiterinnen von „Vita SPA Wellness-Loft“ an der Rüdnitzer Chaussee, zahlreiche Frauen mit einer Rose zum Frauentag.

Bernau: Blumen zum Frauentag von Vita Spa

Anzeige Barnim Pflege Michels Kliniken

Info: Am heutigen 8. März begehen wir den Weltfrauentag. Dieser entstand als Initiative sozialistischer Organisationen in der Zeit um den Ersten Weltkrieg im Kampf um die Gleichberechtigung, das Wahlrecht für Frauen und die Emanzipation von Arbeiterinnen. Die Vereinten Nationen erkoren ihn später als Tag der Vereinten Nationen für die Rechte der Frau und den Weltfrieden aus. In mehr als 20 Ländern gilt der heutige Frauentag als gesetzlicher Feiertag. Mehr dazu.

Vita Spa: http://www.vita-spa-bernau.de/

Fotos: Bernau LIVE

Nachtrag der Pressestelle Stadt Bernau: 

Mit einer kleinen Aufmerksamkeit wartete Bürgermeister André Stahl heute Morgen am Bahnhof auf. In bester Tradition überreichte das Stadtoberhaupt zum Internationalen Frauentag Rosen an alle Frauen, die zwischen 6.30 und 8 Uhr nicht allzu schnellen Schrittes zum Zug oder zum Bus eilten.

Bernau - Blumen zum Frauentag - André Stahl

„Ach, die ist für mich?“, war der wohl am meisten zu vernehmende Satz vor dem Eingang zum Bahnhofsgebäude. Die nicht alltägliche Aktion zauberte ein überraschtes Lächeln auf die Gesichter der Beschenkten. Ob jung, ob alt, die Frauen freuten sich über diese blumige Solidaritätsbekundung – hie und da entspann sich ein kleines Gespräch. So mancher männliche Begleiter sah sich angesichts der Charmeoffensive unter Zugzwang.

Auch das Elternzeitcafé besuchte Stahl zum Frauentag und beschenkte die Anwesenden mit einem Blumengruß. Bei der gemeinsamen Veranstaltung der Arbeiterwohlfahrt (AWO), des Vereins Bildung–Begegnung–Zeitgeschehen Bernau (bbz), der Kirchengemeinde, des Netzwerks gesunde Kinder und der Stadt trafen sich rund 30 alteingesessene und zugezogene Frauen mit ihren Babys und kleinen Kindern zum Austausch.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Anzeige