Anzeige  

Bernau – Eberswalde: Polizei warnt vor falschem Gerichtsvollzieher

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Reisen: Der “Kleine Grenzverkehr” nach Polen ist nun ohne Quarantänepflicht erlaubt. Beitrag
Verkehrshinweis: Vollsperrung der L200, AS Bernau Süd und Weißenseer Straße aufgehoben. Beitrag
Auf ins Neue Rathaus: Infos, Bilder und Videos zur Eröffnung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 21.10. im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Mittwoch: Meist dicke Wolken, hier und da etwas Regen möglich bei bis zu 12 Grad
Betrugsmasche in Eberswalde – Warnhinweis an die Bevölkerung
Am 08.02.2016 gegen 10:00 Uhr erhielt eine ältere Dame in der Tornower Straße in Eberswalde einen Anruf eines ihr unbekannten Mannes. Dieser gab an, dass ein Pfändungsbeschluss aus dem Jahr 2010 gegen die Dame bestehe. Weiter äußerte er, dass ein Gerichtsvollzieher gegen die Mittagszeit bei ihr zuhause vorbei kommen würde, um einen Bargeldbetrag in Höhe von 5000€ zur Vollstreckung der Pfändung abzuholen.
Da die Dame den Anrufer weder kannte noch diesem Glauben schenkte, beendete sie das Telefonat abrupt und informierte die Polizei. Zum Anrufer gibt es bislang keine konkreten Erkenntnisse. Ein Migrationshintergrund aufgrund der Sprache ist nicht auszuschließen.
Sollten auch Sie Opfer solcher Anrufe und damit einer Betrugsmasche werden, beenden Sie das Telefonat und informieren Sie umgehend die Polizei darüber.
Ihre sachdienlichen Hinweise nimmt die Kriminalpolizei der Inspektion Barnim unter der Rufnummer 03338-361-0 gern entgegen. Selbstverständlich können Sie auch jede andere Polizeidienststelle kontaktieren.
Info via Polizeiinspektion Barnim
 
#Bernau #Polizei #Kriminalität #Eberswalde #Barnim #Nachrichten #BernauLIVE

Stellenangebote Bernau LIVE
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.